30.03.2016, 12:01 Uhr

ASFINAG: Einsatzübung im Roppener Tunnel am 31. März

Sperre in beiden Fahrtrichtungen geplant: Die Feuerwehren Imst und Silz proben den Ernstfall. (Foto: ASFINAG)

150 Teilnehmer bei Probe für den Ernstfall – Sperre ab 18 Uhr in beiden Fahrtrichtungen

IMST. Am 31. März ist der Roppener Tunnel (A 12 Inntal Autobahn) Schauplatz für eine Einsatzübung der Feuerwehren aus Imst und Silz. Ab 18 Uhr ist der Tunnel deswegen bis voraussichtlich 23 Uhr gesperrt. Die Umleitung für den Verkehr erfolgt über die Bundesstraße. Neben den Feuerwehren nehmen unter anderem auch Vertreter des Roten Kreuzes Imst, der Autobahnpolizei Imst und der ASFINAG-Autobahnmeisterei Imst am Training für den Ernstfall teil.
Das Übungsszenario: Zahlreiche Verletzte müssen nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen im Tunnel erstversorgt und geborgen werden. „Vorbereitung auf den Ernstfall bedeutet, wesentliche Abläufe und Handgriffe zu üben. In diesem Fall vor allem die Zufahrt über die Querschläge des Roppener Tunnels", weiß Bernhard Köck vom ASFINAG-Tunnelmanagement.
Solche Einsatzübungen werden in regelmäßigen Abständen in den ASFINAG-Tunneln durchgeführt – das ist auch gesetzlich so vorgegeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.