22.09.2016, 14:27 Uhr

Schnann: Stahlplatten prallten gegen Fahrerkabine

Verrutschte Ladung auf der Arlberg Schnellstraße. (Foto: ZOOM-Tirol)
PETTNEU/SCHNANN. Am 21. September 2016 kurz nach 10 Uhr, fuhr ein 28-jähriger Mann mit dem einem slowakischen Sattelkraftfahrzeug auf der S16 Arlberg Schnellstraße in Richtung Westen. Der Sattelanhänger war mit 23.940 Kilogramm Stahlplatten beladen. Eine verkehrsbedingter Anhaltung von mehreren Fahrzeugen vor ihm vor der Maienbachgalerie in Schnann, dürfte der Lenker des Lkw zu spät bemerkt haben und leitete eine Vollbremsung ein. Dabei rissen die zur Sicherung angebrachten Zurrgurte, die Stahlplatten mit einem Gesamtgewicht von ca. 17.500 Kilogramm rutschten nach vorne, durchschlugen die Stirnwand vom Sattelanhänger und prallten gegen die Rückseite der Fahrerkabine. Der Lenker blieb unverletzt.
Das Sattelkraftfahrzeug war infolge nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Wegen der verschobenen Ladung gestaltete sich die Bergung als äußerst schwierig. Der rechte Fahrstreifen war bis 12:35 Uhr für den Verkehr gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.