13.05.2016, 12:07 Uhr

Wahlkartenantrag für die Bundespräsidenten-Stichwahl am 22. Mai 2016

Der Stichwahl für den Bundespräsidenten stellen sich Alexander van der Bellen und Norbert Hofer. (Foto: Franz Neumayr)

Wahlkarten können schriftlich bis 18. Mai 2016, mündlich bis 20. Mai 2016 bei der Gemeinde beantragt werden

SALZBURG. Da bei der Bundespräsidentenwahl am 24. April keiner der Kandidaten eine absolute Mehrheit der abgegeben Stimmen erzielen konnte, wird am Sonntag, 22. Mai, eine Stichwahl (2. Wahlgang) zwischen den beiden erstgereihten Kandidaten Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen stattfinden.

Anträge auf Austellung einer Wahlkarte

Mündliche oder schriftliche Anträge auf Ausstellung einer Wahlkarte können bis Mittwoch, 18. Mai, (schriftlich) beziehungsweise Freitag, 20. Mai, 12.00 Uhr, (mündlich) bei der Gemeinde, in deren Wählerevidenz der Wahlberechtigte eingetragen ist, gestellt werden. Auslandsösterreicherinnen und Auslandsösterreicher haben ihre Wahlkarten für den zweiten Wahlgang bereits zusammen mit der Wahlkarte für den ersten Wahlgang zugeschickt bekommen.

Abgabe bis spätestens 22. Mai 2016, 17 Uhr

Wahlkarten müssen am Wahltag, also am 22. Mai, bis spätestens 17.00 Uhr bei den Bezirkswahlbehörden eingelangt sein oder in Wahllokalen während der Öffnungszeiten abgegeben werden, um berücksichtigt werden zu können.
Die Auszählung der Wahlkarten erfolgt am Tag nach der Stichwahl, also am 23. Mai. Danach wird das Endergebnis bekanntgegeben.

Wir fragen nach: Wer gewinnt die Stichwahl?


Mehr zum Thema

*So hat Salzburg am 24. April 2016 gewählt

*Alle Beiträge zur Bundespräsidentenwahl aus Österreich
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.