11.06.2016, 20:59 Uhr

Verkehr der Zukunft in Planung

Günther Steinkellner setzt auf eine Stärkung der Öffis und den ländlichen Raum.

Landesregierung entwickelt Konzept für die kommenden Jahre.

BEZIRK (red). Der Bereich Logistik und Transport betrifft nicht nur den Warenbereich, sondern auch den Personenverkehr. Um die Verkehrsadern für die Herausforderungen der Zukunft zu rüsten, hat die ober-österreichische Landesregierung ein Gesamtverkehrskonzept bis 2021 entworfen.

Gesamtverkehrskonzept für Linz und die 23 Nachbargemeinden

Dabei werden jedenfalls folgende Eckpunkte thematisiert werden: Das Gesamtverkehrskonzept für den Großraum Linz (Kooperation der Landeshauptstadt Linz mit 23 Nachbargemeinden) hat sich als zielführend erwiesen, um in entwicklungsstarken Räumen die Mobilitätsmaßnahmen der einzelnen Gebietskörperschaften aufeinander abzustimmen. Bis 2021 sollen in weiteren Ballungsräumen ähnliche Konzepte umgesetzt werden.

Öffis weiter ausbauen

Durch Förderung und Errichtung gut situierter Park & Ride-Anlagen soll es weiteren Bevölkerungskreisen ermöglicht werden, auf leistungsfähige öffentliche Verkehrsmittel in zumutbarer Entfernung umsteigen zu können.

Erhaltung Lebensqualität

Abseits der Städte wird für die Bevölkerung und die Erhaltung der Lebensqualität ein Angebot an bedarfsgerechten Mobilitätsformen erarbeitet.

Neue Mobilitätsformen

Förderung von Pilotprojekten – E-Mobilität, Mitfahrbörsen etc – soll neue Mobilitätsformen attraktiv machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.