26.09.2016, 12:50 Uhr

Schwerer Arbeitsunfall in Fiss

Symbolbild (Foto: Polizei)
FISS. Am Vormittag des 20. September 2016 war ein 36-jähriger Arbeiter gemeinsam mit zwei Arbeitskollegen damit beschäftigt, Sträucher im Bereich der Lifttrasse der Sattelbahn in Fiss zu schneiden. Beim Schneiden der Sträucher mit der Motorsäge verkeilten sich einige Äste, wodurch der Arbeiter den sicheren Stand verlor und im unwegsamen Gelände ausrutschte. Dabei schnitt er sich mit der laufenden Motorsäge in das linke Bein. Er wurde von seinen Arbeitskollegen sowie der alarmierten Bergrettung Fiss ins Tal gebracht, weil aufgrund der Witterung (aufziehender Nebel) eine Bergung mit dem Notarzthubschrauber im Gelände nicht möglich war. Von Fiss aus wurde er mit dem Notarzthubschrauber Martin 2 ins Krankenhaus nach Zams eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.