Software

Beiträge zum Thema Software

Österreich digitaler machen: Das ist das Ziel der Softwareentwickler und Incibit-Geschäftsführer Dominik Groß und Thomas Spitzer (v.l.).
3

Start-ups
Trotz Krise schwebt durch Graz der Gründergeist

Graz ist Epizentrum der Start-ups, auch in diesem Jahr. Doch wer gründet mitten in der Krise? Trotz Lockdown haben über 2.000 Steirer im ersten Halbjahr den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt, beinahe gleich viele wie im ersten Halbjahr 2019. Das Gründungs-Epizentrum liegt in Graz. Digitalisierung boomt "Wir wollten unser Unternehmen am 16. März offiziell gründen, genau am Tag des Lockdowns", erzählt Dominik Groß, Geschäftsführer des Softwareentwicklungsunternehmens Incibit. Die...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
Feuerwehreinsätze im Bezirk Landeck können mit der Lagedarstellungs-Software Contwise-Lisa mit einem 3D-Geländemodell dargestellt werden.
2

BFV Landeck
Lagedarstellung der Feuerwehr jetzt in der 3. Dimension

BEZIRK LANDECK. Ab sofort können Feuerwehreinsätze im Bezirk Landeck mit der Lagedarstellungs-Software Contwise-Lisa mit einem 3D-Geländemodell dargestellt werden. Damit ist es österreichweit zum ersten Mal möglich, dass Feuerwehreinsätze mit einem 3D-Geländemodell exakt abgebildet und dokumentiert werden können. Innovative Einsatzoftware Seit fünf Jahren setzen die Feuerwehren des Bezirkes Landeck bei Großschadensereignissen und Katastropheneinsätzen zur Lagedarstellung das Programm...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
1 3

SOFTWAREPARK
Neubau bietet attraktive Arbeitsplätze

HAGENBERG. Zwei Softwareparkfirmen errichten in Eigenregie ein neues Firmengebäude am Standort Hagenberg. Auf 2.400 Quadratmetern und sechs Stockwerken entsteht ein innovativer Workspace, der für zusätzliche 180 Arbeitsplätze ausgelegt ist. Offene Architektur, Eventflächen und ein großer Activity-Room, den man über eine Rutsche erreicht – das ist nur ein Bruchteil der Highlights des neuen Firmensitzes von Count IT und Ventopay. Der Einzug ist für Frühjahr 2021 geplant. Platz zur...

  • Freistadt
  • Roland Wolf

BHAK/BHAS Oberwart
Zusatzqualifikation für Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrgangs!

Auch heuer absolvierten 26 Schülerinnen und Schüler der BHAK/BHAS Oberwart eine Zusatzausbildung im Freigegenstand „SAP“. Reinhard Karner und Elisabeth Ulreich begleiteten die Schülerinnen und Schüler und verliehen gestern voller Stolz die SAP-Zertifikate. Seit mehr als 15 Jahren wird an der BHAK Oberwart gemeinsam mit der Firma SAP Österreich GmbH und der Technischen Universität Wien der Freigegenstand „SAP“ für Schülerinnen und Schüler des 4. Jahrganges angeboten. Im Freigegenstand „SAP“...

  • Bgld
  • Oberwart
  • BHAK/BHAS Oberwart
Erfolgreiche Jungunternehmer: Lukas Krainz und Matthias Maier.
2

Hilfreiches Online-Tool
Vereinsplaner bringt Vereine und OÖ Firmen zusammen

Mit der Plattform "Vereinsplaner" bieten zwei junge Gründer seit geraumer Zeit ein erfolgreiches Tool der vereinsinternen Organisation und Kommunikation. Ab sofort können auch oberösterreichische Firmen sich und ihr Angebot für Vereine kostenlos präsentieren.  OÖ. Vor einem Jahr wurde das Start-up "Vereinsplaner" von Lukas Krainz und Mathias Maier mit dem Jungunternehmerpreis der Jungen Wirtschaft OÖ ausgezeichnet. Seither ist die Organisationsplattform für Verbände, Vereine und deren...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Das fünfköpfige Team von Public Spaces – links oben Teamleiter Martin Huber aus Pfarrwerfen – sicherte sich den Sieg beim Ideenwettbewerb mit einer Software-Lösung für Abstandssicherung im öffentlichen Verkehr.
4

"Hackathon" gewonnen
In Öffis nicht auf die Zehen steigen

Ein Pongauer und sein Team entwickeln eine Software zum Abstandhalten im öffentlichen Verkehr. PFARRWERFEN (aho). Mit seinem Team "Public Spacers" sicherte sich der Pfarrwerfener Martin Huber den Sieg beim virtuellen Hackathon "Hack the Crisis". Dieser Ideenwettbewerb brachte mehr als 600 Teilnehmer online zusammen, um in verschiedenen Gruppen 48 Stunden lang an Software-Entwicklungen zu arbeiten. Der Pongauer und sein Team gewannen mit ihrem Projekt zur Abstandsregelung in öffentlichen...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Anzeige
3

Wir lieben Parken - Das Start-up Arivo wird 3 Jahre alt
Parken so einfach und praktisch wie Online Banking

Das Grazer Softwareunternehmen Arivo wird am 14. Februar 3 Jahre alt. 100 installierte Projekte und 15.000 Stellplätze, die durch das Parking System verwaltet werden, sind eine schöne Erfolgsbilanz für das junge Unternehmen Vor 3 Jahren hat Arivo es sich zum Ziel gesetzt, Parken digital, smart und simple zu machen. Was mit einer einfachen, aber Branchen-besten Kennzeichenerkennung begann, hat sich zu einem vollwertigen digitalen Parkplatz Management System entwickelt, das selbst komplexe...

  • Stmk
  • Graz
  • Blaupause Consulting
Anzeige
Oliver Jessner (stehend)
Zoran Milanovic (sitzend)
2 4 3

Social Media Software für Agenturen made in Salzburg
Salzburger Startup startet durch

Wer ist Ganescha Labs? Die Ganescha Labs GmbH wurde 2018 von den ehemaligen Informatik Studenten Oliver Jessner und Zoran Milanovic  gegründet mit dem Ziel den Social Media Dschungel für Agenturen und Enterprise Firmen durchsichtiger zu machen. Was ist eine Social Media Marketing Software? Mit einer Social Media Marketing Software haben Agenturen oder Firmen die Möglichkeit alle Social Media Kanäle (wie zB: Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest etc.) in einer Software zu verwalten....

  • Salzburg
  • Ganeschalabs GmbH
Das Team von Logicdata freut sich - ebenso wie die anderen Teilnehmer am Programm - über das Zertifikat Ökoprofit 2019.

ÖKOPROFIT-Zertifikat
"Logicdata" baut auf Umwelt-Entlastung mit System

Als eines von 13 Unternehmen, hat die Logicdata Electronic & Software Entwicklungs GmbH mit Sitz im Wirtschaftspark Deutschlandsberg das Programm "Ökoprofit 2019" erfolgreich abgeschlossen. FOHNSDORF/DEUTSCHLANDSBERG. Als Umweltmanagement-Zertifizierung führt "Ökoprofit" unterschiedliche Unternehmen zusammen und präsentiert sich als Kooperationsprojekt zwischen der regionalen Wirtschaft, Verwaltung und externen Experten. Durch den verstärkten Einsatz integrierter Umwelttechnik wird eine...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Salamatex und TEN31 stellen das Crypto Payment System von Salamantex für den deutschen Markt vor:
v.l.n.r. Alexander Krätschmer, Head of Sales Salamantex; Veronika Ferstl, Director Blockchain Adoption TEN31 Bank; Matthias von
Hauff, CEO WEG Bank und TEN31; Jasmin Schierer,, Head of Marketing Salamantex; Stephan Schmidt, Head of Sales Ingenico,
Tobias Lamp, Country Manager Germany Salamantex; Matthias Dietrich, Key Account Manager Salamantex
2

Wirtschaft
Startup aus Moosbierbaum erobert Deutschland

Startup aus Moosbierbaum erobert Deutschland: Erfolgsstory im Bereich Kryptowährung DÜRNROHR / MOOSBIERBAUM / BEZIRK. Das erfolgreiche Team rund um René Pomassl aus Dürnrohr hat bereits gemeinsam die Schulbank gedrückt. Damals hat noch keiner daran gedacht, dass igendwann jene Idee entstehen wird, mit der man jetzt Österreich und auch Deutschland erobert. Erklärt ist die Erfindung schnell: Eine Software namens "Salamentex" wurde entwickelt, die Kryptowährungen im Handel als Bezahlmöglichkeit...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die markante Glasfassade der neuen Dynatrace-Zentrale im Linzer Hafenviertel ist 3.850 Quadratmeter groß.
11

Baureportage
Dynatrace hat eröffnet

Im "Bumerang" am Winterhafen haben 500 Dynatrace-Mitarbeiter ihren neuen Arbeitsplatz. LINZ. Der "Bumerang" ist eröffnet – seit dieser Woche ist der Glasbau am Winterhafen für 500 Mitarbeiter des Linzer Software-Unternehmens Dynatrace die neue Arbeitsstätte. Das Entwicklungs-Hauptquartier erstreckt sich über sieben Stockwerke und 9.000 Quadratmeter Gesamtfläche. Betrachtern sticht gleich die 3.850 Quadratmeter große Glasfassade ins Auge. Das im Grundriss an einen Bumerang erinnernde Gebäude...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die Duale Akademie wir etwa für das Berufsbild Kfz-Techniker angeboten.
2

Duale Akademie
Eine Alternative zum klassischen Studium

Die Duale Akademie bietet AHS-Maturanten, Studienabbrecher sowie Berufsumsteigern eine zusätzliche Ausbildungsmöglichkeit. OÖ. Was tun nach der Matura? Eine Frage, die sich Jahr für Jahr zahlreiche Oberösterreicher stellen. Für all jene, die kein Studium anstreben, hat die Wirtschaftskammer OÖ (WK) vor mehr als einem Jahr die Duale Akademie gegründet. Kombination von Theorie und Praxis Diese ermöglicht Maturanten einen direkten Berufseinstieg mit einer kompakten Dauer sowie einem...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Die Grazer Standortleiter: C. Werding (l.) und M. Moschitz

Dynatrace in Graz
Neuer Standort für Software-Pioniere

Weltweit agiert Dynatrace, das nun auch nach Raaba bei Graz kommt. Grund dafür ist auch die Qualität der steirischen Ausbildung. Das Software-Intelligence-Unternehmen Dynatrace aus Linz eröffnet den vierten Österreich-Standort in Raaba bei Graz. Mit zwölf Mitarbeitern wird gestartet, bis Jahresende sollen es 25 werden. Geleitet wird der auf "Digital Business" spezialisierte Standort von Chris Werding und Martin Moschitz. „Mit der TU Graz und der FH Joanneum bietet Graz hervorragende...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer

Spar-Tipps fürs eigene Büro

Im eigenen Büro gibt es einiges an Sparpotential. Ein kleines Home Office lässt sich sehr kosten bewusst führen wenn man ein paar Dinge beachtet. Besonders an Software und Elektronik-Artikeln lässt sich einiges sparen. Scanner App anstelle eines FlachbettscannersEin Flachbettscanner wird heute nur noch selten in Büros eingesetzt. Entweder wird hier gleich auf einen Multifunktionsdrucker ausgewichen oder die Dokumente oder Bilder werden mit dem Smartphone bzw. Tablet über eine Scanner App...

  • Tirol
  • Reutte
  • Melanie Kalkoff
Lunch: Martina Maros-Goller (WOCHE) und Stefan Grubinger (r.) wurden im "Speisesaal" von Denis Radulović bestens bewirtet.
3

Mit Technologie zu mehr Zeitersparnis – WOCHE-Business Lunch mit "recordIT"

Stefan Grubinger schafft mit "recordIT" Dokumentationstools, die das Bauwesen revolutionieren. Die Baubranche ist eine große und in der Dokumentation umfangreiche. Als Bauingenieur blieb das Stefan Grubinger nicht erspart. Daher sah er viel Optimierungsbedarf in der Erstellung von Dokumentationen und erzählt nun, wie Unternehmen mit "recordIT" effizienter agieren können. WOCHE: Welche Rolle spielt Ihr Unternehmen im Bauwesen? Stefan Grubinger: Bei Bauvorhaben muss immer sehr viel in...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Anzeige
Schönes Lächeln

Ein schönes Lächeln planen

Haben Sie schon mal von einem “designten” Lächeln gehört? Halten Sie es für möglich, dass ein Zahnarzt Ihr Lächeln schon von vorneherein auf einem Computerbildschirm entwerfen kann? Hört sich das alles wie Science Fiction an? Vielleicht vor zehn Jahren, aber heute ist all das bereits absolut im Gebiet des Machbaren dank des sogenannten Digital Smile Design (DSD) – ein durch Software unterstütztes Verfahren, welches es Zahnmedizinern erlaubt für ihre Patienten ein strahlendes Lächeln zur Gänze...

  • Wien
  • Döbling
  • Emil Neder

Wie kann man 2019 produktiver werden?

Heute sind wir besessen von Produktivität und jeder Möglichkeit, die Produktivität zu steigern und besser zu organisieren. Wir haben die besten Tipps ausgewählt, wie Sie produktiver werden können: 1. Beginnen Sie Ihren Tag mit den schwierigsten Aufgaben. Überlassen Sie die harten und wichtigen Aufgaben nicht bis zum Ende des Tages. 2. Machen Sie immer einen Plan. Planen Sie Ihren nächsten Tag, Woche, Monat. Verschwenden Sie nicht Ihre Zeit damit, darüber nachzudenken, was Sie tun sollen....

  • Wien
  • Julia Furkulitsa
Mario Raunig ist einer der Gründer von World-Direct. Die Firma beschäftigt aktuell 110 Personen.
6

World-Direct baut aus
Wachstumsboom in Sistrans

SISTRANS. Alleine im vergangenen Jahr hat World-Direct 35 neue Arbeitskräfte angestellt. Das Unternehmen, welches sich aus einer Gruppe "Aldranser IT-Freaks" entwickelt hat, wurde 2000 von dem Telekomunternehmen A1 gekauft. Seither ist das Wachstum unaufhaltbar. Heute arbeiten 110 Personen für die Firma und das Bestandsgebäude unter der Adresse Unternehmerzentrum 10 platzt aus allen Nähten. Von Banken bis Webseiten Aber womit beschäftigt sich dieses dynamisch wachsende Unternehmen...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
Anzeige
„Wir sind sehr stolz, dass unsere Online-Registrierkassen-Software zertifiziert ist“, freut sich Johannes Templ (Stellv. Geschäftsführer|Vertrieb).

Unternehmensvorstellung
scribere24 GmbH - Hersteller zukunftsweisender Registrierkassen-Software

Scribere24 GmbH mit Sitz in Steyr/OÖ. blickt auf eine erfolgreiche Entwicklungsgeschichte. Das Unternehmen, das vorwiegend Dienstleistungen in der automatischen Datenverarbeitung und Informationstechnik erbringt, wurde 2010 als Einzelunternehmen gegründet. 2015 erfolgte die Umgründung in eine GmbH. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt in der Software-Entwicklung für Online-Registrierkassen und einer Online-Wahlarztsoftware sowie deren Vertrieb. Das Unternehmen lebt die Werte...

  • Urfahr-Umgebung
  • Monika Ratzenböck
"Bankomat-Angeklagter" wartet auf Urteil
4

Diebstahl im Bezirk Melk
Manipulierte Bankomaten spuckten Tausende Euros aus

REGION. Mit einem rechtskräftigen Urteil endete in St. Pölten der Prozess gegen einen 41-jährigen Russen, der gestand, als Mitglied einer kriminellen Organisation im November 2017 insgesamt acht Bankomaten mit insgesamt 368.800 Euro manipuliert zu haben, um sämtliche 50 Euro- und 100 Euro-Banknoten „abzuheben“. Drei Täter, eine Masche Die Masche war damals in Österreich noch neu, die Organisation so wie die Vorgangsweise absolut professionell, wie Staatsanwalt Patrick Hinterleitner...

  • Melk
  • Daniel Butter

IT-Tool aus Weng
Ginzinger stellt Entwickler-Kit vor

WENG. Mit den "Embedded Linux Development Kits" von Ginzinger electronic systems wird Entwicklern ein schneller Start in dieProduktentwicklung ermöglicht. Auch wenn die endgültige Hardware noch nicht verfügbar ist. Entwickler müssen beim Start neuer Projekte so rasch wie möglich in die Produktentwicklung einsteigen. Meistens ist die Hardware zu diesem Zeitpunkt noch nicht verfügbar. Mit den neuen Kits des Wenger Unternehmens können Anwendungen sofort entwickelt werden. Alle nötigen...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Bei Großeinsätzen wie etwa einem Flugzeugabsturz können Softwarelösungen wie "CASE" die Arbeit der Krisenstäbe vereinfachen und verbessern.
4

Krisenstab-Software wurde intuitiver
"General Solutions" & FH Kufstein optimierten "CASE"-Programm

Für reibungslose Arbeit in Krisenfällen hat die Landecker General Solutions Steiner GmbH" eine spezielle Software entwickelt, die gemeinsam mit Forschern der FH Kufstein durch Studien und Tests nun verbessert werden konnte. KUFSTEIN/LANDECK (red). In einer von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) unterstützten Studie hat die Fachhochschule Kufstein Tirol (FH Kufstein) im Auftrag des Landecker Unternehmens "General Solutions Steiner GmbH" die Nutzbarkeit ("Usability")...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Salvagnini Ennsdorf
2

Maschinenbau
Salvagnini: Techniker sind gesucht

ENNSDORF. Die Salvagnini Maschinenbau GmbH in Ennsdorf bietet Lösungen für die blechverarbeitende Industrie. Biegeautomaten von Salvagnini werden zum Beispiel in der Aufzugs- und Leuchtenindustrie oder im Schaltschrankbau eingesetzt. Derzeit sind rund 450 Mitarbeiter am Standort beschäftigt, darunter 22 Lehrlinge. Sie werden in folgenden Berufen ausgebildet: Metalltechnik/Maschinenbautechnik, Elektrotechnik/Anlagen- und Betriebstechnik, Mechatronik/Fertigungstechnik, Industriekauffrau/-mann...

  • Enns
  • Ulrike Plank
Filip Vasic hat durch eigenes Engagement das Logo seiner Übungsfirma am 3D-Drucker kreiert.
1 3

Bildung
Das digitalisierte Klassenzimmer

In der Privatschule Vienna Business School hat die Digitalisierung im Klassenzimmer längst begonnen. Denn die Zukunft kann man lernen. WIEN. Drohnen, 3D-Drucker, soziale Medien, Notebook-Klassen oder digitale Lerninhalte: Auch wenn die Bundesregierung erst in diesem Schuljahr eine Digitalisierungsoffensive gestartet hat, so ist dies für die Schüler und Lehrer an den fünf Wiener Standorten der Vienna Business School bereits jetzt Alltag. Die nötigen Rahmenbedingungen wie eine...

  • Wien
  • Sabine Krammer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.