Bundespräsidentenwahl

Beiträge zum Thema Bundespräsidentenwahl

2016 wurde Alexander Van der Bellen mit 53,8 Prozent der abgegebenen Stimmen zum Bundespräsidenten gewählt.
1 Aktion 7

Wahl im Herbst
Bundespräsident – schräger Musiker oder braver Amtsinhaber

Die 14. Bundespräsidentenwahl in Österreich wird im Herbst – am 9. Oktober –  stattfinden. Amtsinhaber Alexander Van der Bellen hatte im Mai mitgeteilt, für eine zweite Amtszeit zu kandidieren. Welche Kandidaten noch antreten. ÖSTERREICH. Gute Chancen räumen Politikexperten Van der Bellen für eine Wiederwahl ein. In einer persönlichen Erklärung sagte der amtierende Bundespräsident, Österreich brauche weiterhin Erfahrung, Ruhe und Unabhängigkeit. Neos, Grüne und SPÖ gaben bereits bekannt, Van...

  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt
Im Februar 2021 gründete Brunner die MFG.
Aktion 2

Neuer Kandidat
MFG-Vorsitzender Brunner tritt zu Hofburg-Wahl an

Der Vorsitzende der impfkritischen Partei MFG (Menschen-Freiheit-Grundrechte), Michael Brunner, tritt zur Bundespräsidentschaftswahl an, wie er am Montag verkündete. ÖSTERREICH. Sollte er die Wahl am 9. Oktober gewinnen, will Brunner die gesamte Regierung sofort entlassen und ein Ende aller Corona-Maßnahmen erzwingen. Mit Kritik am derzeitigen Amtsinhaber Alexander Van der Bellen hält sich der MFG-Vorsitzende nicht zurück. Es selbst wolle kein Schweigepräsident sein. "In ruhigeren Zeiten mag...

  • Dominique Rohr
Am Montag gab Van der Bellen eine persönliche Erklärung zu seiner Wiederkandidatur ab.
Aktion 4

Wahl im Herbst
Bundespräsidentschaftswahl findet am 9. Oktober statt

Ein Datum für die 14. Bundespräsidentschaftswahl im Herbst steht nun fest. Am 9. Oktober sollen Österreicherinnen und  Österreicher ihren nächsten Bundespräsidenten wählen.  von Maria Jelenko-Benedikt und Julia Schmidt ÖSTERREICH. Die 14. Bundespräsidentenwahl in Österreich wird im Herbst stattfinden. Nun ist dafür auch schon ein Datum fixiert: Am Sonntag, 9. Oktober, soll Österreich seinen neuen Präsidenten wählen. Das bestätigt Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) in einem Tweet: "Alle sechs...

  • Julia Schmidt
Bundesparteiobmann der "Bierpartei", Dominik Wlažny (Künstlername als Musiker Marco Pogo) während einer Pressekonferenz zur der kommender Bundespräsidentenwahl in Wien, am 13. Juni 2022.
5

"Bierpartei"-Chef
Marco Pogo will als Bundespräsident kandidieren

Was er bereits im Jänner bei einem Gespräch mit der BezirksZeitung durchblicken ließ, machte "Bierpartei"-Chef Marco Pogo am Montag bei einem Pressetermin nun ganz offiziell: Er will bei der im Herbst anstehenden Bundespräsidentschafts-Wahl antreten. WIEN. Bierpartei-Gründer, Bezirksrat, Punkrocker, Kabarettist und Arzt Marco Pogo macht ernst und möchte den Sprung vom Simmeringer Bezirksparlament in die Hofburg wagen. Am Montag verkündete er bei einem Pressetermin – der in einer Rockbar...

  • Wien
  • Kevin Chi
Der Entscheid der FPÖ, wen sie gegen Amtsinhaber Alexander Van der Bellen in die Bundespräsidentschaftswahl schickt, ist noch nicht gefallen.
Aktion 3

"Breaking Schmus"
Kickl wird nicht bei Hofburg-Wahl antreten

FPÖ-Chef Herbert Kickl hat neuerlich eine Präsidentschafts-Kandidatur für den Herbst ausgeschlossen. Den oder die blaue Kandidaten oder Kandidatin werde man erst nach Fixierung des Wahltermins bekannt geben. ÖSTERREICH. "Ich selber werde nicht kandidieren", so Kickl am Mittwoch bei einer Pressekonferenz nach der Sitzung der Parteigremien. Denn er glaube, dass das Amt eine Bundesparteiobmannes und Klubobmannes mit dem Führen eines Präsidentschaftswahlkampfes nicht kompatibel ist. Kickl fordert...

  • Adrian Langer
Gerald Grosz will im Herbst bei der Wahl zum Bundespräsidenten antreten – offizielle Bekanntgabe folgt.
2

Bundespräsidentenwahl
Gerald Grosz gibt Kandidatur (immer noch nicht) bekannt

Der Steirer Gerald Grosz, früher FPÖ und BZÖ, will in zwei Wochen bekanntgeben, dass er als Österreichischer Bundespräsident kandidiert. GRAZ. Die Spatzen – und auch Gerald Grosz selbst – pfiffen es schon länger von den Dächern. Der ehemalige FPÖ- und BZÖ-Politiker wird wohl auf die aktive Politbühne zurückkehren und im Herbst als Bundespräsident kandidieren. MeinBezirk.at berichtete bereits im Jänner über Grosz' (Nicht-)Ankündigung, in der er offen über das Amt des Bundespräsidenten sprach....

  • Steiermark
  • Simon Michl
Alexander Van der Bellen erklärte am Montagabend in der ZIB2 seine Ziele für den bevorstehenden Wahlkampf.
Aktion 2

Van der Bellen
"Es braucht das Amt des Bundespräsidenten"

Alexander Van der Bellen erklärte am Montagabend in der "Zeit im Bild 2", warum es das Amt des Bundespräsidenten weiterhin braucht und worin der Unterschied zwischen dem Ibiza-Video und den ÖVP-Chats besteht. ÖSTERREICH. Bereits am Sonntag hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen in sozialen Netzwerken bestätigt, dass er im Herbst wieder ins Rennen um die Hofburg gehen wird. Österreich brauche jetzt „Erfahrung, Ruhe, Unabhängigkeit“, diese könne er bieten, behauptete er dann am Montag....

  • Adrian Langer
Am Montag gab Van der Bellen eine persönliche Erklärung zu seiner Wiederkandidatur ab.
5 Aktion Video 8

Präsidentschaftswahl
Van der Bellen warnt vor populistischen Stimmen

Alexander Van der Bellen gab am Sonntag, 22. Mai seine Wiederkandidatur zum Amt des Bundespräsidenten bekannt. Gute Chancen räumen ihm dafür Politikexperten ein. In einer persönlichen Erklärung sagte der amtierende Bundespräsident, Österreich brauche weiterhin Erfahrung, Ruhe und Unabhängigkeit. Neos, Grüne und SPÖ gaben bereits bekannt, Van der Bellen zu unterstützen. Kritik kommt von der FPÖ. ÖSTERREICH. Als Amtsinhaber ist Van der Bellen unabhängiger Bundespräsident. Daher wird auch seine...

  • Dominique Rohr
2016 wurde Alexander Van der Bellen mit 53,8 Prozent der abgegebenen Stimmen zum Bundespräsidenten gewählt.
1 2 3

Rennen um die Hofburg
Van der Bellen gibt erneute Kandidatur bekannt

Bundespräsident Alexander Van der Bellen tritt im Herbst zur Wiederwahl an. Das gab er am Sonntagnachmittag bekannt.  ÖSTERREICH. Die Gerüchte um eine erneute Kandidatur von Alexander Van der Bellen verdichteten sich zuletzt. Am Sonntag gab Van der Bellen nun tatsächlich bekannt, bei der Bundespräsidentenwahl im Herbst 2022 für eine zweite Amtszeit kandidieren zu wollen. Dies teilte er auf den Sozialen Medien mit. Er wolle auch weiterhin seine Erfahrungen "in den Dienst für unser Land stellen...

  • Barbara Schuster
Wird er oder wird er nicht erneut kandidieren? Bundespräsident Alexander Van der Bellen soll seine Entscheidung bereits gefällt haben.
Aktion 2

Bundespräsidentenwahl
Van der Bellen steht vor erneuter Kandidatur

Wird Alexander Van der Bellen neuerlich für das Amt des Bundespräsidenten kandidieren? Stündlich wird am Sonntag mit einer Bekanntgabe aus der Wiener Hofburg gerechnet. ÖSTERREICH. Wird er oder wird er nicht? Im Herbst wählt Österreich einen neuen Bundespräsidenten - oder vielleicht erstmals eine Bundespräsidentin. Ob der amtierende Präsident Alexander Van der Bellen eine zweite Amtszeit anstrebt, blieb lange unklar. Gerüchte über eine erneute Kandidatur des 78-Jährigen häuften sich zuletzt...

  • Barbara Schuster
Medienberichten zufolge ist die erneute Kandidatur von Van der Bellen fix.
Aktion 3

Bundespräsidentenwahl
Van der Bellen soll zur Wiederwahl antreten

Medieninformationen zufolge wird Bundespräsident Alexander Van der Bellen zur Wiederwahl antreten. Für Aufsehen sorgte ein Video auf der Social-Media-Plattform TikTok. ÖSTERREICH. Einem Bericht der "Krone" zufolge soll Van der Bellen, der sich bis dato noch nicht öffentlich deklariert hat, seine Wiederkandidatur am Sonntag offiziell bekannt geben. Bereits am Donnerstag sorget ein TikTok-Video für Gerüchte. Das professionell gestaltete Video, das von dem Account "Der Kandidat" online gestellt...

  • Dominique Rohr
Die FPÖ habe "mehr als eine geeignete Person", wolle die Entscheidung aber erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben, sagte Bundesparteiopmann Herbert Kickl in Güssing.

"Brauchen anderen Präsidenten"
Kickl thematisiert FPÖ-Kandidatur für Bundespräsidentenwahl

Die FPÖ denkt daran, einen eigenen Kandidaten für die Bundespräsidentschaftswahlen im Herbst zu nominieren. Das machte Bundesparteiobmann Herbert Kickl bei einer Kundgebung in Güssing deutlich. "Wir brauchen einen anderen Präsidenten, einen wachsamen, einen munteren", sagte er. Die FPÖ habe "mehr als eine Person", die für dieses Amt geeignet sei. Bevor Amtsinhaber van der Bellen aber eine Entscheidung über eine Wiederkandidatur noch nicht bekanntgegeben habe, wolle sich die FPÖ bei diesem Thema...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Norbert Hofer im Interview mit MeinBezirk.at
0:40

Bundespräsidentenwahl
Hofer: "Wenn ich antrete, dann um zu gewinnen"

Im Herbst finden Bundespräsidentenwahlen in Österreich statt. Klar ist, die FPÖ wird wieder einen Kandidaten ins Rennen schicken. Ob dies Norbert Hofer sein wird? MeinBezirk fragte beim Politiker nach. VILLACH. Am Samstagabend ging in Villach die Promisitzung der Villacher Faschingsgilde über die Bühne. Ein treuer Besucher des Villacher Faschings ist dabei Politiker Norbert Hofer (FPÖ). "Es ist immer ein sehr netter und entspannter Abend", so der Burgenländer zu MeinBezirk.at im Rahmen eines...

  • Kärnten
  • Villach
  • Thomas Klose
FPÖ-Chef Herbert Kickl kündigte an, dass seine Partei mit einem eigenen Kandidaten gegen Alexander Van der Bellen ins Rennen gehen wird.
1 Aktion 2

Herbst 2022
FPÖ kündigt eigenen Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl an

Im Herbst wird wieder einmal der nächste Bundespräsident gewählt. FPÖ-Chef Herbert Kickl hat nun angekündigt, dass seine Partei mit einem eigenen Kandidaten ins Rennen gehen wird - Auch wenn der Kontrahent wieder Alexander Van der Bellen heißt. Er kündigte an, dass die FPÖ "dieses Feld nicht dem Herrn Amtsinhaber überlässt". ÖSTERREICH. Die nächste Bundespräsidentenwahl wird laut Kickl eine spannende Auseinandersetzung, weil es um die Frage des Amtsverständnisses gehen wird“, so der FPÖ-Chef in...

  • Adrian Langer
Bundespräsident Alexander Van der Bellen soll seine Entscheidung bereits gefällt haben.
5 Aktion 4

Angebliche Kandidatur
Van der Bellen soll Wahlkampf bereits planen

Der amtierende österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen soll laut Online-Portal "oe24" seine Kandidatur für die nächste Bundespräsidentenwahl bereits beschlossen haben. ÖSTERREICH. Offizielles Statement seitens Alexander Van der Bellen gibt es noch keines, doch laut einem Bericht auf "oe24" soll er bereits in den Vorbereitungen für den Wahlkampf stecken. Die 14. Bundespräsidentenwahl in Österreich wird mit großer Wahrscheinlichkeit im Herbst dieses Jahres stattfinden, ein...

  • Miriam Al Kafur
Staatstragend: Gerald Grosz überlegt Kandidatur als Bundespräsident.
3 2

Geheimniskrämer
Ex-Politiker Gerald Grosz gibt Kandidatur als Bundespräsident (nicht) bekannt

Der ehemalige FPÖ- und BZÖ-Politiker Gerald Grosz will sich bis zum Sommer entscheiden, ob er zur Bundespräsidentenwahl antritt. Die Liste der kuriosen und skurillen Kandidaten für die Wahl zum österreichischen Bundespräsidenten ist ja schon sehr lange, Highlight unter den "Leider nicht"-Präsidenten war der Wiener Society-Löwe Richard Lugner. Und anscheinend wird diese Liste jetzt noch um einen Namen länger: Denn der Grazer Ex-Politiker Gerald Grosz – aktuell berühmt-berüchtigt durch seine...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Landeshauptmann Doskozil ist davon überzeugt, „dass uns das Virus sicher noch ein paar Jahre begleiten wird.“
2

LH Doskozil
„Die Forderung nach Neuwahlen bleibt aufrecht“

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil im Gespräch mit den RegionalMedien Burgenland über die Impfpflicht, den Plänen im Pflege-, Energie- und Wohnbaubereich sowie bundespolitische Themen. REGIONALMEDIEN BURGENLAND: Gleich zu Beginn zum Dauerthema Corona: Hätten Sie im vergangenen Sommer damit gerechnet, dass eine Impfpflicht notwendig sein wird?
 LH HANS PETER DOSKOZIL: Zum damaligen Zeitpunkt sicher nicht. Es hat auch niemand mit der Dynamik der vierten Welle gerechnet. Mir war aber auch klar,...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Das Circus Theater Roncalli macht im September Halt am Rathausplatz.
2

Von Parkpickerl bis Circus Roncalli
Das kommt 2022 auf Wien zu

Vom flächendeckenden Parkpickerl bis zum Feuerwerk am Wiener Sternenhimmel: Das erwartet uns in Wien 2022. WIEN. Januar, Februar, März, April: Die Jahresuhr steht niemals still. So auch nicht für Wien. Die BezirksZeitung hat den Überblick: Jänner Ab 1. Jänner müssen wir tiefer ins Geldbörserl greifen, denn die Gebühren für Wasserversorgung, Abwasser- und Abfallentsorgung werden erhöht. Und das um rund fünf Prozent. Februar Heuer findet von 24. Februar bis 1. März erstmals der "Wiener Fasching"...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Die Wien Wahl will FPÖ-Chef Hofer nicht anfechten, erklärte er am Montagabend im ORF-Sommergespräch.
1 4

ORF-Sommergespräche
FPÖ-Obmann Hofer: "Ich bin massiv gegen eine Impfpflicht"

FPÖ-Chef Norbert Hofer rechnet bei der Wien Wahl mit maximal 15 Prozent und kündigte bereits an, dass die FPÖ die Wahl nicht anfechten werde. Am späten Montagabend wurde bekannt, dass HC Strache bei der Wien Wahl offenbar antreten darf.  ÖSTERREICH. Am Montagabend sind die ORF-Sommergespräche in die nächste Runde gegangen. Gast war diesmal FPÖ-Obmann Norbert Hofer. Zu Beginn erklärte Hofer angesprochen auf die für viele Urlauber überraschend eingetretene Reisewarnung für Kroatien: "Ich glaube,...

  • Julia Schmidbaur

Kommentar
Norbert Hofer – ein Mann für alle Fälle

Es gibt aktuell wohl kaum einen Politiker, der so viel Optionen für seine Zukunft offen hat wie Norbert Hofer. So wird der seit Mai dieses Jahres designierte Bundesparteiobmann der FPÖ nach der Nationalratswahl am 29. September und den darauffolgenden Koalitionsverhandlungen entweder zum neuen Vizekanzler angelobt oder er führt die Freiheitlichen als Oppositionspartei an. Spätestens 2022 muss sich Hofer dann entscheiden, ob er wieder als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten antritt. Seine...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Der frühere Sozialminister Rudolf Hundstorfer bei der Überreichung des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich an Pensionistenverband-Bezirksvorsitzende, Edeltraud Guggi im Jahr 2014.
3

SPÖ Wien
Rudolf Hundstorfer ist tot

Der ehemalige Sozialminister Rudolf Hundstorfer ist heute im 68. Lebensjahr überraschend verstorben. WIEN. Laut "Kurier" erlitt Hundstorfer einen Herzinfarkt, als er in Kroatien Urlaub machte. Heute verstarb der beliebte SPÖ-Politiker im Alter von nur 67 Jahren. Erst vor wenigen Tagen eröffnete Rudolf Hundstorfer, der am 19. September 1951 geboren wurde, in seiner Funktion als Präsident der Volkshilfe Wien das neue Tageszentrum für wohnungs- und obdachlose Menschen in der Donaustadt. Die...

  • Wien
  • Conny Sellner

Besuch beim Bundespräsidenten

Höhepunkt der politischen Bildung im Gymnasium Horn war der Besuch von zwei Klassen bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen Das Unterrichtsprinzip „Politische Bildung“ wird am Gymnasium Horn groß geschrieben. Es findet im Rahmen des Gegenstands „Geschichte“ statt, zusätzlich aber auch in dem Fach „MKP“ (Medien – Kommunikation – Präsentation), das in den 5. bis 7. Klassen unterrichtet wird. Den Höhepunkt dieses Unterrichts erlebten die Schülerinnen und Schüler der 6a und der 7a am Mittwoch,...

  • Horn
  • H. Schwameis
BH Berger: "Was soll ich falsch beurkundet haben?"

BH Kitzbühel
Anklage gegen Kitzbühels BH Berger erhoben

Ermittlungen gegen Behördenchef eingestellt, nun Anklage: falsche Beurkundung? KITZBÜHEL/WIEN (niko). Bei der Stichwahl der Bundespräsidentschaftswahl 2016 kam es zu einer Wahlanfechtung durch die FPÖ. Der VfGH hob die Stichwahl auf. In der Folge wurden von der Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gegen  hunderte Wahlbeisitzer und Wahlleiter in Bezirkswahlbehörden in ganz Österreich eingeleitet. Es kam zu mehreren Anklagen. Darunter wurden auch u. a. (wie bei fast allen Bezirkswahlbehörden...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Hans Niessl wird am 8. September von Hans Peter Doskozil an der Spitze der SPÖ Burgenland abgelöst.

Niessl: „Die SPÖ ist die Partei der Arbeit“

Das letzte große Interview mit Hans Niessl in seiner Funktion als Landesparteivorsitzender der burgenländischen SPÖ. BEZIRKSBLÄTTER: Am 8. September erfolgt die Übergabe des Parteivorsitzes an Hans Peter Doskozil. Schwingt da auch ein wenig Wehmut mit? HANS NIESSL: Nicht Wehmut, sondern Dankbarkeit und Demut. Dankbarkeit an die vielen Funktionäre, die in den vergangenen 18 Jahren intensiv gearbeitet haben. Und Dankbarkeit, dass ich viermal als Spitzenkandidat in die Wahl gehen konnte. Viermal...

  • Burgenland
  • Christian Uchann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.