Hacker

Beiträge zum Thema Hacker

Der PuMMa Hack-Truck ist die zukunftsweisende Hackergeneration bei Mus Max.
3

Betriebübergabe
Vom Vater zum Sohn: Generationenwechsel bei Mus Max

Robert Urch ist als Geschäftsführer von Mus Max in die Fußsstapfen seines Vaters Erich Urch getreten und leitet den florierenden Familienbetrieb in Groß St. Florian mit weiteren Produktions-Standorten. GROSS ST. FLORIAN. Ein Familienbetrieb und zugleich innovativer Leitbetrieb in der Region, dazu hat sich Mus Max in Groß St. Florian entwickelt. Vor mehr als 160 Jahren als Marktschmiede Steindl-Urch gegründet, ist der Betrieb im Jahr 1974 zu einem Landmaschinenbau-Betrieb unter der...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Mathias Past
2

WKNÖ warnt
Mehr Homeoffice steigert auch Hacker-Aktivitäten

IC-Spartenobfrau Dockner: „Unternehmen müssen klare Sicherheitsstandards fixieren“ – Datenschutz-Experte Past betont Zusammenspiel von Unternehmen und Beschäftigten – „Gemeinsames Bewusstsein im Unternehmen für Datensicherheit schaffen“ ST. PÖLTEN/NÖ (pa). Homeoffice ist auch eine massive Frage der Sicherheit. Darauf macht jetzt Ingeborg Dockner, die Obfrau der Sparte „Information und Consulting“ der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ), aufmerksam. „Unternehmen sind gut beraten, beim...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Unbekannter gab sich als Mitarbeiter von Microsoft aus und so gelang es ihm, Zugriff auf Mobiltelefon und Notebook des Opfers aus dem Bezirk Klagenfurt Land zu erhalten.

Internetbetrug
"Microsoft-Mitarbeiter" erbeutete mehrere tausend Euro

Unbekannter gab sich als Mitarbeiter von Microsoft aus und so gelang es ihm, Zugriff auf Mobiltelefon und Notebook des Opfers aus dem Bezirk Klagenfurt Land zu erhalten. KLAGENFURT LAND. Dieser Fall zeigt einmal mehr, wie vorsichtig man sein muss: Eine 43-Jährige aus dem Bezirk Klagenfurt Land wurde gestern telefonisch von einem unbekannten Täter kontaktiert, der sich als Mitarbeiter von Microsoft ausgab. Ihr Computer habe einen Virus, gab er an. Er erteilte "Ratschläge", welche die Frau...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Martin Haunschmid, der nach eigenen Angaben im Internet aufgewachsen ist, will der breiten Masse die digitale Welt erklären.
Video

Hacks der Woche
Martin Haunschmid über den digitalen Nervenkitzel

Der Währinger Martin Haunschmid spricht in seinen „Hacks der Woche“ über organisierte Kriminalität im Netz. WIEN.  Martin Haunschmid ist das digitale Allround-Talent Wiens. Selbst Armin Wolf hat in seinem Blog schon über ihn geschrieben. Der 29-Jährige hat seinen Firmensitz in der Salztorgasse 7/16, wo er Technologie und Kommunikation miteinander verbindet. „Wird eine Firma gehackt, kann es sein, dass das Unternehmen von einem Tag auf den anderen ausgelöscht wird“, verrät Martin...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sophie Brandl
2

Echte Probleme oder doch nur DAUs?
Hackerangriffe auf Facebook?

"Mein Facebook Konto wurde gehackt, bitte klicke nicht auf den Link" - so liest man immer wieder und in letzter Zeit immer öfter - ebendort. Eigentlich ist das schlichtweg Bullshit - es ist "nur" die Unwissenheit vieler User, die einfach mal wieder alles nachbrabbeln, was irgendwer mal gepostet hat. Achja, vorweg zur Begriffserklärung: DAU = Dümmster anzunehmender User - und das ist nicht unbedingt böse gemeint, sondern ist ein ernst zu nehmender Begriff, indem man eben Dinge im Netz so...

  • Neunkirchen
  • ChrisTina Maywald
Bei verdächtigen Handlungen unbedingt die Polizei kontaktieren.

Bezirkspolizeikommando Oberwart
Warnung vor "Corona"-Kriminellen

Die aktuelle Situation zum Corona-Virus führt bei vielen Menschen zu Verunsicherung: Kriminelle nutzen häufig derartige Situationen aus, um sich zu bereichern! BEZIRK OBERWART. Sie werden in der nächsten Zeit, insbesondere im digitalen Bereich verstärkt damit rechnen müssen, dass Kriminelle unter dem Deckmantel „Corona“ versuchen, Ihnen Schaden zuzufügen, z.B: eine Webseite fordert Sie auf, ihre Daten einzugeben, um über die aktuellsten Entwicklungen im Zusammenhang mit Corona...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Wer zahlt bei Schäden, wenn der Heimcomputer gehackt und zum Besispiel wertvolle Daten abgesaugt wurden?
3

Versicherungsrisiko Homeoffice
Wer haftet bei Schäden durch Cyberkriminelle?

Das von der Bundesregierung empfohlene Homeoffice hilft zwar beim Kampf gegen das Coronavirus, macht die heimischen Unternehmen aber verletzlich für Cyberkriminelle. Das Problem: Es gibt nur wenige Versicherungen, die Teleworker und deren Arbeitgeber im Schadensfall absichern. WIEN. In Zeiten von Corona stellen viele Unternehmer ihre Mitarbeiter auf Homeoffice um. Während der IT-Sicherheit viel Aufmerksamkeit gewidmet wird, kommt der Versicherungsschutz oft zu kurz. „Wer zahlt bei...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) und stellvertretende Landessanitätsdirektorin Ursula Karnthaler päsentierten den neuen Impfservice.
3

Gesundheit
Stadt Wien startet neues Impfsystem

In 90 Sekunden zum persönlichen Impftermin: Das neue Impfservice der Stadt Wien soll Impfen einfacher und zugänglicher machen. Wien. „Das Gesundheitssystem muss kundenorientierter werden“, leitet Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) die Vorstellung des neuen Wiener Impfservice am Wiener Impftag ein. Lange Wartezeiten und wenig Zugänglichkeit – das soll von nun an der Vergangenheit angehören. In nur 90 Sekunden soll man mit dem neuen Online-Tool per Computer, Laptop oder Smartphone mit...

  • Wien
  • Naz Kücüktekin
Hacker griffen Firma an.

Rechnung gefälscht
Cyber-Angriff auf Firma

PICHL. Ein Unternehmen aus Pichl ist Opfer von Hackern geworden. Die Täter fingen eine Rechnung zwischen dem Betrieb und einem italienischen Betrieb ab und manipulierten diese mit einer falschen IBAN. Als dann die österreichische Firma in Italien Arbeitsgeräte bestellte  und, wie bei bereits vorangegangenen Geschäften, eine Anzahlung im fünfstelligen Euro-Bereich leistete, ging das Geld nicht auf das Konto der Partnerfirma. Im Gegenteil: Das Geld wurde auf ein eigens eingerichtetes Konto...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Sybille Regensberger, Obfrau der Fachgruppe UBIT in der Tiroler WK (l.), und IT-Security Experte David Winkler empfehlen auch, sich bei einem Angriff an die Cyber-Security-Hotline zu wenden.
3

IT-Sicherheit
Mehr Schutz vor Cyber-Angriffen für Tiroler Unternehmen

TIROL. Auch Tiroler Unternehmen sind vor Cyber-Attacken nicht geschützt, wie erst kürzlich ein Angriff auf ein bekanntes Tiroler Unternehmen beweist. Sybille Regensberger, Obfrau der Fachgruppe UBIT der WK Tirol, ruft die Tiroler Unternehmen daher auf, mehr auf die IT-Sicherheit zu achten und dem Thema mehr Priorität einzuräumen.  Mehr IT-sicherheit gefordertIT-Security schützt die Daten der Unternehmen und legt Cyberkriminellen das Handwerk. Gibt es Schwachstellen in Unternehmen nutzen die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Cyber-Attacken auf das Außenministerium laufen noch immer
2

Schallenberg vor Nationalrat
Cyber-Angriff auf Außenministerium noch nicht vorbei

Die Cyber-Angriffe auf das Außenministerium konnten trotz ihrer Entdeckung vor über zwei Wochen noch immer nicht abgewehrt werden. Außenminister Alexander Schallenberg bestätigte heute im Nationalrat, dass es sich um eine "massive" und laufende Attacke handle. ÖSTERREICH. Die Cyber-Attacke soll seit dem 3. Jänner 2020 laufen. Laut dem heutigen Wissensstand handle es sich um einen "gezielten" Angriff mit dem Ziel der Informationsbeschaffung, so der Außenminister vor dem Nationalrat. Diese...

  • Ted Knops
1 2

Cyberattacken
Angriff auf Außenministerium noch nicht vorbei

Die Computerattacken und Hackversuche auf die IT-Systeme des Außenministeriums sind wohl noch nicht vorbei. Auch am heutigen Dreikönigstag laufen die Attacken weiter, genauso wie die technischen Gegenmaßnahmen. Die Regierung vermutet einen "staatlichen Akteur" hinter dem Angriff. ÖSTERREICH. Die IT-Systeme des Außenministeriums sollen nach eigenen Angaben zum Ziel "eines schwerwiegenden" Cyberangriff geworden sein. Experten zufolge könnte der Angriff noch mehrere Tage andauern. Laut...

  • Ted Knops
1

Staatsanwaltschaft ermittelt
Mailserver der Wiener SPÖ gehackt

Der Hackerangriff ist laut SPÖ im Zuge einer Prüfung der Verbindungsdaten zu einem Mailserver am Dienstag der Vorwoche entdeckt worden. Es habe „unberechtigte Zugriffe“ auf einen Mailserver gegeben. 34 Postfächer sind betroffen. Insgesamt befinden sich 1.800 Postfächer auf dem Server. Die ersten Zugriffe soll es schon am 8. August dieses Jahres gegeben haben. Michael Ludwig nicht betroffenGenaue Informationen dazu, welche Postfächer betroffen sind, und um welche Inhalte es hier konkret...

  • Wien
  • Anna Richter-Trummer
Josef Graf (EFM Versicherungsmakler), Tobias Knoll (Hiscox), Bernhard Braun, Michael Hochmuth und Sascha Braun (alle EFM, v.l.)

Hacker statt Einbrecher
Unternehmer & Versicherer legen Fokus auf Cybersecurity

Reges Interesse herrschte beim Themenabend einer Versicherungsmakelei aus Ebbs und dem Zillertal rund um den Schwerpunkt Cyberkriminalität. Ein Vortrag über die Gefahren sowie eine Live-Demonstration sollte die geladenen Unternehmer sensibilisieren. BAD HÄRING (red). Mehr als 50 Unternehmer aus dem Unterland informierten sich beim Themenabend „Cyber-Angriff – Trends und Lösungen“ in einem Hotel in Bad Häring, wo neben Gefahren und sinnvollen Vorkehrmaßnahmen auch geeignete...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Demi Lovato wurde Opfer von Hackern.

Hackerangriff auf Demi Lovato
Disney-Star äußert sich zu geleakten Nacktbildern

Hacker haben es auf den ehemaligen Disney-Star Demi Lovato abgesehen. Sie sollen freizügige Bilder der Sängerin geklaut und auf ihrem Snapchat-Account veröffentlicht haben.  Droht einem weiteren Promi ein Leak-Skandal? Demi Lovato ist offensichtlich das jüngste Opfer von Hackern, die in ihre privaten Accounts eingedrungen sind und dadurch an freizügige Bilder gelangt sind, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Die Hacker veröffentlichten die Schnappschüsse auf Lovatos offiziellem...

  • Anna Maier
ÖVP-Chef Sebastian Kurz beklagte sich im Juni über gefälschte E-Mails, die eine Verbindung zwischen der ÖVP und den Urhebern des "Ibiza-Videos" herstellte.
2

Ibiza-Affäre
ÖVP-Mails offenbar gefälscht

Die Staatsanwaltschaft Wien ermittelt nun gegen einen Informanten, der für die gefälschten ÖVP-Mails zur Ibiza-Affäre verantwortlich sein soll. ÖSTERREICH. Offenbar ist der Fall rund um die mutmaßlichen Mails im ÖVP-Umfeld geklärt. Laut dem Ö1-Morgenjournal seien die Mails ein Fake gewesen und sei das Werk eines Betrügers gewesen. In der Mail war die Rede von einem "mehrstündigen Videomaterial" von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus. "Wir brauchen aber eine perfekte...

  • Adrian Langer
Fürstenfeld steht im Zentrum der (Cyber)Sicherheit: Oblt. Vinzenz Schrank, Bgm. Franz Jost und Stadtamtsdirektor Wilhelm Göber (v.l.)

IKT-Sicherheitskonferenz
Hacker-Elite hat Fürstenfeld im Visier

1.300 Teilnehmer werden bei der IKT-Sicherheitskonferenz vom 1. bis 2. Oktober in Fürstenfeld erwartet. Im Rahmen der Konferenz findet auch der größte Hackerwettbewerb Österreichs, die Austria Cyber Security Challenge, statt. FÜRSTENFELD. Fürstenfeld wird Hochburg der (Cyber)Sicherheit. 1.300 internationale Sicherheitsexperten tagen am 1. und 2. Oktober bei der IKT Sicherheitskonferenz 2019 in der Stadthalle Fürstenfeld. "Das Thema ist brisanter und aktueller denn je", betonte Organisator...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas, (3.v.l.) mit Mitarbeitern und Bewohnern des neuen Pflegewohnhauses.
1

Caritas und Stadt Wien
Neues Pflegewohnhaus für psychisch erkrankte Menschen

Das Warten hat ein Ende. Nach nur eineinhalbjähriger Bauzeit wurde das neue Haus St. Martin der Caritas feierlich eröffnet. An dem neuen Standort in der Prager Straße finden 53 Bewohner ab sofort Sicherheit, Tagesstruktur und ein neues Zuhause. Klaus Schwertner, Generalsekretär der Caritas der Erzdiözese Wien: „Die Adresse ist neu, aber der Auftrag des Hauses bleibt derselbe: die bestmögliche Unterstützung, Betreuung und Pflege von Männern und Frauen mit psychischen Erkrankungen.“ Der...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Conny Sellner
Von den Mailaccounts der Stadt werden aktuell falsche Rechnungen verschickt.
2

Hackerangriff
Stadt Waidhofen: Rechnungen sind falsch!

WAIDHOFEN. Zuerst betraf es den Mailaccount von Bürgermeister Robert Altschach, mittlerweile landen auch zahlreiche Mails von Mitarbeitern der Stadt in den Posteingängen der Bürger. Darin: Eine Zahlungsaufforderung und dritte Mahnung. Die Stadtgemeinde warnt vor den Mails. "Zum jetzigen Zeitpunkt häufen sich die Meldungen, dass die E-Mail-Adressen von Bürgermeister Robert Altschach und den Bediensteten durch Unbekannte missbräuchlich verwendet wurden. Konkret sind E-Mails mit Rechnungen in...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Bitte nicht einfach glauben! Internet Betrügereien nehmen laufend zu!

Internet-Betrug
Villacher zahlte mehrere hundert Euro

Internet Betrügereien. Es gibt immer mehr davon, die jüngsten kursieren in Villach.  VILLACH. Ein Villacher nahm jüngst über eine Internetplattform ein Angebot für einen Kredit in der Höhe von mehreren tausend an. Die Vermittlerin des Geldes gab an für eine Firma tätig zu sein, die Kredite ohne Bonitätsprüfung vergibt.  Das spätestens hätte die Alarmglocken wohl schrillen lassen sollen - denn: Für die Bearbeitung des Verfahrens überwies der 63-jährige Mann mehrere hundert Euro. Anstatt des...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Einen Hacker-Alarm gab's bei Wittur in Scheibbs.
2 4

Hacker-Alarm in Scheibbs
Cyber-Terroristen legen den Wittur-Server lahm

Hacker-Alarm in Scheibbs: Einen Tag lang stand die Produktion in der Firma Wittur in Scheibbs still. SCHEIBBS. Bereits am Montag, 11. Februar kursierten wilde Gerüchte in Scheibbs und Sätze wie: "Wittur musste seine Arbeiter nach Hause schicken, die Produktion steht still und die Firma wird von Hacker erpresst", waren in der Bevölkerung in unserer Region zu vernehmen. Doch zunächst hatte die Firmenführung beschlossen, in dieser Causa Ruhe zu bewahren und noch nichts Offizielles an die...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr

Polizeimeldung
Pitztaler war im Visier eines Betrügers

PITZTAL. Am 21.01.2019 kontaktierte ein sogenannter "Microsoft-Mitarbeiter" einen 46-jährigen Pitztaler und versuchte dessen Bankdaten zu bekommen. Dabei wurde der Stand-PC gehackt. Des Weiteren forderte der unbekannte Anrufer vom Angerufenen, „Stream-Wertkarten“ in Höhe von € 300,- bei einem Markt zu kaufen. Nach einer Rückfrage beim Bankinstitut wurde der Pitztaler über den versuchten Betrug aufgeklärt. Nachdem keine Bankdaten bekanntgegeben und keine Wertkarten gekauft wurden, entstand kein...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf

Hacker-Angriff
Internetbetrug in Oberhofen

OBERHOFEN. Am 20. Jänner 2019 wurde ein 72-jähriger Österreicher per E-Mail von einem Bekannten kontaktiert und ersucht Prepaid-Musikdownload-Karten, für die Nichte des Bekannten zu kaufen und die Codes der Karten per E-Mail zu übermitteln. Der 72-Jährige schöpfte vorerst keinen Verdacht und gab mehrmals Codes bekannt. Erst als der Bekannte Codes für sich erbat, zweifelte der Mann, kontaktierte den Bekannten telefonisch und stellte fest, dass dessen E-Mail-Account gehackt worden war und er die...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Die beiden Männern wurde von Unbekannten gedroht, Teile ihres PC-Inhalts zu veröffentlichen, sollten sie nicht eine geforderte Summe in Bitcoins bezahlen.

"Lösegeld" in Bitcoins gefordert
Erpressungsversuche via E-Mail von vermeintlichen Hackern

INNSBRUCK/BRIXLEGG (red). Ein 51-jähriger Innsbrucker und ein 53-jähriger Unterländer wurden in den letzten Tagen von derzeit unbekannten Tätern versuchsweise erpresst. Die beiden Männer wurden per jeweils per E-Mail kontaktiert, die Unbekannten erklärten, dass die Computer gehackt und sämtliche Browserverläufe sowie die Webcam durchgeforstet worden sein sollen. Bei Nichtbezahlung einer geforderten Summe in Höhe eines jeweils mittleren dreistelligen Eurobetrags in Form von Bitcoins wurde den...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.