20.04.2016, 22:16 Uhr

Die Gäste blieben bei der Vernissage bis spät abends

Vernissage mit Doris Libiseller und Klaus Hollauf

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Als die beiden gebürtigen Kärntner Doris Libiseller und Klaus Hollauf am 20. April zur Vernissage ins Ternitzer Herrenhaus luden, verflog förmlich die Zeit. Denn obwohl die Eröffnung 19 Uhr stattfand, tummelten sich noch bis kurz vor 22 Uhr Besucher und Kenner zwischen den Kunstwerken – so etwa der ehemalige Neunkirchner Stadtamtsdirektor Dieter E. Gansterer, Film-Mime Guido Kurz, das Glas-Reiterer Paar Uschi und Gerhard Reiterer, Künstler Franz Strebinger, Annemarie Dvorak, Professor Werner Rischanek, Kulturstadtrat Peter Spicker, Galerist Gerhard Hainfellner sowie Künstler Leonard Ascher und die Neunkirchner Gemeinderäte Christa Wallner und Johann Mayerhofer. Auch die Gemeinderätinnen Kordula Womser und Brigitte Kögler, Manfred Pfeiffer und Norbert Völkerer waren von den archaischen Formen Libisellers und den emotionsgeladenen Malereien Hollaufs hellauf begeistert.
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.