08.07.2016, 09:31 Uhr

Erfolgreiches Busmarketing der Pinzgauer Tourismusbetriebe in Köln

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern will auf RDA-Touristikmesse Lust auf Urlaub in den Hohe Tauern wecken - Messeschwerpunkt 2016 „Fahrradreisen mit dem E-Bike“.

KÖLN (vor). Für den Erfolg ziehen wir gemeinsam an einem Strang: „Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern und sechs weitere Leitbetriebe aus der Region, darunter Zell am See Kaprun, Maria Alm, Fusch, Gletscherbahnen Kaprun, Mittersill und Maishofen, treten beim „RDA Workshop“ in Köln gemeinsam auf. Auf der europäischen Leitmesse für Bustouristik präsentieren sie einheitlich die Angebotsvorteile eines Urlaubs in den Hohen Tauern.


An einem Strang

Für den Erfolg ziehen wir gemeinsam an einem Strang: „Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern und fünf weitere Leitbetriebe aus der Region treten beim „RDA Workshop“ in Köln gemeinsam auf. Auf der europäischen Leitmesse für Bustouristik präsentieren wir einheitlich die Angebotsvorteile eines Urlaubs in den Hohen Tauern, so Wörister, Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern.

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern konzentriert sich dabei auf den ausgewählten Themenschwerpunkt des Messeveranstalters „Fahrradfahren“. Ob Radeln oder Power – Biken: Fahrradreisen sitzen im Gruppentourismus „fest im Sattel“ - Passend zur Jahreszeit möchten wir Lust aufs „Radeln“ machen. Aufsteigen, losradeln und durchatmen in der movelo-Region: Fahrräder mit Elektromotor liegen voll im Trend. Sie sind weniger Kräfte raubend als herkömmliche Räder, kommen auch dort in Fahrt, wo Mofas verboten sind und sind wesentlich umweltschonender als jeder andere motorisierte Untersatz. In der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern haben Urlaubsgenießer durch die jüngste, noch leistungsfähigere E-Bike-Generation immer Rückenwind – sogar auf größeren Steigungen. Zwischen Krimml und dem Großarltal gibt es perfekt geeignete Bergrouten für jeden Anspruch. Der Elektromotor unterstützt die natürliche Tretbewegung, so können auch Ungeübte ohne große Anstrengung steilere Strecken bewältigen. Durch die Kombination aus Muskel- und Motorkraft bringt der „Swissflyer“ jeden Natururlauber sanft auf Touren. Den gesamten Salzachlauf entlang und in einige der malerischen Nationalparktäler sind gemäßigte Routen zu finden. In fast allen Orten gibt es auch E-Bike-Verleihstationen, strategisch günstig gelegene Akkuwechselstationen sorgen dafür, dass unterwegs der Saft nicht ausgeht.

Gemeinsam mit der SalzburgerLand Tourismus GmbH wird am RDA der neue Tauernradwegfolder präsentiert – 266 km landschaftlicher Hochgenuss zwischen Krimml und Passau.

„Auch das Nationalparkzentrum Hohe Tauern in Mittersill wird in Köln beworben. Am 28. Juli 2016 feiert das moderne Informations- und Veranstaltungszentrum im Herzen der Hohen Tauern sein neunjähriges Bestehen. Seit der Eröffnung wurden bereits mehr als 900.000 Besucher gezählt und damit alle Erwartungen übertroffen. Ein neu gestalteter Außenbereich mit Kneippanlage, Granderbrunnen und einem künstlerisch gestalteten Skulpturenpark lädt auch rund um das Nationalparkzentrum zum Verweilen ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.