07.04.2016, 09:25 Uhr

Mittersill: Bei FahnenGärtner freut man sich über einen Nachhaltigkeits-Preis

GF Gerald Heerdegen (Foto: Johannes Felsch)
MITTERSILL. Als erstes Österreichisches Unternehmen darf sich die Firma FahnenGärtner über die geprüfte DNK-Entsprechenserklärung freuen.

Kein "Einmalprojekt"

Nachhaltigkeit wird im Geschäftsleben immer wichtiger. Das Oberpinzgauer Unternehmen ist für sein Engagement in diesem Bereich bekannt und vielfach ausgezeichnet. Großkunden verlangen vermehrt einen unabhängigen Nachweis der genannten Aktivitäten. Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex – kurz DNK – ist eine Initiative der Deutschen Bundesregierung, welche die Verankerung einer nachhaltigen Unternehmensphilosophie im Unternehmensprozess und -alltag betrachtet und überprüft. Beim DNK handelt es sich nicht um ein „Einmalprojekt“. Vielmehr geht es um hilfreiche Ansätze, wertorientiertes Handeln tief im Unternehmen zu verankern und weitere Erkenntnisse für eine stetige Unternehmens-Entwicklung zu liefern.

"Das sind zentrale Bausteine unserer Unternehmensvision"

FahnenGärtner-Geschäftsführer Gerald Heerdegen: „Die Themen Corporate Social Responsibility' (CSR) und Nachhaltigkeit sind zentrale Bausteine in unserer Unternehmensvision und damit ein fixer Bestandteil unseres täglichen Handelns. Der DNK stellt einen für Klein- und Mittelbetriebe praktischen und relativ einfach umsetzbaren Leitfaden zum Aufzeigen der sogenannten ,nicht finanziellen Leistungen' dar. Es freut uns, dass unsere vielen freiwilligen Maßnahmen für werthaltiges Wirtschaften durch die Gremien des DNK eine externe Bestätigung finden. Daher sind wir stolz, als erstes Österreichisches Unternehmen die DNK-Auszeichnung tragen zu dürfen!“


Fotos: Johannes Felsch (1)
FahnenGärtner (2-3)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.