21.09.2016, 12:53 Uhr

St. Pöltner Startup in der Metropole New York

(Foto: gatherer)

"gatherer" konnte bei einem Besuch in New York einen Fuß in den US-amerikanischen Markt setzen.

ST. PÖLTEN (red). Im Rahmen der Austrian Pitching Days, die von der Jungen Wirtschaft, Außenwirtschaft Austria und AWS i2 Business Angels Austria organisiert wurden, konnten elf österreichische Startups das Ökosystem in New York und Boston entdecken.

Die jungen Unternehmen, die auf der Suche nach einer Zweitrundenfinanzierung sind, durften ihre Geschäftsidee vor amerikanischen Investoren vorstellen, um den Einstieg in den internationalen Markt zu realisieren. Begleitet wurde die Reise von einem spannenden Rahmenprogramm in dem Co-Working-Spaces, Acceleratoren und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) besucht wurden.

Auch das Startup gatherer mit Firmensitz in St. Pölten präsentierte ihre Businesslösung vor den 33 amerikanischen Investoren und holte sich Feedback aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. gatherer-Gründerin Desiree Zottl entwickelt gemeinsam mit ihren Kollegen Aleksandar Palic und Michael Kräftner eine Software zur Terminfindung. Mit gatherer können Terminvorschläge über mehrere Kanäle schnell und einfach verschickt werden. Die Abstimmungsergebnisse werden danach übersichtlich dargestellt und das Datum mit den meisten Teilnehmern wird fixiert.

Das Softwarepaket wird in bereits bestehende Apps und Websites eingebaut und Unternehmen können ihr Angebot über eine monatliche Gebühr um ein Terminfindeservice erweitern. Vor allem Unternehmen der Freizeit- und Unterhaltungsindustrie sollen von dem Service profitieren, da sich ihre Kunden leichter in größeren Gruppen zusammenfinden können und dadurch die Reichweite und der Umsatz gesteigert wird.

In New York und Boston konnten die Jungunternehmer interessante Kontakte knüpfen und sich mit anderen Startups vernetzen und kamen so ihrem Ziel, im US-amerikanischen Markt Fuß zu fassen, einen Schritt näher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.