17.03.2016, 09:10 Uhr

NRin Pfurtscheller: „Unglaublich großer Innovationsgeist bei Bergbahnen Fiss“

NRin Liesi Pfurtscheller gemeinsam mit GF Benny Pregenzer im Skidepot der Bergbahnen Fiss (Foto: Gasslitter)

Kürzlich besuchte NRin Liesi Pfurtscheller die Bergbahnen Fiss-Serfaus in Fiss um sich ein Bild vom Unternehmen zu machen: „Der Innovationsgeist dieser gemeindeeigenen Firma ist unglaublich groß“ so Pfurtscheller begeistert. „Sie machen sogar aus einem einfachen Skidepot ein Erlebnis der Sonderklasse.“

FISS. „Die Marketingabteilung der Bergbahnen Fiss, aber auch das Unternehmen als Ganzes leistet großartige Arbeit“, davon ist NRin Liesi Pfurtscheller nach einem persönlichen Lokalaugenschein in Fiss überzeugt. „Das Sonnen-Plateau zeigt uns eindrucksvoll vor, was es bedeutet, dem Gast ein Rundumpaket zu bieten und das sowohl im Winter, als auch im Sommer“, streut Pfurtscheller den leitenden Köpfen in Fiss rund um Benny Pregenzer und Hubert Pale Rosen. „Sie erhöhen mit wohldurchdachten, jedoch eigentlich sehr einfachen Systemen die Frequenz und sichern somit Arbeitsplätze für die Region“, so Pfurtscheller weiter.


Volle Unterstützung

„Ein gemeinsames Ziel ist die ideale Erreichbarkeit des Skigebietes, vor allem im Winter, das stark auch von der Flüssigkeit des Verkehrs am Fernpass abhängt“, weiß Pfurtscheller. „Wir sind klare Befürworter des Fernpassscheitel- und des Tschirganttunnels. Das ganze Oberland und zuletzt nicht nur das Plateau leiden unter den Verkehrsstaus an den starken Urlauberwochenenden im Winter“, erklärt GF Benny Pregenzer. Er gibt deshalb Pfurtscheller seine volle Unterstützung im Kampf um die Tunnel mit auf den Weg.


Weltneuheit in Fiss

Eines der neuesten Projekte der Bergbahnen Fiss wurde vergangenes Jahr verwirklicht – das Skidepot. Verteilt auf zwei Stockwerke stehen den Skifahrern in Fiss vier Depots mit insgesamt 4.700 Stellplätzen zur Verfügung, die mit Rolltreppen und Fahrstühlen erreichbar bzw. miteinander verbunden sind - Barrierefreiheit inklusive. „Jeder Gast in Fiss hat nun die Möglichkeit, seine Ausrüstung in unseren neuen Depots unterzubringen. Am Ende eines Skitages kann man zur Ferienwohnung oder zum Hotel gehen, ohne die Skier und Schuhe durch das Dorf schleppen zu müssen“, betont Benny Pregenzer, GF der Bergbahnen Fiss. Die Kästen verfügen über Stauraum für die komplette Skiausrüstung. So finden neben den Skiern und Schuhen, auch die Stöcke, Handschuhe und Skihelme ihren Platz. Auch für den Schmutz haben sich die Konstrukteure eine besondere Lösung einfallen lassen: „Eine Weltneuheit, die man in dieser Form nur bei uns im Depot findet.
Die Kästen wurden extra nach unserem Wunsch spezialangefertigt“, so Pregenzer nicht ganz ohne Stolz. „In der Nacht sorgt eine automatische Spülung dafür, dass der Schmutz aus den Kästen gespült wird. Außerdem sorgt ein eigenes Lüftungssystem mit Hitze und Frischluft für trockene Ausrüstung am nächsten Morgen“, so Pregenzer weiter.
„Auch an Details wie die Skihalterungen an den Sitzbänken und spezielle Familientoiletten wurde gedacht“, ist Pfurtscheller begeistert. Beauty-Bereiche mit Waschmöglichkeit, Spiegel und Fön ergänzen das Angebot. „Besonders liebevoll wurde das Edelweiß Depot eingerichtet“, so Pregenzer weiter: „Die Wände wurden in verschiedenen Themen gestaltet, Kinder finden interaktive Spielmöglichkeiten vor und ein Skipanorama auf sechs TV-Geräten sorgt für aktuelle Informationen.“


Komfort-Skidepot

Hinter den Kulissen bietet das Komfort-Skidepot ebenfalls viele Vorteile. Die Anlieferung für die Bergrestaurants kann nun unterirdisch ohne Beeinträchtigung der Gäste abgewickelt werden. Im Skiservice-Bereich des Skidepots, der Sonntag bis Donnerstag von 15.00 bis 17.00 Uhr von einem der Sportgeschäfte abwechselnd betreut wird, können Gäste Ihre Ski und Snowboards direkt zum Service abgeben. Wer in den Genuss der neuen Komfort-Stellplätze kommen will, kann diese vor Ort an den Kassen der Bergbahnen buchen. Viele Vermieter bieten diesen Service allerdings schon bei der Unterkunftsbuchung an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.