20.09.2016, 12:09 Uhr

Die erste Bereiterin in der Spanischen Hofreitschule

Die erste weibliche Bereiterin Hannah Zeitlhofer mit Herwig Radnetter, dem administrativen Leiter der Reitbahn. (Foto: srs)

Mit Hannah Zeitlhofer ist erstmals seit 430 Jahren eine Frau Bereiterin in der Spanischen Hofreitschule.

WIEN. Der Job des Bereiters in der Spanischen Hofreitschule bedeutet vor allem eines: Man reitet. Und das viel. Vormittags wird nämlich durchgehend von 7 bis 13 Uhr mit und auf den Pferden gearbeitet.

Obwohl das wie der klassische Traum vieler junger Mädchen klingt, war dieser Beruf bisher nur Männern vorbehalten. Bis jetzt. Die 29-jährige Hannah Zeitlhofer ist nämlich nun zur ersten weiblichen Bereiterin ernannt worden. "Ich bin sehr stolz darauf", sagt sie. "Allerdings nicht darauf, dass ich die erste Frau bin. Sondern darauf, dass ich diese wirklich anspruchsvolle Ausbildung mit hoher Ausfallquote erfolgreich abgeschlossen habe." Die Ausbildung dauert immerhin stolze acht bis zwölf Jahre. Das erklärt auch, dass es erst jetzt eine Bereiterin gibt, obwohl die Spanische Hofreitschule bereits 2008 mit der 430-jährigen Tradition gebrochen und Frauen zur Ausbildung zugelassen hat.

Starkes Teamgefüge

Probleme mit den Männern sieht Zeitlhofer keine. "Ich wurde auch von den alteingesessenen, eher traditionelleren Herren gut aufgenommen. Ich habe einfach mit Leistung und Wille überzeugt. Das braucht man, egal, ob man ein Mann oder eine Frau ist." Außerdem sei es wichtig, dass man zusammenhält. "Wir helfen uns gegenseitig. Es schleichen sich beim Reiten immer wieder kleine Fehler ein, da ist es wichtig, sich gegenseitig auszutauschen. Manche Fehler sieht man eben von unten besser, als wenn man selbst am Pferd sitzt."

Zeitlhofer war übrigens auch mal ein kleines Mädchen, das von Pferden geträumt hat. Mit sieben Jahren hat sie zu reiten begonnen, mit neun Jahren bekam sie ihr erstes eigenes Pferd. Einen Haflinger namens Nelson. Seitdem war klar, dass sie auch weiter mit Pferden arbeiten will. "Und als Wienerin träumt man natürlich immer von der Spanischen Hofreitschule."

Hintergrund:

Um als Lehrling an der Spanischen Hofreitschule aufgenommen zu werden, muss man viele Voraussetzungen mitbringen: einen starken Bezug zu Pferden, Traditionsbewusstsein, ein Mindestalter von 16 Jahren, eine abgeschlossene Schulausbildung sowie sportliche und kreative Begabung. Die Ausbildung zum Bereiter dauert rund acht bis zwölf Jahre. Voraussichtlich werden 2017 wieder Lehrlinge aufgenommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.