04.04.2016, 13:09 Uhr

Sonderausstellung: „Zickzack und Gradaus“

Regina Fuchs und Wolfgang Baumüller bestaunen die vielen Ausstellungsstücke bei deiner Führung durch die Ausstellung durch Christina Leitner beim offfen Kulturstammtisch der "granitsplitter".

Die Geschichte der Näherei beleuchtet eine Sonderausstellung im Textilen Zentrum Haslach.

HASLACH (hed). „Wer beim Kartenspiel einen „Schneider“ hat, erreicht keine Punkte. Ist man hingegen „aus dem Schneider“, so hat man eine Durststrecke überwunden. Woher diese Redewendungen kommen? „Diese Fragen beantwortet die aktuelle Sonderausstellung "ZickZack und Gradaus – eine gute Nahtgeschichte' im Textilen Zentrum“, informiert Christina Leitner.

Streifzug durchs Nähen
Die Ausstellung zeigt einen Streifzug durch die Kulturgeschichte, dokumentiert die Entwicklung der Nähmaschine und beleuchtet die Wertigkeit des Handwerks in Geschichte und Gegenwart. „Neben liebevoll verzierten, gusseisernen Geräten zeigen wir aufwändig gefertigte, historische Unterwäsche und teils von Hand genähte Damenjacken mit historischen Fotos“, erklärt Leitner: „Reproduktionen von alten Mode- und Nähzeitschriften und viel detailreiches Zubehör lassen die Herzen höher schlagen“. Der Themenschwerpunkt Näherei soll laut Leitner ausgebaut werden.

SchneiderIn gesucht
Leitner informiert: „Das Textile Zentrum sucht aktuell eine engagierte Schneiderin, die ab Herbst in Haslach eine Nähwerkstatt betreiben möchte. Die Räumlichkeiten und das Equipment stellen wir gegen einen Unkostenbeitrag zur Verfügung“.

Gratis für Haslacher
Die Sonderausstellung ist von Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet, ab 1. April von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr (wie das Webereimuseum). Die Ausstellung kann bei den Haslacher Tagen im Museum am 9. und. 10. April (siehe zur Sache) besichtigt werden – und das ist kein Aprilscherz. „Wir geben mit unseren Sonderausstellungen einen Blick in unser Archiv und bereichern somit die Haslacher Museumswelt“. Neu ist die „Haslach-erleben-Card“, mit der innerhalb einer Saison alle Museen und Schaubetriebe besichtigt werden können“, sagt Leitner. Mehr dazu unter: www.haslach-erleben.at.“

Das Programm:

10 bis 11.30 Uhr: Führung im Textilen Zentrum Haslach mit Webereimuseum
11.30 bis 12 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung „Zick-Zack und Geradeaus – eine gute Nahtgeschichte.
14 bis 15 Uhr: Führung durch die Mechanische Klangfabrik
16 bis 17 Uhr: Führung durch das Kaufmannsmuseum
18 bis 19 Uhr: Führung durch das Heimathaus im Alten Turm
Das Textile Zentrum kann auch ohne Führung von 190 bis 16 Uhr gratis besichtigt werden.

Rahmenprogramm: Im Foyer können Kinder Freundschaftsbänder flechten und verschiedene textile Techniken ausprobieren.
Mehr zur Haslacher Museumswelt : www.haslach-erleben.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.