Pettneu am Arlberg

Beiträge zum Thema Pettneu am Arlberg

Coronavirus: 16 weitere positive Fälle im Bezirk Landeck (Symbolbild).

Covid-19 in Tirol +++UPDATE+++
Coronavirus: 16 weitere positive Fälle im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK. Neue Corona-Fälle im Bezirk Landeck: 14 Personen in Ischgl, eine Person in Kappl und eine Person in Pettneu positiv auf Covid-19 getestet. +++UPDATE Maßnahmen in Ischgl: „Kitzloch“ wird laut Presseaussendung des Landes Tirol vorsorglich geschlossen. Nachtskilauf-Veranstaltung wurde abgesagt.+++ Zusammenhang mit Barkeeper in Ischgl Nachdem Samstagabend bekannt wurde, dass ein norwegischer Barkeeper im Bezirk Landeck positiv auf eine Coronavirus-Erkrankung getestet wurde,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Positiv getesteter Fall im Bezirk Landeck: 22-jähriger norwegischer Student, der sich die Tage zuvor in Mailand und Bologna aufgehalten hat, ist am Coronavirus erkrankt (Symbolbild).

Covid-19 +++UPDATE+++
Coronavirus: Positiv getesteter Fall im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK, PETTNEU, ISCHGL. Ein 22-jähriger norwegischer Student, der sich die Tage zuvor in Mailand und Bologna aufgehalten hat, ist am Coronavirus erkrankt. Er hatte sich in einer Ferienwohnung in Pettneu am Arlberg aufgehalten. +++UPDATE: Drei enge Kontaktpersonen nach positivem Corona-Fall in Pettneu am Arlberg in Quarantäne.+++ +++ UPDATE Isländische Gäste im Tiroler Oberland dürften sich bei Rückflug im Flugzeug mit Coronavirus angesteckt haben. +++ +++ UPDATE Island rät vor...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
In Pettneu gibt es heuer ein Nikolausspiel wie es früher war.
 1   50

Pettneu
Nikolausspiel im Stanzertal begeisterte

PETTNEU (jota). Im Stanzertal hatte das Nikolausspiel lange Tradition. 1926 wurde ein Nikolausspiel das letzte Mal in Flirsch aufgeführt. In Pettneu gab es heuer eine Neuauflage. Der Krampusverein mit Obmann Mario Falch wollte diesmal etwas anderes als die Krampusläufe im herkömmlichen Stil. "Es ist immer das gleiche und der Sinn dahinter geht langsam verloren", erklärt Falch. So kam es, dass das alte Nikolausspiel von Kurt Tschiderer, Ferdinand Mathies und Mario Falch aktiviert und das Stück...

  • Tirol
  • Landeck
  • Dr. Johanna Tamerl
Derzeit wird die Fläche beim ehem. Kolster in Perjen, die im Eigentum von zehn Gemeinden steht, als Parkplatz genutzt.
  3

Perjener Klostergrundstücke
Zams nimmt Landecker Kaufangebot an

ZAMS (otko). Der Zammer Gemeinderat votierte einstimmig für das Kaufangebot der Stadtgemeinde für den Zehntel-Anteil an den Klostergrundstücken in Perjen. Sinnvolle Nutzung Die zehn Gemeinden Landeck, Zams, Fließ, Stanz bei Landeck, Grins, Pians, Strengen, Flirsch, Pettneu und St. Anton am Arlberg besitzen zusammen zwei zusammenhängende Grundstücke (Gp. 1370 und 1349/5) beim ehemaligen Kapuziner-Kloster in Perjen. Um das insgesamt 1.798 Quadratmeter große Areal sinnvoll nutzen zu können,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Stellvertretend für ihre Kameraden leisten die eingeteilten Rekruten das Gelöbnis an der Fahne.
  73

Bundesheer
163 Soldaten in Pettneu am Arlberg feierlich angelobt – mit VIDEO

PETTNEU. Am 31. Oktober leisteten 163 Soldaten des Einrückungstermines Sept. und Okt. 2019 in der Gemeinde Pettneu am Arlberg ihr Gelöbnis auf die Republik Österreich. Angelobung von 163 Rekruten "Ich gelobe..." – so tönte es am 31. Oktober auf dem Sportplatz in Pettneu am Arlberg. 163 Soldaten des Einrückungstermines September und Oktober 2019 leisteten ihr Gelöbnis auf die Republik Österreich. Die angelobten Soldaten werden ab nun ihre militärischen Verwendungen beim Militärkommando...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Bei der Kollision wurde der Motorradfahrer unbestimmten Grades verletzt.

Polizeimeldung
Motorradfahrer bei Kollision in Pettneu verletzt

PETNEU. Beim Linksabbiegen übersah auf der Stanzertaler Landestraße ein 82-jähriger PKW-Lenker wegen der blendenden Sonne ein Motorradfahrer. Bei der Kollision wurde der Biker verletzt. Verkehrsunfall mit Personenschaden in Pettneu am Arlberg Am 13. Oktober 2019 gegen 17:50 Uhr lenkte ein 82-jähriger Tiroler seinen PKW im Ortsgebiet von Pettneu auf der Stanzertaler Landestraße (L68) von Flirsch kommend in westliche Richtung. Beim Linksabbiegen in Richtung Raststätte Schnann übersah er wegen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Leichter Bevölkerungsrückgang: 44.362 Personen lebten im Jahr 2018 im Bezirk Landeck.

Leichter Bevölkerungsrückgang
Bezirk Landeck schrumpft 2018 um 25 Einwohner

BEZIRK LANDECK (otko). Laut der Tiroler Landesstatik hat der Bezirk im Jahr 2018 einen Bevölkerungsrückgang von 0,1 Prozent zu verzeichnen. Die Stadt Landeck schrumpfte um 83 Einwohner. Demographische Daten Tirol Die Tiroler Landesstatistik hat unter dem Titel "Demographische Daten Tirol 2018" eine Datenerhebung durchgeführt und diese kürzlich veröffentlicht (siehe Link). Dies ist eine Sammlung von Zahlen, Tabellen und Grafiken die Aufschluss über Bevölkerungsstand, Geburten, Sterbefälle,...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Symbolbild

Polizeimeldung
Arbeitsgeräte aus Baucontainer in Schnann gestohlen

SCHNANN. Aus einem Baucontainer in Schnann entwendeten bisher unbekannte Täter mehrere Arbeitsgeräte. Einbruchsdiebstahl in Schnann In der Zeit zwischen 9. und 12. August 2019 brachen bisher unbekannte Täter in einen Baucontainer in Schnann ein und stahlen verschiedene Arbeitsgeräte. Dadurch entstand ein Schaden in der Höhe eines vierstelligen Eurobereiches. (Quelle: Polizei) Mehr News aus dem Bezirk Landeck: Nachrichten Bezirk Landeck

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Zu Besuch bei der Gärtnerei Falch in Schnann: Martina Falch, Katharina Stadler, Isa Schütze, FiW-Bezirksvorsitzende Petra Erhart-Ruffer (v.l.).
  2

Veranstaltung mit Frau in der Wirtschaft Landeck
Gärtnerei Falch – ein Traditionsbetrieb seit 1920

PETTNEU/SCHNANN. Eine bunte Mischung an Erfolgsgeschichten, Persönlichkeiten, Mut und Ideen erlebten die Besucherinnen, welche der Einladung von Petra Erhart-Ruffer, Unternehmerin und FiW-Bezirksvorsitzende, folgten. Vom Großvater bis zur Enkelin: die Gärtnerei Falch in Schnann Martina Falch ist stolz auf die (Erfolgs-)Geschichte ihres Betriebs und schreibt stetig weiter daran. Die Liebe zu Blumen, Pflanzen und Details wurde Martina von Mama Barbara in die Wiege gelegt. Barbara Falch...

  • Tirol
  • Landeck
  • Peter Hergel
Martin Eiter mit seinem neuesten Werk der Dohle.
  52

Kunstraum Pettneu
"Die Dohle und das Nashorn"

PETTNEU (jota). "belichtet, unterwegs" nennt der gebürtige St. Antoner Martin Eiter seine derzeitige Ausstellung im Kunstraum Pettneu. Der in Wien lebende akademische Künstler zeigt Fotografien und Malereien quer durch die letzten Jahrzehnte. Bereits als Kind faszinierte Martin Eiter die Fotografie und so verbrachte er viel Zeit bei seinem Großvater, der Fotograf war und seiner Großmutter, die in der Dunkelkammer arbeitete und die in St. Anton einen Postkartenverlag hatten. "Diese Zeit hat...

  • Tirol
  • Landeck
  • Dr. Johanna Tamerl
Symbolbild

Polizeimeldung
Lenker bei Traktorabsturz in Pettneu verletzt

PETTNEU. Durch einen Schaltfehler geriet ein Traktor über einen Forstweg hinaus. Die Beifahrerin konnte sich durch einen Sprung retten. Der Lenker wurde von der Zugmaschine geschleudert und erlitt unbestimmte Verletzungen. Traktorunfall in Pettneu am Arlberg Am 20. Juli 2019, um 10.45 Uhr, lenkte ein 53-jähriger Österreicher eine Zugmaschine (Traktor) auf der Forststraße des „Malfontales“ bergwärts. Auf dem Kotflügelsitz saß eine 31-jährige Österreicherin. Aufgrund eines Schaltfehlers durch...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Präsentierten das neue Pettneuer Gemeindezentrum: Bgm. Manfred Matt, Vizebgm. Patrick Wolf, Planer Ferdinand Reiter und Architekt Erich Strolz (v.l.).
  5

Baustart 2020
Neues Gemeindezentrum: Pettneu kürte Siegerprojekt

PETTNEU (otko). Das Innsbrucker "Büro unverblühmt" hat den Architektenwettbewerb gewonnen. Ein Baubeginn wird für das Frühjahr 2020 angestrebt. Älteste Gemeindehaus im Bezirk Das derzeitige Gemeindehaus in Pettneu am Arlberg zählt laut Bürgermeister Manfred Matt zu den wohl ältesten in ganz Tirol. "Jedenfalls ist des das älteste im Bezirk Landeck. Das knapp 120 Jahre alte Gebäude entspricht nicht mehr den modernen Anforderungen und daher haben wir uns für einen Neubau entschieden", so Bgm....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Pfarrer Augustinus Kouanvih konnte im vergangen Jahr Bischof Hermann Gletter im Seelsorgeraum Oberes Stanzertal willkommen heißen.

Personelle Änderungen
Diözese Innsbruck: Pfarrer Augustinus Kouanvih wechselt ins Stubai

STANZERTAL. Dr. Augustinus Kouanvih wechselt vom Seelsorgeraum Oberes Stanzertal ins Stubaital. Die Nachfolge ist derzeit noch offen. Änderungen bekannt gegeben Der Generalvikar der Diözese Innsbruck, Propst Florian Huber, gibt in diesen Tagen zahlreiche personelle Änderungen – vor allem den Klerus betreffend - bekannt. Die Verantwortungsträger der Pfarren wurden im Vorfeld informiert, bekanntgegeben wurden die Veränderungen auch in den Gottesdiensten der betroffenen Pfarrgemeinden. Nahezu...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Kurt Tschiderer, Andre Lelov, Oswald Perktold und Bgm. Manfred Matt.
  38

Kunstraum Pettneu
Kunst führt Menschen zusammen

PETTNEU (jota). Dass Kunst Menschen zusammenführt, beweist die Künstlerin Andre Lelov, die derzeit 12 Inspirationen aus Dichtung und Musik im Kunstraum Pettneu ausstellt. Die in Böhmen geborene Malerin flüchtete 1969 nach Wien, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. "Kein Geld, keine Ausbildung, kein Wort Deutsch, das waren die Anfänge in Österreich", schildert die Künstlerin heute. "Es war nicht einfach, die Eltern wussten nichts davon", erzählt Andre Lelov, die später die Ausbildung...

  • Tirol
  • Landeck
  • Dr. Johanna Tamerl
WK Bezirksobmann Anton Prantauer (l.) überreicht das Vergabe-Handbuch an Manfred Matt, Bürgermeister der Gemeinde Pettneu am Arlberg.

Wirtschaftskammer Landeck
Regional vergeben heißt die Region beleben

BEZIRK LANDECK/PETTNEU. Das Vergabe-Handbuch der Tiroler Wirtschaftskammer dient als praktische Hilfestellung für die Gemeinden. Spielräume bei Vergaben Die Tiroler Gemeinden als Auftraggeber sind ein wichtiger Faktor für die heimischen Betriebe. Die Wirtschaftskammer unterstützt die öffentliche Hand tatkräftig dabei, die legalen Spielräume bei Vergaben auszuschöpfen. Als praktische Hilfestellung hat die WK Tirol ein Vergabe-Handbuch herausgegeben und steht ergänzend mit ihrem...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die beiden Geschäftsführer der Neuen Heimat Tirol: Hannes Gschwentner (li.) und Markus Pollo.

Wohnbauoffensive
NHT investiert 26 Mio. Euro im Bezirk Landeck

BEZIRK LANDECK (otko). Die Neue Heimat Tirol setzt im heurigen Jahr Wohnungsprojekte in zahlreichen Orten des Bezirks um. Neuer Baurekord Die Neue Heimat Tirol (NHT) steht im 80. Jubiläumsjahr der Unternehmensgründung vor einem neuen Baurekord: Rund 500 neue Wohneinheiten sollen 2019 fertiggestellt werden. Aktuell befinden sich knapp 800 Wohnungen in Bau. „Das ist ein neuer Höchststand. Wir bauen heuer voraussichtlich in bis zu 30 Tiroler Gemeinden, vom Arlberg bis ins Zillertal“, weiß...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Zogen erfolgreiche Bilanz: TVB-Obmann Josef Chodakowsky, Martin Kofler (Abt. Tourimsus), Florian Phleps (Tirol Werbung) und TVB-Dir. Martin Ebster (v.l.).
  4

Eindrucksvolle Bilanz bei Vollversammlung präsentiert
Erfolgreiches Tourismusjahr für St. Anton am Arlberg

ST. ANTON (otko). Der TVB St. Anton am Arlberg konnte bei der Vollversammlung vergangenen Montag erfreuliche Zahlen für das abgelaufene Tourismusjahr vorlegen. Der Verband, der aus den Gemeinden St. Anton, Pettneu, Flirsch und Strengen besteht, konnte im Winter 2017/18 insgesamt 1,274 Mio. Nächtigungen verbuchen. Das entspricht einem Plus von 1,17 Prozent bzw. 14.771 Nächtigungen. Bei den Ankünften gab es ein Plus von 2,26 Prozent. St. Anton am Arlberg erzielte 1,041.224 Nächtigungen, was ein...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Bergbahnen Kappl AG sieht den Zusammenschluss mit dem Rendl als wirtschaftliche Notwendigkeit.
  2

45 Millionen Euro sollen in geplante Skischaukel investiert werden
Kappl/St. Anton: Ende November Entscheidung über Skigebietszusammenschluss

KAPPL/ST. ANTON (otko). Die Entscheidung über den geplanten Zusammenschluss der Skigebiete Kappl und St. Anton am Arlberg fällt in Wien. Vor dem Bundesverwaltungsgericht wird vom 27. bis 30. November verhandelt. Bei dieser mündlichen Verhandlung werden die zusätzlich eingeholten Gutachten und die bereits dazu abgegebenen Stellungnahmen der Verfahrensparteien erörtert. Wirtschaftliche Notwendigkeit Gerade in Kappl sieht man den Zusammenschluss als wirtschaftliche Notwendigkeit an, um die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die FF Pettneu ist die erste Feuerwehr in Tirol, die die Technische Leistungsprüfung Form A in Gold erfolgreich abgelegt hat.

Erste Feuerwehr in Tirol
Feuerwehr Pettneu besteht Technische Leistungsprüfung Form A in Gold

PETTNEU. Am Samstag, den 20. Oktober 2018 trat eine Gruppe mit zwölf Mann, der Feuerwehr Pettneu zur technischen Leistungsprüfung in Gold – Form A an und konnte diese souverän, unter Beobachtung der Bewerter, des Bezirkskommandant-Stv., dem Bezirksfeuerwehrinspektor, der Gemeindevertretung, den Vertretern der benachbarten Feuerwehren und zahlreichen Zuschauern fehlerfrei und in der geforderten Sollzeit absolvieren. Zu Beginn werden sämtliche Arbeitspositionen ausgelost, somit muss sich jedes...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Im Jahr 2020 soll das neue Gemeindezentrum in Pettneu am Arlberg umgesetzt werden.
  15

Ortsenticklung: Abschlussveranstaltung und Bürgerversammlung
Pettneu plant neues Gemeindezentrum

PETTNEU (otko). Auch in der Gemeinde Pettneu am Arlberg vollzieht sich eine Zeit des Wandels. Bei der Zahl der Einwohner tut sich in den letzten Jahren nicht viel. Hatte die Arlberggemeinde 2001 1.447 Bewohner, so stieg die Zahl bis 2018 auf 1.493 – was einem mageren Zuwachs von einem Prozent entspricht. Ganz anders sieht es aber bei den Haushalten aus, wo es einen Zuwachs um 22 Prozent gab. 2001 wurden 530 Haushalte gezählt und 2018 waren es schon 645. Auch die Schülerzahl in Pettneu pendelt...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das hintere Malfontal soll durch den Zusammenschluss Kappl-St. Anton am Arlberg skitechnisch erschlossen werden.

Geplante Skischaukel
Kappl/St. Anton: Entscheidung über Skigebietszusammenschluss

KAPPL/ST. ANTON (otko). Beim geplanten Zusammenschluss der Skigebiete Kappl und St. Anton am Arlberg dürfte bald eine Entscheidung in Wien fallen. Der Kappler Bürgermeister Helmut Ladner berichtete bei der Gemeinderatssitzung am 27. September, dass "für Ende November im Bundesverwaltungsgericht in Wien nunmehr eine Verhandlung anberaumt wurde." Bei dieser mündlichen Verhandlung werden die zusätzlich eingeholten Gutachten und die bereits dazu abgegebenen Stellungnahmen der...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Oswald Perktold und Edgar Mall im Kunstraum.
  32

"Spiegelbilder" im Kunstraum

PETTNEU (jota). 2011 stellte Edgar Mall aus St. Anton bereits seine Fotografien im Kunstraum in Pettneu aus. Jetzt ist er mit neuen Bildern zurückgekehrt. Edgar Mall zeichnet sich durch nationale und internationale Ausstellungen aus, gewann Grafikwettbewerbe oder veröffentlichte seine ausagekräftigen Bilder in Büchern. Oswald Perktold, der die Laudatio hielt, stellte den Tiroler Fotokünstler vor. "Seine Arbeiten widerspiegeln nicht ein Abbild, sondern Reflexion", so Perktold. "Man kann in...

  • Tirol
  • Landeck
  • Dr. Johanna Tamerl
Generation Earth setzt sich für den Schutz der Alpen ein.
  3

WWF-Jugendnetzwerk wandert für den Schutz der Alpen

Verwall: "Generation Earth“ verknüpft Naturerlebnis mit Bewusstseinsbildung für den Erhalt alpiner Freiräume KAPPL/PETTNEU. Das WWF-Jugendnetzwerk „Generation Earth“ rief zu einer Wanderung unter dem Motto „Hände weg von der Seele der Alpen“ auf. 11 junge Menschen wanderten vier Tage im Herzen des Tiroler Verwall, um auf die zunehmende Verbauung der alpinen Landschaft in Österreich aufmerksam zu machen. Die Bergtour führte die Jugendgruppe von Kappl im Paznauntal in das naturbelassene hintere...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Das volle Rückhaltebecken am Gridlontobel in Pettneu am Arlberg.
  2

Pettneu/Schnann: "Oberste Priorität ist die Geschiebebecken räumen"

Nach heftigen Unwettern sind Einsatzorganisationen und Experten der Wildbach- und Lawinenverbauung weiter aktiv PETTNEU/SCHNANN. Heftige lokale Unwetter lösten Mittwochabend mehrere Murenabgänge im Tiroler Oberland aus. Betroffen ist im Bezirk Landeck die Gemeinde Pettneu am Arlberg. Der Schnannerbach, der Zeinsbach und der Gridlontobel sind innerhalb weniger Minuten extrem angeschwollen, haben Holz, Geröll und Schlamm ins Tal transportiert und die vorhandenen Rückhaltebecken der WLV komplett...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.