08.05.2016, 09:52 Uhr

Drogen-Dealer in St. Pölten auf frischer Tat ertappt

Der junge Mann zeigte sich geständig, Ecstasy und andere Amphetamine erworben und weiterverkauft zu haben. (Foto: Botas/Fotolia/Archiv)
ST. PÖLTEN (red). Bedienstete des operativen Kriminaldienstes des Stadtpolizeikommandos St. Pölten und der Polizeiinspektion Traisenpark forschten einen 18-jährigen Mann aus St. Pölten, der in Verdacht steht, in St. Pölten einen Suchtgifthandel betrieben zu haben. Der junge Mann wurde Ende Februar bei der Übernahme von 500 Stück Ectasy-Tabletten im Stadtgebiet von St. Pölten auf frischer Tat ertappt ud vorläufig festgenommen.

Laut Angaben der Polizei ist der 18-Jährige geständig, seit etwa einem Jahr in 20 Bestellungen eine Menge von mindestens 2.000 Stück Ectasy-Tabletten, 250 Gramm Amphetamin und etwa 50 Gramm MDMA, einer verbreiteten Partydroge, erworben zu haben, um diese Suchtmittel gewinnbringend zu verkaufen. Der Reinerlös aus den Drogen-Deals soll sich auf einen hohen vierstelligen Eurobetrag belaufen.

Bei den weiteren umfassenden Ermittlungen wurden auch fünf Subabnehmer aus der Stadt St. Pölten und dem Bezirk St. Pölten ausgeforscht und vernommen. Alle ausgeforschten Personen wurden der Staatsanwaltschaft St. Pölten nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.