29.07.2016, 21:44 Uhr

Reiseverkehr in Richtung Süden: Megastau für Samstag erwartet

Wer am morgigen Samstag von Salzburg aus mit dem Pkw aus nach Slowenien fahren möchte, wird viel Geduld benötigen. (Foto: Foto: Archiv/Franz Neumayr)

ASFINAG stellt als Info-Service 200 zusätzliche Webcams aus Slowenien und Südbayern zur Verfügung

Wer am Samstag von Salzburg aus mit dem Pkw aus nach Slowenien fahren möchte, wird viel Geduld benötigen – oder sollte seine Reise verschieben. Die Sperre des Karawankentunnels wegen des Staatsbesuches des russischen Präsidenten Vladimir Putin in Slowenien wird sich auch auf die tauernautobahn, eine der wichtigsten Nors-Süd-Verbindungen auswirken.

Nach derzeitigem Wissensstand wird Slowenien den Karawankentunnel auf slowenischer Seite am Samstag, den 30. Juli für den gesamten Verkehr sperren. Diese Sperre ist für mehrere Stunden anberaumt, derzeit ist von Seiten der Slowenen die Sperre für 11 Uhr festgesetzt, die Sperre soll erst um 18 Uhr wieder aufgehoben werden.

In Slowenien selbst soll die gesamte Autobahn zwischen Laibach und Staatsgrenze inklusive des Laibacher Nordrings gesperrt werden. Die ASFINAG stellt als Reisevorbereitung für den aktuellsten Verkehrsservice 150 Webcams aus Slowenien zur Verfügung, um Autofahrer über die aktuelle Verkehrslage auf dem Laufenden zu halten. „Die Webcams aus Slowenien sind seit kurzem online. Damit verbessern wir unseren Verkehrsservice für die Kundinnen und Kunden deutlich – vor allem vor dem Hintergrund der geplanten Sperre des Karawankentunnels“, bestätigt ASFINAG-Geschäftsführerin Gabriele Lutter.

An den Grenzübergängen Suben (A 8 Innkreis Autobahn); Kufstein-Kiefersfelden (A 12 Inntal Autobahn) und Walserberg (A 1 West Autobahn) sorgen die Grenzkontrollen seit Monaten für Verzögerungen. Auf www.asfinag.at und über die App erhalten Kunden hier seit Ende letzten Jahres Verkehrsinformationen in Echtzeit über den aktuellen Reisezeitverlust.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.545
Peter Würti aus Pinzgau | 30.07.2016 | 08:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.