01.04.2016, 12:45 Uhr

"Die Leute am Land sind anders"

Martene Petit mit ihrer Mutter Mia, die bereits in Pension ist

Martene Petit aus Holland ist erst 29 und seit neun Jahren Inhaberin des Gasthaus Wulz in Greifenburg.

GREIFENBURG (ven). Seit neun Jahren "schmeißt" die junge Holländerin Martene Petit das überall bekannte Gasthaus Wulz in Greifenburg. Sie wanderte mit ihren Eltern nach Österreich mit nur 19 Jahren ein.

Urlaub in Kärnten

"Mein Vater hat im Mölltal am Zwenberg immer Urlaub gemacht, seit seinem zwölften Lebensjahr", beginnt Martene zu erzählen. Sie und ihr Bruder kamen natürlich dann auch immer mit, schließlich wurde überlegt, ein Ferienhaus in der Gegend zu erwerben. In Holland hatte die Familie einen Betrieb für Malerei und Innenausstattung, Martenes Bruder machte eine Ausbildung in der Gastronomie. Die Familie stammt eigentlich aus der Großstadt Tilburg, rund zwei Mal im Jahr fahren sie nach Holland. Ihre Freunde musste sie zurücklassen, Kontakt hat sie dank Facebook und Whatsapp immer noch.

800 Biersorten

"Wir haben das Gasthaus gesehen und im Oktober 2006 gekauft", so Martene. Darauf folgte viel Arbeit, sie mussten das Gebäude praktisch von Grund auf sanieren. "Es war eine Ruine, es gab nicht mal Wasser", erinnerte sich ihre Mutter Mia. "Eigentlich sind wir ja noch immer am Umbauen", schmunzelt sie.
Am 13. Juli 2007 öffneten sie den "Shop 013" - hier haben sie angefangen, 350 internationale Biersorten zu verkaufen. "Bis Jahresende werden es 800 sein", so die junge Chefin, die von Anfang an Inhaberin des Betriebes war. 013 ist übrigens die Vorwahl ihrer Heimatstadt Tilburg. "Wir wollten etwas machen, was die Österreicher bisher nicht zustandegebracht haben", lacht die 29-jährige Holländerin. Ihr Bruder - mit Gastronomieausbildung - ist mittlerweile in Wien. Die Kunden kommen unter anderem von dort, Klagenfurt oder auch aus Graz.

Jeder weiß alles

Zuhause fühlen sie sich hier wie in Holland - jedoch: "Die Leute hier am Land sind anders, in der Großstadt ist man viel anonymer, hier weiß jeder sofort, wenn du zum Beispiel ein neues Auto gekauft hast", so Martene. Aller Anfang war auch für sie schwer, vor allem mit der Sprache. "Mit Händen und Füßen haben wir uns verständigt, wenn ich etwas Neues gebraucht habe, habe ich das Alte einfach in das Geschäft mitgenommen." Nun ist Martene sehr sattelfest im Kärntner Dialekt. "Man hört hier ja nichts anderes als den Dialekt."
Der Familienbetrieb - "Mein Vater Raymond ist mein einziger Mitarbeiter" - hat sieben Tage die Woche geöffnet.


Zur Sache:

Name: Gasthaus Wulz und Shop 013
Geöffnet seit: 2007
Inhaberin: Martene Petit
Geburtstag: 24. März 1987
Mitarbeiter: einer
Gästezimmer: Zehn
Auszeichnungen: BierGuide 2010 bis 2016 als "bestes Bierlokal" mit jeweils fünf Krügerln; WOCHE-Wirtshauswahl 2015 3. Platz im Bezirk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.