28.07.2016, 07:25 Uhr

2.000 Ternitzer haben Volksbegehren möglich gemacht

(Foto: Stadtgemeinde Ternitz)

Es geht gegen TTIP, CETA und TiSA.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. „Ich orte das große Misstrauen und die Verunsicherung der Bevölkerung gegen diese Abkommen“, meinte der Ternitzer SPÖ-Bürgermeister und Gemeindevertreterverbandspräs. Rupert Dworak bezüglich TTIP, CETA und TiSA.
Wenn man das Ohr bei der Bevölkerung hat, kommt heraus, dass die Bevölkerung eine etwa Verschlechterung hinsichtlich Lebensmittelsicherheit und des Arbeitnehmerschutzes befürchte. "Und dass  Amerika und die Lobbys der großen Konzerne unsere Standards untergraben", so Dworak.Mit ihrer Unterschrift haben über 2.000 Ternitzer unterstützten die Einleitung des Volksbegehrens gegen TTIP möglich gemacht. Phasenweise kam es im Meldeamt sogar zu einem regelrechten „Stau“ der Bürger.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.