01.04.2016, 23:26 Uhr

Frische und Vielfalt am neu eröffneten Wochenmarkt in Wolkersdorf

Sebastian Neid (links) ist ein Urgestein des Wolkersdorfer Bauernmarktes, er bietet bereits seit 1992 wöchentlich seine Produkte an und ließ sich vom Eröffnungsrummel nicht beeindrucken.
"Wir haben nun über ein Jahr intensiv daran gearbeitet, den bestehenden Bauernmarkt in Wolkersdorf zu vergrößern," beschreibt Vizebürgermeisterin Andrea Stöger-Wastel in ihrer Rede zur Eröffnung des Wochenmarktes die Entwicklungen. "Zusätzlich zu den zwei langjährigen Standbetreibern sind nun 17 Marktbeschicker vor allem aus der näheren Umgebung jeden Freitag Nachmittag mit ihren Produkten auf unserem TOP Wochenmarkt vertreten," so die Hauptorganisatorin Stöger-Wastel, der auch als Obfrau des Wolkersdorfer Wirtschaftsvereines die Belebung des Stadtkernes ein besonderes Anliegen ist.

Unterstützt durch die Wirtschaftskammer in finanzieller und fachlicher Hinsicht wurde das Konzept erarbeitet, die stattliche Anzahl an Standbetreibern gewonnen und alle Kriterien eines TOP Wochenmarktes erfüllt. In den letzten Wochen gingen 15.000 Einladungen für die große Eröffnungsfeier an die Haushalte der Region um Wolkersdorf, und das Interesse der Bevölkerung beim offiziellen Auftakt war groß.

Nach den einleitenden Dankesworten von Bürgermeisterin Anna Steindl ergriff Landtagsabgeordneter Kurt Hackl das Wort: "Ein lebendiges Stadtzentrum erkennt man an zwei Kriterien. Es gibt Geschäfte, die offen haben, und es gibt eine gute Kundenfrequenz," beschreibt der Unternehmer seine Vorstellungen einer funktionierenden Nahversorgung und warb für rege Kundenbesuche auch in den kommenden Wochen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.