14.07.2016, 08:45 Uhr

Firmenwagen fing nach Unfall Feuer, betrunkener Lenker flüchtete

Unfallzeugen konnten den Brand im Motorraum rasch löschen, der Lenker flüchtete. (Foto: ZOOM.TIROL)
LANGKAMPFEN. Am 14. Juli um 1:44 Uhr geriet ein 44-jähriger Mann aus dem Bezirk Kufstein mit einem Firmenlieferwagen auf der Unterinntalstraße L211 bei Niederbreitenbach in einer Linkskurve aus ungeklärter Ursache mit dem Fahrzeug über den rechten Fahrbahnrand hinaus. Das Fahrzeug touchierte dabei einen Stromkasten der TIWAG und stieß gegen eine Kreisverkehr-Hinweistafel. Dadurch fing der Lieferwagen im Motorraum Feuer, der Lenker flüchtete vom Unfallort.
Der Brand konnte von zwei Unfallzeugen mittels Handfeuerlöscher gelöscht werden noch bevor die Feuerwehr eintraf.

Nach dem Lenker wurde eine groß angelegte Suche durch Polizei und Feuerwehr durchgeführt, es konnte später von einer Polizeistreife im Stadtgebiet von Kufstein angetroffen und angehalten werden. Ein Alkomatentest ergab eine erhebliche Alkoholisierung. Dem Lenker wurde der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen.
Am Fahrzeug entstand erheblicher Schaden, der Lenker blieb unverletzt.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Oberlangkampfen und Niederbreitenbach mit fünf Fahrzeugen und 52 Mitgliedern sowie drei Polizeistreifen und der Rettungsdienst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.