TTIP

Beiträge zum Thema TTIP

Lokales
Rene Schuster spricht beim Themenabend in Gratwein-Straßengel über Menschenrechte und mehr.

Gratwein-Straßengel: Gemeinwohl-Themenabend beleuchtet Menschenrechte

Um Menschenrechte und Regeln für Konzerne geht es beim Themenabend der Gemeinwohl-Bürgergruppe Gratwein-Straßengel am 4. September im Gasthof Lammer. Ab 18:30 Uhr spricht René Schuster wie sich Freihandelsabkommen (CETA und TTIP) auf Arbeitsrechte, Umwelt- und Sozialstandards auswirken können. Der Koordinator des Vereins Attac Steiermark berichtet auch von den Verhandlungen auf UN-Ebene zu Menschenrechten und Wirtschaft. „Es würde garantieren, dass Konzerne global für...

  • 28.08.19
Politik
Karoline Graswander-Hainz erklärte TTIP als gescheitert

Karoline Graswander-Hainz: TTIP ist gescheitert. Ein Abkommen kann es nur mit einem neuen Verhandlungsmandat geben

Ein Handelsvertrag mit den USA muss europäische Arbeits-, Sozial- und Umweltstandards schützen IMST. „TTIP, das geplante Handelsabkommen mit den USA, konnte schon unter der Obama-Regierung nicht abgeschlossen werden – und das war auch gut so. Denn das Abkommen hätte Umwelt-, Verbraucher- und ArbeitnehmerInnenstandards gefährdet. Außerdem haben sich die Vereinigten Staaten weder beim Marktzugang bewegt noch für ausreichend Transparenz während den Verhandlungen gesorgt. Deshalb wurden die...

  • 28.06.17
Lokales
Die Initiatoren des. Volksbegehrens bedanken sich bei MEP Karin Kadenbach, die im EU Parlament gegen CETA stimmen wird. Vlnr: Bgm Handlfinger, Bgm. Rupert Dworak, MEP Karin Kadenbach, Bgm Peter Kalteis, Bgm Herbert Thumpser, Bgm Renate Gruber.

TTIP: 562.552 Stimmen dagegen

Bei dem Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TiSA kamen österreichweit 562.552 Unterschriften zusammen. Wir sprachen mit Handlfinger und Kalteis. PIELACHTAL (rg). Tag für Tag gingen im Zeitraum zwischen dem 23. und dem 30. Jänner Menschen auf die Gemeinde, um bei dem Volksbegehren gegen TTIP/CETA und TiSA zu unterschreiben. Österreichweit kamen so 562.552 Unterschriften zustande. Jetzt muss das Ganze im Nationalrat behandelt werden. Die Bezirksblätter sprachen mit Ober-Grafendorfs Bgm....

  • 06.02.17
Wirtschaft
Der Protest richtete sich gegen die geplanten Abkommen der EU mit USA und Kanada.

4.241 Unterschriften gegen neue Freihandelsabkommen

Bei Volksbegehren in den Bezirken Güssing und Jennersdorf Das Volksbegehren gegen die internationalen Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA fand in den beiden südlichsten Bezirken insgesamt 4.241 Unterstützer. Im Bezirk Güssing kamen 2.467 Eintragungen und 96 Unterstützungserklärungen zusammen. Die Beteiligung von 12,04 % war die fünfthöchste unter den sieben burgenländischen Bezirken. Im Bezirk Jennersdorf wurden 1.643 Eintragungen und 35 Unterstützungserklärungen registriert, das...

  • 06.02.17
Politik
Illedits und Hoffmann zeigen sich sichtlich zufrieden.

3.855 Menschen im Bezirk gegen TTIP, CETA & TiSA

BEZIRK. Am 30. Jänner endete die Eintragungswoche zur Unterstützung des Volksbegehrens gegen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA. Österreichweit haben 562.551 Stimmberechtigte das Volksbegehren unterschrieben, davon kamen 30.346 Stimmen aus dem Burgenland. „In vielen Gemeinden unseres Heimatbezirkes wurden bereits im Vorfeld Unterstützungserklärungen gesammelt, damit dieses Volksbegehren überhaupt zustande gekommen ist. Nachdem die notwendigen Erklärungen vorlagen, haben noch mehr...

  • 02.02.17
Politik

stv. FPÖ Bezirksparteiobmann Mag. Dr. Robert TODER: Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TiSA hat im Bezirk NEUNKIRCHEN 6324 Unterschriften bekommen, ein großer Erfolg!

Die Bezirks FPÖ NEUNKIRCHEN ist darüber erfreut, dass das auch von der FPÖ mitunterstützte Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TiSA im Bezirk NEUNKIRCHEN 6324 Unterschriften bekommen hat. Das bedeutet, dass 9,35% der Wähler im Bezirk NEUNKIRCHEN das wichtige und richtungsweisende Volksbegehren unterschrieben haben. Es ist wichtig, dass TTIP, CETA und TiSA verhindert wird. TTIP, CETA und TiSA würden soziale Standards, gesetzlich gewährleiste Rechte der Arbeitnehmer, Konsumentenschutzrechte,...

  • 01.02.17
  •  1
Politik
FPÖ-Bezirkschef Kunasek unterzeichnete das Volksbegehren.

Lokalpolitik rüstet gegen TTIP

Nicht nur die FPÖ mobilisiert im Bezirk, auch die Grünen sind dagegen. Bis Montag haben 562.552 Österreicher das Volksbegehren gegen die Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA unterzeichnet. Auch Kommunalpolitiker haben das Begehren unterschrieben. "Wir dürfen nicht zulassen, dass hart erkämpfte Arbeits-, Konsumenten- und Umweltschutzbestimmungen am Altar einer völlig zügellosen Globalisierung geopfert werden", sagte etwa FPÖ-Bezirksparteiobmann und Gössendorfs Vizebürgermeister Mario Kunasek....

  • 01.02.17
Lokales
Tierschützer Franz-Joseph Plank aus Laaben ergriff das Wort.

TTIP: 700 Leute bei Diskussionsabend in Altlengbach

ALTLENGBACH (mh). Zu einem Vortrags- und Diskussionsabend über das Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TISA lud die Initiative „Heimat & Umwelt“ am vergangenen Dienstag ins Hotel Steinberger mit Norbert Hofer (FPÖ) und Forschungsmanager Heinrich Wohlmeyer am Podium. Der ursprünglich angekündigte Landtagsabgeordnete und Mitinitiator des Volksbegehrens gegen die Freihandelsabkommen Herbert Thumpser (SPÖ) blieb der Veranstaltung fern, an der über 700 Besucher teilnahmen. Weitere Artikel aus dem...

  • 31.01.17
Lokales

9.431 Linzer unterstützen Volksbegehren

Am Montagabend endete das Volksbegehren gegen die Freihandelsabkommen CETA, TTIP und TiSA. Insgesamt waren 138.626 Linzerinnen und Linzer stimmberechtigt. Das Linzer Endergebnis liegt mit 8.966 gültigen Unterschriften und 465 vorab abgegebenen Unterstützungserklärungen auf Platz 6 der in Linz aufgelegten Volksbegehren. In Summe haben somit 9.431 Linzerinnen und Linzer das Volksbegehren unterstützt. „Mein großer Dank gilt den städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nach den...

  • 31.01.17
Lokales
Herbert Thumpser und seine Mitstreiter sind vom Erfolg übrerwältigt.

562.552 Unterschriften gegen TTIP/CETA

BEZIRK LILIENFELD. Montag ging das von Traisens Bürgermeister Herbert Thumpser initiierte Volksbegehren gegen TTIP/CETA zu Ende. 562.552 Österreicher unterschrieben es. Daher muss es nun im Parlament behandelt werden. Herbert Thumpser jubelt über einen "riesen Erfolg". Er haben sich 300.000 Stimmen gewünscht, mit einem derartigen Erfolg habe er nie gerechnet.

  • 31.01.17
Wirtschaft
Ein Leserbrief von Hermann Grünwald aus Leogang.

Leserbrief zum Volksbegehren gegen TTIP und CETA

Ich bitte die Menschen, mit aller Kraft TTIP und CETA zu verhindern. Viele Menschen sind bei diesem Thema nicht gut aufgeklärt. Diese Sache ist ein globales Problem, das von Geld, Macht und Gier diktiert wird. Es betrifft uns alle - egal ob schwarz oder weiß, grün oder blau etc. Für Österreich und für Europa muss dieser Wahnsinn gestoppt werden. Alle Österreicher sollen glücklich sein und sollen nicht von Angst diktiert werden. Hermann Grünwald, Leogang

  • 25.01.17
Lokales

Volksbegehren gegen Freihandelsabkommen TTIP vom 23. bis 30. Jänner 2017 unterschreiben!

Gemeinsam präsentierten die beiden Abgeordneten zum NÖ Landtag Dr. Günther Sidl und Mitinitiator der Volksbegehrens Bgm. Herbert Thumpser den Aufruf zur Eintragungswoche für das Volksbegehren "Gegen TTIP/CETA" vom 23. bis 30. Jänner! „Es wurden bereits mehr als 40.000 Stimmen im Vorfeld gesammelt, jetzt geht es darum die weiteren notwendigen Stimmen zu sammeln um auf 100.000 Stimmen zu kommen. Dadurch wird Druck gegen das geplante Freihandelsabkommen TTIP erzeugt." Günther Sidl weiters:...

  • 24.01.17
Politik
LA Markus Wiesler unterstützte das Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TISA

Markus Wiesler leistete in Deutsch Schützen Unterschrift gegen TTIP, TISA und CETA

DT. SCHÜTZEN. FPÖ-LA Markus Wiesler unterschrieb das Volksbegehren gegen die Freihandelsabkommen TTIP, TISA und CETA. "Wichtig ist mir zunächst zu erwähnen, dass sich die FPÖ-Burgenland gegen die Handels- und Dienstleistungsabkommen TTIP, CETA und TiSA ausspricht. Es geht nicht, dass Großkonzerne über die restliche Bevölkerung drüberfährt und davon profitiert. Es geht nicht, dass unsere Lebensstandards darunter leiden wie: Arbeits-, Sozial- und Umweltstandards auf die wir so stolz sind. Es...

  • 24.01.17
Politik

Volksbegehren gegen TTIP und CETA startet

SALZBURG. Am Montag hat in Stadt und Land Salzburg die Eintragungsfrist für das Volksbegehren gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA begonnen. Die Eintragungsfrist läuft bis zum 30. Jänner 2017. Unterschriftenberechtigt sind alle Personen ab 16 Jahren, die in Salzburg ihren Hauptwohnsitz haben.

  • 23.01.17
  •  1
Politik

Volksbegehren gegen Freihandelsabkommen startet

BEZIRK. Heute beginnt die Eintragungsfrist für das Volksbegehren gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA und das Dienstleistungsabkommen TiSA. Gegner der Abkommen können dieses bis 30. Jänner in allen Gemeinden unterschreiben. Für die Behandlung des Begehrens im Parlament fehlen noch rund 60.000 Unterschriften. Mehr Informationen finden Sie hier.

  • 23.01.17
Politik
Das CETA Abkommen erleichtert u.a. die Containerschifffahrt.

Volksbegehren „Gegen TTIP/CETA“ beginnt

Vom Montag, dem 23. bis Montag, dem 30. Jänner läuft in ganz Österreich der Eintragungszeitraum für ein Volksbegehren „Gegen TTIP/CETA“. In diesem Zeitraum haben Stimmberechtigte die Möglichkeit, in den Text des Volksbegehrens Einsicht zu nehmen und mit ihrer eigenhändigen Unterschrift ihre Zustimmung zum Volksbegehren zu erklären. Eintragungsberechtigt sind alle Frauen und Männer, die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, in einer Gemeinde des Bundesgebietes den Hauptwohnsitz haben,...

  • 23.01.17
Politik
Rupert Dworak, NÖ GVV-Präsident.

TTIP: Volksbegehren noch bis 30. Jänner

Niederösterreich (Red.). NÖ GVV-Präsident Bgm. LAbg. Rupert Dworak, Mitinitiator des Volksbegehrens, appelliert, an die BürgerInnen, zu unterschreiben: "So können wir klar zum Ausdruck bringen, dass wir gegen die intransparenten Verhandlungen sind, dass wir nicht wollen, dass mit diesen Freihandelsabkommen der Druck auf die Arbeitnehmer oder Landwirtschaft erhöht wird, dass wir nicht akzeptieren, dass unsere hohen Qualitätsstandards nicht mehr gewährleistet werden, und dass wir Angst vor...

  • 23.01.17
  •  1
Lokales

Volksbegehren liegt bis 30. Jänner auf Urfahraner Gemeindeämtern auf

BEZIRK. Bis Montag, 30. Jänner 2017 liegt das Volksbegehren der Initiative "www.volksbegehren.jetzt" gegen die Handelsabkommen TTIP, CETA und TiSA auf allen Gemeindeämtern und Magistraten auf. Hauptkritikpunkte gegen diese Freihandelsabkommen sind Intransparenz der Abkommen, niedrigere Umweltstandards und Aushöhlung der Rechtsstaaten. Mehr Infos: www.volksbegehren.jetzt www.volksbegehren.jetzt auf Facebook

  • 23.01.17
Wirtschaft

SJ will TTIP, CETA und TISA verhindern

BEZIRK FREISTADT. Noch bis 30. Jänner können alle Wahlberechtigten (ab 16 Jahren) am jeweiligen Gemeindeamt das Volksbegehren gegen die Freihandelsabkommen unterschreiben. Die Sozialistische Jugend OÖ unterstützt dieses Volksbegehren und ruft zur Unterzeichnung auf. „CETA muss zunächst vom EU-Parlament und danach in allen nationalen Parlamenten beschlossen werden. Wenn wir mit vielen Unterschriften Druck auf die ParlamentarierInnen ausüben, könnte CETA noch fallen.“, erklärt Thomas...

  • 22.01.17
Politik
Schulterschluss gegen Freihandelsabkommen: Tschürtz (FPÖ), Niessl (SPÖ), Petrik (Grüne) und Kölly (LBL)

Parteiübergreifend gegen TTIP, CETA und TiSA

SPÖ, FPÖ, Grüne und Liste Burgenland unterstützen Volksbegehren gegen Freihandelsabkommen EISENSTADT. Im Burgenland formierte sich eine breite Front gegen die Handels- und Dienstleistungsabkommen. SPÖ, FPÖ, Grüne und Liste Burgenland warben gemeinsam für das vom 23. bis 30 Jänner laufende Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TiSA. „Giftzähne ziehen“ LH Hans sieht vor allem die Schiedsgerichte, die drohende Absenkung von Arbeits-, Sozial- und Umweltstandards sowie den Privatisierungsdruck im...

  • 19.01.17
Wirtschaft
Die Unterschrift ist von 23. bis 31. Jänner möglich.

Volksbegehren gegen TTIP und CETA

SALZKAMMERGUT. Die transatlantischen Handelsabkommen TTIP, CETA und TiSA sind viel diskutiert und werden oft kritisch beäugt. Von 23. bis 30. Jänner gibt es die Möglichkeit, bei einem Volksbegehren gegen diese Abkommen zu unterschreiben. Das Volksbegehren liegt in allen Gemeindeämtern und Magistraten auf. Die Unterschrift ist auch am Wochenende möglich, es ist ein Lichtbildausweis mitzunehmen. Hinter dem Volksbegehren stehen die Organisationen attac, Global 2000, ÖBV, Südwind und Pro-Ge.

  • 19.01.17
Wirtschaft
Der Textilunternehmer Gert Rücker (JMB Fashion Team in Rohr) macht sich gegen die geplanten Freihandelsabkommen stark.

TTIP: Das Volk darf begehren

Volksbegehren hat mit Gert Rücker eine regionale Galionsfigur. Von 23. bis 30. Jänner läuft ein Volksbegehren „Gegen TTIP, CETA und TiSA“. Die Freihandelsabkommen sind in Verruf geraten, gerade für Klein- und Mittelbetriebe mehr Nach- als Vorteile zu bringen. Österreichweit kann in jeder Gemeinde unterzeichnet werden. Mit Gert Rücker von der Bekleidungsmanufaktur "JMB Fashion Team" in Rohr hat das Volksbegehren an vorderster Front einen regionalen Mitstreiter. Warum er sich das antut? Weil er...

  • 16.01.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.