22.06.2016, 14:22 Uhr

Traditionsunternehmen als wichtige Säule der heimischen Wirtschaft

Keine Angst vor starken Maschinen haben Bgm. Sepp Tagwercher, Siegfried Neumayer, Birgit Neumayer, BO Bgm. Rupert Winter, LAbg. Mag. Hans Scharfetter und Harald Neumayer. (Foto: ÖVP)

Landtechnik Neumayer feiert sein 80-jähriges Bestehen.

RADSTADT (ap). "Dieser Betrieb ist ein positives Beispiel für gelungene Zusammenarbeit aller Beteiligten. Nicht umsonst gibt es hier Mitarbeiter, die bereits 40 Jahre und länger tätig sind“, betont der Pongauer LAbg. Hans Scharfetter beim Besuch der Firma Landtechnik Neumayer in Radstadt.
Gemeinsam mit Bezirksobmann Bgm. Rupert Winter und Radstadts Bgm. Sepp Tagwercher konnte er sich ein Bild über die mittlerweile achtzigjährige Firmengeschichte machen.


Lange und erfolgreiche Geschichte

1936 wurde der Betrieb von Johann Neumayer gegründet - zuerst in Pacht, ab 1939 (geht das Betriebsgelände) im Eigentum. 1973 übernahm der Sohn von Johann Neumayer, Siegfried Neumayer, den Betrieb. Es folgten diverse Zu- und Umbauten. 1993 wurde eine Werkstätte für Aluminiumbau errichtet. Seit dem Jahr 2000 hat der nunmehrige Eigentümer, Harald Neumayer, die Geschäftsführung inne. 2016 soll nun die Außen-Fassade neu gestaltet und das äußere Erscheinungsbild des Betriebes weiter verbessert werden.

Mehrere Standbeine für Betrieb

Neben dem klassischen Landmaschinen-Handel und der Reparatur der Maschinen ist man bei Landtechnik Neumayer auch in den Bereichen Motorschlitten, Schneefräsen, ATV´s, Kleinpistengeräte, Go-Karts und Metallbau spezialisiert. Im Bereich Metallbau werden Hauseingänge, Geländer, Stiegen, Überdachungen, Tür- und Toranlagen angeboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.