22.03.2016, 13:35 Uhr

Alpenverein holt Großveranstaltung nach Kufstein

ÖAV Landesverbandsobmann Gerald Aichner, Obmann der Naturfreunde Julius Nagy, Bürgermeister Mag. Martin Krum- schnabel, Obfrau-Stellv. u. Hüttenreferent Msc. Andreas Sausgruber, Obmann des TVB Kufstein Johann Mauracher, Bezirks- hauptmann Dr. Christoph Platzgummer, vorne: Gretl Kopp, die für 70jährige Mitgliedschaft geehrt wurde und Obfrau Uli Gradl-Zöttl (Foto: Größwang)

ÖAV-Hauptversammlung findet 2017 in Kufstein statt! "Strips" steht nach Sanierung "tadellos da", Kletterhalle wird renoviert, Finanzlage: "gut".

KUFSTEIN. Bei der Hauptversammlung präsentierte der Alpenverein Kufstein eindrucksvoll sein weitreichendes Betätigungsfeld. Auch ein Blick in die Zukunft wurde gewährt.

„Wir haben uns beworben, die Hauptversammlung des Gesamtvereins, des Österreichischen Alpenvereins, 2017 in Kufstein auszutragen – und wir haben den Zuschlag erhalten!“

Mit dieser Ankündigung beeindruckte Obfrau Uli Gradl-Zöttl nicht nur die anwesenden Mitglieder, sondern auch die zahlreichen Ehrengäste.
Sie habe ein gutes und hochmotiviertes Team hinter sich und freue sich auf diese Herausforderung, betonte Uli Gradl-Zöttl, und verwies auch auf die große Wertschätzung, die ein solches Großereignis sowohl für die Sektion auch für die Region Kufstein bedeute.

Zwei Kufsteiner ÖAV-Klettererinnen im Jugendnationalteam

Auch der Bericht über das vergangene Jahr fiel äußerst positiv aus. Die beiden Hütten, das Stripsenjochhaus und das Anton-Karg-Haus in Hinterbärenbad, stehen nach Abschluss der Sanierungsarbeiten auf der "Strips" tadellos da, die Finanzlage des Vereins ist gut und so kann vermehrt in Fahrten und Aktivitäten der Gruppen und Mitglieder, sowie in die Jugendarbeit investiert werden. Aushängeschild ist hier das Wettkletterteam, aus dem zwei Sportlerinnen in das Jugendnationalteam aufgenommen wurden. Geplant ist auch eine umfassende Renovierung der Kletterhalle, anlässlich ihres bereits 20-jährigen Bestehens im kommenden Jahr, wie Finanzreferent Klaus Noggler ankündigte.

Seit Jahrzehnten im Kufsteiner Alpenverein

Höhepunkt des Abends waren wie jedes Jahr die Ehrungen für langjährige Vereinstreue. Dabei beeindruckte besonders Gretl Kopp, die seit 70 Jahren dem Verein angehört. Applaus gab es aber auch für Sebastian Blassnigg, Hans Gruber und Engelbert Haggenmiller für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit. "Die lebenslange Treue vieler Mitglieder, ist wohl der beste Beweis für die gute Arbeit im Alpenverein", freut sich Obfrau Gradl-Zöttl.

Mit rund 5.200 Mitgliedern ist der Alpenverein nicht nur der größte Verein sondern auch die größte Jugendorganisation in Kufstein. Er besitzt eine eigene Kletterhalle, zwei Schutzhütten mit insgesamt 300 Schlafplätzen und erhält 40 km Wanderwege im Kaisergebirge. Über 100 Ehrenamtliche arbeiten im Verein mit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.