Hier finden Sie in chronologischer Reihenfolge - beginnend mit dem neuesten – alle Berichte zur Bundespräsidentenwahl 2016 auf meinbezirk.at.

BP-Wahl 2016

Beiträge zum Thema BP-Wahl 2016

Kommentar von Bezirksblätter-Redakteurin Angelika Pehab.

Sie haben gewiss mit Bedacht gewählt

Kommentar von Angelika Pehab Wer hätte gedacht, dass sich Salzburg nach der annullierten Stichwahl im Mai noch einmal umentscheidet? Selbst Meinungsforscher verstummten ob des ungewissen Ausgangs. Der neue Bundespräsident wird also mit Kopfnicken aus Salzburg zur Angelobung durchgewunken. Doch nach der anfänglichen Erleichterung, endlich den freien Platz in der Hofburg besetzt zu wissen, kommt die Ernüchterung. Denn die Hälfte der Salzburger ist mit dem ehemaligen Grünen-Chef nicht...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Angelika Pehab

Bundespräsidentenwahl: So hat das Burgenland gewählt

Alle Bezirks- und Gemeindeergebnisse EISENSTADT (uch). Nach Auszählung der Briefwahlstimmen steht auch das Endergebnis der Bundespräsidentschaftswahl im Burgenland fest. Demnach erreicht Norbert Hofer 58,1 Prozent der Stimmen. Das bedeutet gleichzeitig das beste Bundeslandergebnis für den freiheitlichen Kandidaten. Der neue Bundespräsident Alexander Van der Bellen kommt auf 41,9 Prozent. Das Burgenland ist neben der Steiermark und Kärnten eines von drei Bundesländern, in denen Hofer eine...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Es ist vollbracht …

Endergebnis der Bundespräsidenten-Stichwahl für Tirol ist da

Van der Bellen deutlicher Sieger - Wahlkarten verbessern das Ergebnis für den neuen Bundespräsidenten. TIROL. Nach Auszählung der Wahlkarten steht ein vorläufiges Ergebnis für die Bundespräsidentenstichwahl von Sonntag für das Bundesland Tirol fest. Demnach haben 377.166 der insgesamt 542.483 wahlberechtigten TirolerInnen bei der Wiederholung des zweiten Wahlgangs ihre Stimme abgegeben. 54,69 Prozent entfielen dabei auf Alexander Van der Bellen, 45,31 Prozent auf Nobert Hofer. Von den insgesamt...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Nun sind zwei Kärntner Bezirke nicht mehr blau. In Hermagor kommt Van der Bellen nach Auszählung der Briefwahl-Stimmen auf 51,1 Prozent
2 2

BP-Wahl 2016: Das Kärntner Ergebnis inklusive Briefwahl-Stimmen

Durch Briefwahl-Stimmen verringert sich Hofers Vorsprung in Kärnten und Österreich. Van der Bellen "dreht" auch den Bezirk Hermagor. Hier finden Sie das österreichweite Ergebnis! KÄRNTEN. Nach abgeschlossener Auszählung der Stimmen am Sonntag erreichte FPÖ-Kandidat Norbert Hofer in Kärnten 56,55 Prozent der Stimmen (154.128 Stimmen). Für Alexander Van der Bellen sprachen sich 43,45 Prozent der Kärntner aus (118.411 Stimmen). Nun, da die Briefwahl-Stimmen ausgezählt sind, ergibt sich ein neues...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
Der Wahlkampf ist vorbei: Alexander Van der Bellen gewinnt die Bundespräsidentenwahl 2016.

Mistelbach hat Hofer gewählt

Alexander Van der Bellen gewinnt Wahl: So hat der Bezirk abgestimmt. BEZIRK. Alexander Van der Bellen setzte bei der Bundespräsidentenwahl am 4. Dezember in fast allen Gebieten stark zu und ist der neue Bundespräsident Österreichs. Der ländliche Raum lässt Norbert Hofer zwar weiterhin als Sieger dastehen, allerdings deutlich knapper als im Mai. Im Bezirk Mistelbach konnte Hofer lediglich in Falkenstein den Stimmenanteil ausbauen. Die Mehrheit der Stimmen erreichte Van der Bellen diesmal in den...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Nach einem Jahr Wahlkampf und drei Wahldurchgängen steht der neue Bundespräsident mit Alexander Van der Bellen nun fest.
3

Bruck blieb Hofer treu

Trotzdem der Bezirk Bruck mehrheitlich blau wählte, konnte Hofer seine Wähler nicht mehr mobilisieren. BEZIRK. Das Jahr 2016 wird wohl als das längste Wahlkampfjahr in der zweiten Republik in die Annalen eingehen. Am 24. April wurde erstmals aus sechs Kandidaten gewählt, zur Stichwahl am 22. Mai trat Norbert Hofer (FPÖ) gegen Alexander Van der Bellen (Unabhängig) an, der Sieg ging knapp an Van der Bellen. Nach einem Einspruch der FPÖ gegen das Ergebnis der Stichwahl musste auch diese wiederholt...

  • Bruck an der Leitha
  • Bianca Mrak
Am Ende gewinnt der designierte Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit 52 Prozent auch im Bundesland Salzburg die Stichwahl gegen Norbert Hofer (48 Prozent).
2 1 2

Das amtliche Ergebnis bescheinigt: Alexander Van der Bellen gewinnt mit 52 Prozent auch im Bundesland Salzburg die Stichwahl gegen Norbert Hofer

Van der Bellen liegt am Ende auch in Salzburg mit 52 Prozent vorne. Laut Wählerstromanalyse konnte er sowohl mehr Nichtwähler zur Stimmabgabe mobilisieren, als auch bisherige Hofer-Anhänger angeln. SALZBURG (ap). Am Montagabend ist das amtliche Ergebnis der Bundespräsidentenwahl 2016 im Bundesland Salzburg eingegangen. Demnach wechselt nach Einbeziehung der Wahlkarten die Führung und geht von Norbert Hofer – er verbuchte am Wahlsonntag 50,2 Prozent ohne Wahlkarten – an Alexander Van der Bellen....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Angelika Pehab
Andreas Babler auf Kuschelkurs mit Alexander Van der Bellen
2

Traiskirchen "dreht" den Bezirk

BEZIRK BADEN/TRAISKIRCHEN. 959 Stimmen lag Kandidat Norbert Hofer im Mai, nach der annullierten Stichwahl, im Bezirk-Gesamt noch vor Alexander Van der Bellen. Nun hat sich der Bezirk gedreht: Mit 1.712 Stimmen lag diesmal der von den Grünen unterstützte Kandidat schon nach der Urnenwahl Sonntagabend klar vorn. Zünglein an der Waage Ein wichtiges Zünglein an der Waage war die Stadt Traiskirchen mit der zweithöchsten Wähleranzahl im Bezirk. Stadtchef Andreas Babler analysiert: "Die Mobilisierung...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
In Wels-Land stimmten beim Urnengang am 4. Dezember 50,97 Prozent der Bürger für Alexander Van der Bellen.

Stichwahl Bundespräsidentenwahl: Unterschiede zwischen Wels-Stadt und -Land

BEZIRK. Während mit Stadl-Paura (56,31 Prozent) und Steinhaus (57,30 Prozent) die Einwohner der beiden Gemeinden mit FPÖ-Bürgermeistern mit deutlicher Mehrheit für Norbert Hofer gestimmt haben, folgten die Welser Bürger dem Trend, dass in Städten Alexander Van der Bellen die Nase vorne hatte. So stimmten hier lediglich 43,62 Prozent der Welser für den freiheitlichen Kandidaten. "Ich bin enttäuscht und hätte mir einen Präsidenten Norbert Hofer gewünscht. Ich glaube, dass bei dieser Wahl alle...

  • Wels & Wels Land
  • David Hollig
In nur 5 von 21 Tullner Gemeinden hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Mehrheit der Stimmen erhalten.

Bezirk Tulln: 51,3 Prozent für Van der Bellen

Bezirk Tulln hat sich mit 50,01 Prozent für Bundespräsident Alexander Van der Bellen entschieden. BEZIRK TULLN. Die Wahl ist entschieden: Alexander Van der Bellen ist der neue Bundespräsident. Nur in 5 von 21 Gemeinden konnte Van der Bellen jedoch die Mehrheit holen. Im Vorfeld wurde der Kandidat bereits von Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk unterstützt, der Sonntagabend sagte: "Ich freue mich sehr über dieses Ergebnis, das im Grunde genommen für sich spricht", so der Stadtchef. Im Bezirk...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Der neue Bundespräsident errang im Bezirk Lilienfeld weniger Stimmen als sein Konkurrent.

Wahl: Im Bezirk Lilienfeld war Alexander van der Bellen nur Zweiter

Zwischen Kaumberg und Mitterbach hatte der FPÖ-Kandidat die Mehrheit BEZIRK LILIENFELD. Der Wahlkampf ist zu Ende, Alexander van der Bellen wird neuer Bundespräsident. Während er sich österreichweit überraschend deutlich von Norbert Hofer absetzte, schwammen die Wähler des Bezirks Lilienfeld (wieder) gegen den Strom. Insgesamt 7.537 Lilienfelder Wähler gaben FPÖ-Kandidat Norbert Hofer am Sonntag ihre Stimme, 6.480 Menschen wählten Alexander van der Bellen. Zwölf "blaue" Gemeinden Nur in...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
So haben die einzelnen Gemeinden im Bezirk Korneuburg gewählt – mit den Bezirksblättern bestens informiert!
2

Van der Bellen hat auch im Bezirk Korneuburg die Nase vorne

Mit 53,4 Prozent überzeugte Alexander Van der Bellen auch die Mehrheit im Bezirk Korneuburg BEZIRK KORNEUBURG. 60.653 Menschen im Bezirk Korneuburg waren wahlberechtigt für die Wiederholung der Bundespräsidenten-Stichwahl am 4. Dezember 2016. 72,2 Prozent von ihnen (43.806) nutzen ihr Wahlrecht auch und stimmten, dem Österreich-Trend entsprechend, ab. So holte sich Alexander Van der Bellen auch im Bezirk mit einem Stimmenvorsprung von 2.859 Platz 1 im Rennen um die Hofburg. Der freiheitliche...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Bgm. Walter Jeitler.

Zwei Gemeinden auf VdB "umgedreht"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Vergleich zum Präsidentschafts-Wahldurchgang im Mai dieses Jahres, wurden zwei Gemeinden von Norbert Hofer (FPÖ) auf Alexander Van der Bellen (Grüne) umgefärbt: Wimpassing und Breitenau. In Breitenau wählten im Mai dieses Jahres noch 57,37% Blau, und 42,63% Grün. Jetzt waren es 49,79% (Hofer) und 50,21% (VdB). In Wimpassing wählten im Mai-Wahldurchgang 52,81% Hofer und 47,19% VdB. Dieses Mal waren es 48,26% für Hofer und 51,74% für VdB. Wimpassings SPÖ-Ortschef Walter...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Im Bezirk Reutte betrug die Wahlbeteiligung 59,06 Prozent.

van der Bellen erreicht im Außerfern drittbestes Tirol-Ergebnis

AUSSERFERN (rei). 22.677 Außerfernerinnen und Außerferner waren am Sonntag bei der Wahl des Bundespräsidenten stimmberechtigt. 13.393 Männer und Frauen machten davon Gebrauch. Die Wahlbeiteiligung lag somit bei 59,06 Prozent. Die große Mehrheit der gültig abgegebenen Stimmen entfiel auf Alexander van der Bellen. Er bekam 55,91 Prozent der Stimmen im Bezirk Reutte, Norbert Hofer wurde von 44,09 Prozent der WählerInnen angekreuzt. Nach der Stadt Innsbruck (60,18%) und Landeck (57,51%) war es das...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer.
3

Norbert Hofer wäre der Scheibbser "Präsident"

Im Bezirk Scheibbs holte der freiheitliche Kandidat Norbert Hofer 54 Prozent der Stimmen. BEZIRK SCHEIBBS. Ginge es nach der Bevölkerung im Bezirk Scheibbs, so hieße der neue österreichische Bundespräsident Norbert Hofer und nicht Alexander Van der Bellen. So kam Hofer in unserem Bezirk bei der Wiederholung der Bundespräsidenten-Stichwahl auf 54 Prozent und Van der Bellen auf 46 Prozent. 14 Gemeinden für Hofer Mit Gaming, Gresten, Scheibbs und Wieselburg konnte sich der ehemalige Grünen-Chef...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Der Wahlkampf ist vorbei: Alexander Van der Bellen gewinnt die Bundespräsidentenwahl 2016.
3 2

Analyse: Das sind die Folgen der Bundespräsidentenwahl 2016

Die FPÖ hat sozusagen eine Schlacht verloren, aber nicht den "Krieg". Kanzler Christian Kern kann weiter seine Neuwahlpläne schmieden und die ÖVP steht vor einer Zerreißprobe. ÖSTERREICH. Die Bundespräsidentenwahl hat natürlich innenpolitische Folgen. Kommen wir zunächst zur FPÖ. Sie hat zwar militärisch ausgedrückt eine Schlacht verloren, aber nicht den "Krieg". >> Hier finden Sie das Ergebnis der BP-Wahl 2016 Norbert Hofer ist klar als Kandidat seiner Partei angetreten und hat gar nicht erst...

  • Wolfgang Unterhuber
3

Grüne Stadt, blauer Bezirk

Alexander Van der Bellen holt sich Wiener Neustadt - und dreht damit die Stadt. Norbert Hofer gewinnt im Bezirk. WIENER NEUSTADT/BEZIRK. Die Stadt ist pro Van der Bellen, der Bezirk ganz klar für den FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer. In der Stadt ist das Ergebnis mehr als knapp. 50,54 Prozent der Stimmen gingen an Professor Alexander Van der Bellen. Nur knapp 1 Prozent weniger wählten Hofer. Der blaue Präsidentschaftskandidat kommt auf 49,46 Prozent der Stimmen. Anders im Bezirk.Hier hält Hofer die...

  • Wiener Neustadt
  • Bianca Werfring
Walter Kogler von den Grünen Horn mit Grünen-Bezirkssprecherin Christa Eckhard
9

Van der Bellen Bundespräsident: Bezirk Horn wählt bis auf zwei Gemeinden blau

BEZIRK. "Ich freu mich natürlich über das Ergebnis, nachdem es ja klarer ausgefallen ist als beim letzten Mal und man wird ganz einfach sehen, dass das Regieren des Landes sicher leichter wird durch einen Bundespräsidenten, der versucht das Ganze zu einen, und nicht zu spalten. Das war ein wichtiger Beweis, dass die Österreicher doch das Ruhigere, Zuverlässigere bevorzugen, als die andere Art der Politik", sagt Walter Kogler von den Grünen Horn. Grünen-Bezirkssprecherin Christa Eckhard schätzt...

  • Horn
  • H. Schwameis

Bundespräsidentenwahl: Van der Bellen dreht Amstetten um

BEZIRK AMSTETTEN. Die Bundespräsidentenwahl ist beendet. Ging die erste (annullierte) Stichwahl im Bezirk Amstetten noch mit 51,89 zu 48,11 Prozent an Norbert Hofer, konnte nun bei der Wahlwiederholung Alexander Van der Bellen sein Gegenüber mit 50,12 Prozent knapp überholen. Auch die Stadt Amstetten stimmte mit 50,22 Prozent (zuvor 47,01 Prozent) für Van der Bellen. Die Ergebnisse der Briefwahlstimmen, die zum Bezirksergebnis addiert werden, liegen frühestens am Montag vor. Die Wahlbeteiligung...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Alexander Van der Bellen konnte im westlichen Mittelgebirge wesentlich mehr zulegen als sein Kontrahent.

Deutliche Verschiebung zu Van der Bellen

Der neue Bundespräsident lag diesmal in zehn von 14 Gemeinden des Gebiets in Führung! Im westlichen Mittelgebirge gab es bei der 2. Stichwahl am Sonntag eine deutliche Verschiebung zugunsten von Alexander Van der Bellen. Gegenüber der ersten Stichwahl haben jetzt auch die beiden Sellraintaler Gemeinden Gries und St. Sigmund mehrheitlich Van der Bellen gewählt. Wesentlich aussagekräftiger ist aber, dass beide Kandidaten aufgrund der wesentlich höheren Wahlbeteiligung fast überall zulegen konnten...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
2

Wahlkarten sorgten für größeren Vorsprung von Van der Bellen im Bezirk

BEZIRK BADEN. Bei der annullierten Stichwahl vom 22. Mai gab es im Bezirk Baden nur drei Ort mit Van der Bellen-Überhang: Baden, Bad Vöslau und Pfaffstätten. Aus drei mach acht Nun sind es acht: Baden, Bad Vöslau und Pfaffstätten erneut - dazu kommen Traiskirchen, Teesdorf, Pottenstein, Heiligenkreuz und Oberwaltersdorf. Norbert Hofer erzielte seine besten Ergebnisse in Blumau/Neurisshof und Reisenberg. In diesen beiden Gemeinden erzielte er über 60 % der Stimmen. Zum Vergleich: Bei der...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Das Kärnten-Ergebnis der Bundespräsidentenwahl vom Sonntag
2

Bundespräsidentenwahl 2016: Hofer in Kärnten vorne

Die Wahl scheint geschlagen. Alexander Van der Bellen wird ziemlich sicher Bundespräsident werden. Kärnten hat - wie zu erwarten war - anders gewählt. Aber auch in der Landeshauptstadt ist Van der Bellen vorne. Hier finden Sie das österreichweite Ergebnis! In Kärnten kommt Norbert Hofer auf 56,6 Prozent der Stimmen. Alexander Van der Bellen erreicht 43,4 Prozent. 272.539 gültige Stimmen wurden abgegeben. In 16 Gemeinden von 132 liegt Van der Bellen vorne, nämlich in Berg im Drautal, Mallnitz,...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten
Die Grünen feierten im Cilli Neunkirchen den Ausgang der Wahl.
2 3

Bezirk Neunkirchen FPÖ-dominiert

55,74 Prozent für Norbert Hofer (FPÖ) +++ Nur 44,26 Prozenz für Alexander Van der Bellen (Grüne) 26.199 Menschen setzten im Bezirk für Norbert Hofer (FPÖ) das Kreuzerl, nur 20.801 für Alexander Van der Bellen (Grüne). BEZIRK NEUNKIRCHEN. Gegen den Trend konnten die Grünen mit Alexander Van der Bellen im Bezirk Neunkirchen nur in vier Gemeinden punkten, und das mit einer hauchdünnen Mehrheit: Buchbach: 54,46% (VdB) zu 45,54% (Hofer) Breitenau: 50,21% (VdB) zu 49,79% (Hofer) Wimpassing: 51,74%...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Bundespräsidenten-Stichwahl ist entschieden.

Region wählt Van der Bellen, nur Polling und Scharnitz wählen Hofer

Der Bezirk Innsbruck-Land wählt eindeutig Van der Bellen zum neuen Bundespräsidenten. Prozentuell am meisten Stimmen bekommt Van der Bellen in Inzing, er übertrifft hier die 60%-Marke. In der Region gibt es nur zwei blaue Ausreißer: In Polling und Scharnitz liegt Norbert Hofer voran. REGION. In Flaurling hat Alexander Van der Bellen mit 58,91 % klar die Nase vor Norbert Hofer (41,09 %), auch in Hatting feiert van der Bellen 57,20 % (Hofer 42,80 %). Das tief-schwarze Leutasch wählt ebenso Grün:...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.