18.08.2016, 10:23 Uhr

Grüner Tourismus in Alpbach

Alpbach: alpbach |

Neun Partnerbetriebe des Congress Centrums Alpbach wurden mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Der nachhaltige Gedanke soll neue Netzwerke knüpfen und Gäste locken.

Alpbach - Das Congress Centrum Alpbach gilt als Vorreiter in Punkto nachhaltigen Tagungstourismus. Als eines der ersten Kongresshäuser Österreichs trägt es bereits seit Jahren die internationale „Green Globe Zertifizierung“ und gilt mit dem Österreichischen Umweltzeichen „Green Meetings“ als Paradeunternehmen für umwelt- und ressourcenfreundlichen Kongresstourismus. „Wir haben uns in mühevoller und konsequenter Arbeit diese Nische erobert. Der Erfolg gibt uns recht“, sagte Georg Hechenblaikner, der Geschäftsführer des Congress Centrums vor versammeltem Publikum. Damit das Kongresshaus seinen Tagungsgästen noch umfassendere Angebote bieten kann, hat es sich mit neun Partnerbetrieben aus der Region nun starke Verbündete ins Boot geholt. Die Betriebe wurden nun mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Dazu zählen: das Romantikhotel Böglerhof, das Gästehaus Gratlspitz, Gasthof Berghof, Gästehaus Larch, Haus Schönblick, Haus Sonnwend, das Hotel Wiedersbergerhorn, der Gasthof Jakober und die Angerer Apartments in Reith im Alpbachtal. Um die Auszeichnung zu erhalten, mussten die Betriebe zunächst den strengen Anforderungen der Zertifizierung gerecht werden. Das Österreichische Umweltzeichen setzt ein umfangreiches Maßnahmenpaket voraus. Dabei müssen laufend zahlreiche Kriterien, vom Energiebedarf des Hauses bis hin zur Verwendung von regionalen Produkten, eingehalten werden. Der umweltfreundliche Gedanke bringt aber auch Kosteneinsparungen für die Betriebe mit sich. „Es war ein Papierkrieg und nicht wenig Arbeit bis wir alles umgesetzt haben“, erzählte Johannes Duftner vom Böglerhof, „aber bereits jetzt können wir sagen, dass unsere Wasserkosten enorm gesunken sind“. Die Steigerung der regionalen Wertschöpfung in der Region stehe zudem außer Frage. Laut Hechenblaikner sei das Interesse an nachhaltigem Tagen seitens des Gastes ungebrochen.
„Das Gesamtpaket mit den zertifizierten Betrieben und dem Congress Centrum ist ein Paradebeispiel für eine kluge Entwicklung in Punkto Nachhaltigkeit“, lobte Franz Fischler, der Präsident des Europäischen Forums, die Teilnehmer. Künftig sollen weitere Betriebe aus der Region ihrem Vorbild folgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.