27.03.2016, 15:59 Uhr

Riskant: Radmuttern lösen sich während Fahrt bei Pkw

(Foto: www.einsatzdoku.at)

Gefahr auf der S6.

GLOGGNITZ (www.einsatzdoku.at). Glück hatte eine aus dem Bezirk Mürzzuschlag stammende Lenkerin am Ostersamstag kurz nach Gloggnitz auf der Semmeringschnellstraße S6. Aus bisher unbekannter Ursache lösten sich alle fünf Radmuttern des linken Vorderrades.
Geistesgegenwärtig konnte die Lenkerin den PKW ohne den Reifen zu verlieren zwischen Pannen und erstem Fahrstreifen anhalten.
Vier Mitglieder der Stadtfeuerwehr Gloggnitz welche zufällig vorbei kamen hielten an und verständigten die Einsatzkräfte.
Die alarmierte Feuerwehr Gloggnitz montierte provisorisch das Rad und verbrachte mittels Last das Fahrzeug von der Verkehrsfläche.
Nach rund 30 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.
Während des Feuerwehreinsatzes war der erste Fahrstreifen der S6 Richtung Seebenstein bei km 16 Talübergang Enzenreith gesperrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.