19.06.2016, 16:08 Uhr

Europa, wir kommen!

50 Praktikantinnen der HBLW Saalfelden wagen diesen Sommer mit dem Programm Erasmus+ den Sprung ins Ausland. Foto: Birgit Tatzreiter
Auslandspraktikum als wichtiger Motivationsschub:
Unter dem Motto „A Step Beyond 2016“ sind im Juni 50 Schülerinnen der dritten Jahrgänge der HBLW Saalfelden ins Ausland aufgebrochen, um dort ihr 12-wöchiges Pflichtpraktikum zu absolvieren. Mit dem Mobilitätsprojekt Erasmus+ und in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Austauschdienst OeAD kann die HBLW ihren Schülerinnen erste Berufserfahrungen in einem internationalen Umfeld in europäischen Ländern wie Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien ermöglichen. Diese Praxis im Ausland kann Bildungsziele wie Mobilität, Weltoffenheit, Sprachkompetenz und interkulturelle Handlungskompetenz ideal unterstützen.
Mit diesem Auslandsaufenthalt lernen die Jugendlichen Betriebsabläufe in anderen Ländern kennen und müssen sowohl Arbeitsabläufe als auch interne Kommunikation mit Mitarbeitern und Vorgesetzten in einer Fremdsprache bewältigen und die Betreuung der Gäste in einem teils mehrsprachigen Umfeld bewerkstelligen. Die dabei erlangten praktischen, sprachlichen und sozialen Kompetenzen sind für die schulische und vor allem für die weitere berufliche Laufbahn der jungen Menschen sehr wichtig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.