11.04.2016, 09:53 Uhr

Erkennen oder fühlen? Beides.

Künstlerin Edith Lechner vor einem ihrer Lieblingsbilder
Weißenkirchen in der Wachau: Teisenhoferhof |

Mit der Ausstellung Holz und Stein etablieren die 'Freunde des Teisenhoferhof' neben Wein und Theater ab sofort eine zusätzliche Sparte: Bildende Kunst.

Weißenkirchen-Bürgermeister Hubert Trauner begrüßte bei der Eröffnung die Ehrengäste NR-Abg. Werner Groiß, Militärkommando-Oberst Bruno Deutschbauer, Wachaumaler Erich Giese, Vizebürgermeisterin Eva Schwaiger, GR Christian Geppner, die Laudatoren Karl Rieder und Werner Heindl sowie die Organisatoren der Ausstellung, Christine Beckers und Gerhard Schmidbauer.
Edith Lechner, steirische Künstlerin mit Großeltern aus Krems, ermöglicht mit ihren Bildern zwei Betrachtungsweisen; neben der Frage 'was sieht man?’ geht es darum, was der Besucher beim Ansehen fühlt. Beides ist möglich, denn Lechner paart in ihren Zyklen Themen wie Unschärfe, Wärme, Nähe, Schicksal und Lebensraum mit real-visuellem Hintergrund. Da werden Steine, Bäume und Berge nebulös in neuer Konstellation dargestellt. Zu Ihrer Technik meint sie: „Ich habe mit Seide die richtige Basis für meine Bilder gefunden - weicher, mit größerer Bereitschaft, Farben auch in mehreren Schichten wirken zu lassen“. Stimmungen werden in Acryl übertragen, Schichten in Folgematerialien wie z.B. Leim aufgetragen und strukturell herausgearbeitet. Aktuelle Hauptfarben sind Ocker und Rot. Für Besucher, die lieber betrachten als nur hinzusehen.

Vielschichtig präsentiert sich auch die Werkschau des 'Künstlerbund Klosterneuburg'. Neben Bildern werden Skulpturen, ebenfalls mit dem Themenschwerpunkt 'Holz und Stein, ausgestellt. Werner Heindl, stellte im Zuge seiner Laudatio die 15 Künstler der Vereinigung, die heuer ihren 110. Geburtstag feiert, vor: Jay Finger, Robert Floch, Gerlinde Gröllinger, Roland Hille, Eva Hüttel, Reingard Kopsa, Krystyna Miller-Gawrzynska, Georg Niemann, Gerhard Papp, Karin Schuster, Prof. Otto Staininger, Elisabeth Temnitschka, Ute Walter, Gottfried Laf Wurm und Gastkünstler Franz Lehner.

Info

Künstlerbund Klosterneuburg
Edith Lechner
Teisenhoferhof Weißenkirchen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.