25.04.2016, 14:53 Uhr

Arlbergtunnel: Wegen der Schneefälle keine Vollsperre am 25. April

Wegen des Wintereinbruchs wird der Arlbergtunnel am 25. April in der Nacht nicht gesperrt.

Lediglich wechselseitige Anhaltungen ab 20 Uhr – Tunnelwäschen gehen in die nächste Runde.

ST. ANTON. Der Winter gibt ein Comeback in Tirol – und die ASFINAG reagiert auf die Witterungsverhältnisse. Die für 25. April 2016 geplante Vollsperre des Arlbergtunnels wird aufgrund der zu erwartenden Schneefälle am Arlbergpass aufgehoben. Es finden heute von 20 bis 5 Uhr die abwechselnden Sperren an den Tunnelportalen mit Wartezeiten von bis zu 30 Minuten statt.
„Wir haben uns hier wie vereinbart kurzfristig mit den Straßenmeister-Kollegen der Länder Tirol und Vorarlberg abgestimmt. Die Schneefälle machen diesen Schritt notwendig. Eine Umleitung über den Arlbergpass für den gesamten Verkehr in der Nacht ist aufgrund der Witterung nicht möglich", erklärt Stefan Siegele, zuständiger Autobahnmeister von St. Jakob am Arlberg.

Tunnelwäschen gehen in die nächste Runde

Ungeachtet der Schneefälle setzt die ASFINAG die Tunnelreinigung diese Woche in Tirol fort. Für die Reinigung der Tunnelkette zwischen Flirsch und St. Jakob (S 16 Arlberg Schnellstraße) sind keine zusätzlichen Sperren notwendig. Auf der A 12 Inntal Autobahn ist diese Woche der Tunnel Amras an der Reihe. Die Reinigungen finden heute Nacht in der Röhre Richtung Bregenz statt – der Verkehr wird im Gegenverkehr in der anderen Tunnelröhre geführt. Einzige Einschränkung: die Auffahrt Innsbruck-Ost in Richtung Bregenz ist nicht möglich. Für die Umleitung muss die Anschlussstelle Hall-West genutzt werden. Bis Ende der Woche werden die Reinigungsarbeiten abwechselnd in den Tunnelröhren des Amraser Tunnels stattfinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.