New York

Beiträge zum Thema New York

Österreichweit gilt Kurt Edlmair als der Klezmer-Klarinettist weit und breit.
9

Kurt Edlmaier
Neufeldner hat sich der Klezmermusik verschrieben

Österreichweit gilt Kurt Edlmair als der Klezmer-Klarinettist weit und breit. In seinem neuveröffentlichten Heft „Sei freilach- Sei leybedik“ hat der Neufeldner Musiker eine Auswahl von einfachen Tanzstücken der Klezmermusik erstellt. NEUFELDEN, LINZ. „Musik ist für mich ein Ausdruck der Seele und bereichert den Alltag. Sie soll frei fließen dürfen“, schwärmt der Musiker Kurt Edlmair, der in Wien und Linz Klarinette studierte. Bereits in jungen "Wanderjahren" entdeckte er seine Vorliebe für die...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Die Maler Heinz Aschenbrenner und Gilbert Kleissner - am Foto mit der freischaffenden Künstlerin Eveline Kiegerl - stellen ihre Werke bis zum 23. Mai in der Stadtgalerie Deutschlandsberg aus.
Aktion 2

Deutschlandsberg
Aschenbrenner und Kleissner stellen in der Stadtgalerie aus

Die geplante Live Mal-Session der Maler Heinz Aschenbrenner und Gilbert Kleissner konnte bei der Eröffnung ihrer Ausstellung „Adaption“ in der Stadtgalerie Deutschlandsberg zwar nicht stattfinden, nichtsdestotrotz lockten die beiden Künstler beim "soft opening" den ganzen Tag über Kunstinteressierte in die Galerie am Hauptplatz. DEUTSCHLANDSBERG. Heinz Aschenbrenner und Gilbert Kleissner arbeiten seit 2011 intensiv künstlerisch miteinander. Neben gemeinsamen Teilnahmen an Nitsch-Aktionen als...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Volker Türk (oben Mitte), Assistant Secretary-General at the United Nations, bei einer Videokonferenz mit Schülern und Lehrkräften der Handelsakademie HAK Bad Ischl.
2

HAKconnect
Volker Türk im Video-Chat mit Ischler Schülern

Der Beigeordnete Generalsekretär der Vereinten Nationen hielt ein Referat über „Strategien zur Weiterentwicklung der Menschheit – Das Ende der Pandemie als Chance“. BAD ISCHL, NEW YORK. Beeindruckende Auftaktveranstaltung zur neuen Idee HAKconnect mit einem idealen Referenten: Volker Türk ist Beigeordneter Generalsekretär der Vereinten Nationen mit Sitz in New York. Er vertritt eine Organisation, die weltweit angesehen, respektiert und vernetzt ist. In seinem Referat „Strategien zur...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Kostenloser Online-Vortrag zum Thema Impfen mit Experten des Tiroler Bildungsforums am 31.3.

Corona-Impfung
Hintergrundinfos und Antworten auf Fragen

INNSBRUCK. Das Tiroler Bildungsforum bietet am 31. März mit einem Online-Vortrag Hintergrundinfos und die Möglichkeit Antworten auf Fragen zum Thema Corona-Impfungen zu bekommen. Anmeldungen zum kostenlosen Vortrag sind bis 30. März möglich. Die SchutzimpfungDas Corona-Virus hält seit einem Jahr die Welt in seinem Bann. Forscherinnen und Forscher weltweit sagten der Pandemie den Kampf an und haben in kurzer Zeit gleich mehrere, neuartige Impfstoffe gegen Covid-19 entwickelt. Nun gibt es die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Mary-Ann Lang nach ihrer Kürung zur ,,Miss Burgenland New York"
1 1

Mary-Ann Lang im Gespräch
Die Reise von ,,Miss Burgenland New York" zurück in die Heimat

BEZIRK. Geboren und aufgewachsen in Amerika, doch heute stolze Unterrabnitzerin. Mary-Ann Langs Familie wohnte im Bezirk Güssing und wanderte im Krieg nach Kanada aus. Sie zogen nach einiger Zeit nach New York, um dort besser Geld zu verdienen. Die Nervosität brachte sie zum SiegMit jungen 21 Jahren wurde Mary-Ann, welche damals noch Monschein als Nachnamen trug, „Miss Burgenland New York“. Es sei eine unglaubliche Erinnerung und sie habe den Wettbewerb nur aufgrund ihrer Nervosität gewonnen,...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Vanessa Wittmann
Diane erlebt die Pandemie in New York hautnah.
1

Harte Coronazeit für eine Lilienfelderin in New York

LILIENFELD/NEW YORK. Vor Jahren zog Diane Caron aus dem beschaulichen Lilienfeld nach New York. Die Weltstadt war in den vergangen Monaten besonders stark vom Covid-Virus betroffen. "Mit über 30.000 Toten seit Beginn der Pandämie und immer noch täglich um die 1300 Infektionen und zehn Toten müssen New Yorker das Virus ernst nehmen und sie tun es auch", berichtet Diane, "es wird hier keiner die Bilder der Kühllaster vergessen, in denen die Leichen abtransportiert wurden". Wie ernst die New...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Das Team von Winepad mit Aldo Sohm (mitte).
v.li.n.re: Malin Spiegler, Jonas Herrmann, Caroline Muck, Aldo Sohm, Sarah Hofer, Arno Hofer und Maria Nikitina
8

Weinverkostung von winePad
Ausnahmesommelier Aldo Sohm in Landeck

LANDECK (sica). Der Tiroler Aldo Sohm gehört zu der absoluten Weltspitze unter den Weinexperten. Das Landecker Start-Up Unternehmen winePad konnte den Inzinger Sommelierweltmeister für eine Weinverkostung gewinnen.  Dafür bot winePad in der firmeneigenen Vinothek die perfekte Kulisse. Eine lauer Spätsommerabend und viele weinbegeisterte Oberländer komplettierten die Runde. Verkostung mit einem der besten Sommeliers der WeltDer Ausnahmesommelier Aldo Sohm führte bei der Verkostung bei winePad...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Präsentation der Pläne für das Nordwestbahnviertel mit Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ, vorne links), ÖBB-Vorständin Silvia Angelo (vorne Mitte), Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne, vorne rechts) sowie der Stadtregierung.
2 3 5

Update Nordwestbahnhof
Neue Pläne für den Nordwestbahnhof präsentiert

Neuer Stadtteil bis 2033: Am Areal des Nordwestbahnhofs entstehen zehn Hektar Grünraum, 6.500 Wohnungen und eine Radfahrer-Trasse ähnlich wie in New York City. BRIGITTENAU. Noch fahren die Züge am Areal des Nordwestbahnhofs ein, doch das soll sich bald ändern. Nun präsentierten die Wiener Stadtregierung und die ÖBB auf dem Gelände die Pläne für das größte, noch brach liegende Wiener Stadtentwicklungsgebiet. Die Stadt Wien investiert  rund 220 Millionen Euro. Einen wesentlichen finanziellen...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Wahl-New-Yorkerin Eva Schmiedleitner: "Es wird – wie auch weltweit – auf die Wichtigkeit des Social Distancing hingewiesen."

Corona-Virus in New York
Auslandsoberösterreicherin gibt Einblicke

Die gebürtige Grieskirchnerin Eva Schmiedleitner lebt seit 23 Jahren in New York. Der BezirksRundschau gibt sie einen kurzen Einblick in den Corona-Alltag im Big Apple. GRIESKIRCHEN. 1997 hat die gebürtige Grieskirchnerin Eva Schmiedleitner ihre Zelte in der US-Metropole aufgeschlagen. Als Spezialistin für Online-Marketing und Social Media arbeitet sie bei der Tourismusagentur Austria Info – derzeit aber vom Home Office aus. Denn die Corona-Krise hat auch ihre Wahlheimat New York bereits fest...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Julia Mittermayr
Der St. Ulricher Gregor Franz bei der Erprobung des Equipments für den Experimentalfilm "Pressure", hier noch im Freien.
17

St. Ulrich im Greith
Ausgezeichnet für Kameraführung unter Wasser

Gregor Franz kennt man als versierten Techniker bei vielen Veranstaltungen im Greith-Haus in St. Ulrich im Greith. Hinter dem jungen St. Ulricher steckt offensichtlich ein großes Talent: Kürzlich ist er bei den New York Cinematography Awards als „Winner of best Underwater Cinematography" für den Film „Pressure" ausgezeichnet worden, ein Experimentalfilm von Schülerinnen und Schülern der Ortweinschule Graz für Film und Multimedia-Art. Für die WOCHE Deutschlandsberg stand er Rede und Antwort. ST....

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
2 2

im Corona-Stubenarrest
Mein Notizzettel für die Quarantäne

was ich in der quarantäne machen werde: 1. ausschlafen 2. kästen aufräumen u aussortieren 3. schuhe perfekt putzen u eventuell aussortieren 4. kleine reparatur- u näharbeiten erledigen 5. bücher lesen, eventuell aussortieren 6. freunden schreiben, bes. denen, die womöglich elektronisch nicht erreichbar sind 7. anrufe machen, die ich schon längst hätte machen müssen 8. meine liegen gebliebenen sprachstudien oder das vokabellernen wieder aufnehmen 9. kochexperimente veranstalten, zb was zaubere...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Ein Österreicher in New York: Metropolitan-Direktor Max Hollein, flankiert von Wolfgang Muchitsch und Alexia Getzinger (beide Universalmuseum Joanneum).
2

Heuer 150-Jahr-Jubiläum
Max Hollein – ein Österreicher an der Spitze des Metropolitan Museum in New York

Es ist eine beeindruckende Karriere: Seit knapp zwei Jahren leitet der gebürtige Wiener Max Hollein das größte Museum der USA – und heuer gibt es noch dazu etwas ganz Besonderes zu feiern: Das 1870 gegründete Haus an der Fifth Avenue feiert seinen 150. Geburtstag. Steirer zu Besuch im "Met" Den guten Kontakten der Führungsspitze des Universal Museum Joanneum (UMJ), Wolfgang Muchitsch und Alexia Getzinger, war es zu verdanken, dass eine steirische Kultur- und Mediendelegation (unter der Leitung...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Sie alle waren schon einmal in New York: Wolfgang Muchitsch, Marleen Leitner und Michael Schitnig, Evamaria Schaller, Christopher Drexler, Michael Haider, Eva Pichler, Josef Wurm und Roman Grabner, übrigens vor dem Werk von "studio Asynchrome":
4

Starkes Zeichen
Günter Brus und junge steirische Künstler erobern New York

"Wir wollen das Können und das Potenzial steirischer Künstler auch international sichtbar machen." Diese Zitat stammt vom steirischen Kulturlandesrat Christopher Drexler – und zumindest was die USA angeht, darf man dieses Vorhaben als geglückt ansehen. Drexler eröffnete dieser Tage die Ausstellung „Die Freiheit wird eine Episode gewesen sein…“ im Österreichischen Kulturforum New York. Im Mittelpunkt stehen dabei aber nicht nur Werke von Günter Brus ist dabei der Ausgangspunkt für die starken...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Stolz auf den Vorreiter: Christopher Drexler mit dem steirischen Paradekünstler Günter Brus.

International erfolgreich
Günter Brus als Freiheitsvordenker für junge Künstler

Eine kleine, aber feine steirische Kulturdelegation unter der Führung von Landesrat Christopher Drexler und Wolfgang Muchitsch vom Universalmuseum Joanneum (UMJ) macht sich dieser Tage Richtung New York auf, um eine ganz besondere Veranstaltung zu würdigen: Donnerstag Abend wird im "Austrian Cultural Forum" die Ausstellung "Die Freiheit wird eine Episode gewesen sein ..." eröffnet. Brus als großes Vorbild Keinesfalls solle damit das Ende der Freiheit an die Wand gemalt werden, vielmehr haben...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Ein gelungener Auftritt in der Carnegie Hall und eine eindrucksvolle Reise in den Big Apple standen im Februar für die Musikschule Klosterneuburg auf dem Programm.
2

Musikschule Klosterneuburg
Unser Auftritt in der Carnegie Hall

Die Musikschule Klosterneuburg begeisterte in Übersee: Zwölf junge Talente traten in der Carnegie Hall auf KLOSTERNEUBURG (pa). Am 01. Februar um 19.30 Uhr war es soweit, der Vorhang des berühmten Konzerthauses im New Yorker Stadtteil Manhattan hob sich für eine umjubelte Darbietung der Klosterneuburger. Zwölf Musikschüler wurden vergangenen Juni von der Organisation „Crescendo Competitions International“ ausgewählt und nach New York für einen Auftritt eingeladen. Die Carnegie Hall war...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Christoph Gattringer und Doris Winkler aus Wien in New York
3

Wachauer tanzt in New York

UNTERLOIBEN. Nach einer Reception im österreichischen Generalkonsulat wurde vergangene Woche in New York City unter der künstlerischen Leitung von Daniel Serafin der 65. Viennese Opera Ball veranstaltet. Unter den 28 Debütanten befanden sich Doris Winkler aus Wien und Christoph Gattinger aus der Unterloiben. Beide sind begeisterte Tänzer von der Tanzschule Svabek in Wien.  Sie haben in den vergangenen Jahren auch schon den Opernball in der Wiener Staatsoper eröffnet. In der ersten Februarwoche...

  • Krems
  • Doris Necker
Der Wiener Kulturmanager Daniel Serafin (Mitte) bringt Wiener Ballflair in die amerikanische Großstadt New York.
4

Opernball
Wiener Ballflair in New York

Der Opernball in New York bringt dank Kulturmanager Daniel Serafin ein großes Stück Österreich in die USA. WIEN/NEW YORK. Am 7. Februar feiert der von Silvia Frieser und Daniel Serafin als künstlerischem Direktor organisierte Viennese Opera Ball in New York City bereits sein 65. Jubiläum. Passend zur pulsierenden US-Metropole steht der Jubiläumsball in diesem Jahr unter dem Motto „Nessun dorma“. Serafin ist für die Gestaltung des künstlerischen Bereichs zuständig und kümmert sich um die...

  • Wien
  • Thomas Netopilik

Politik
Da ist sie also, die ...

...CEU, die Central European University, Zentral-Europäische Universität.  Sie wurde 1991 gegründet, eine englischsprachige Privatuni mit Sitz in New York und einem besonderen Ableger in Budapest, Ungarn, denn der Lehrbetrieb fand bis Sommer 2019 ausschließlich in Budapest statt. Es sollten nach der Wende osteuropäische StudentInnen oder bereits ausgebildete AkademikerInnen hier Fächer studieren können, die der Demokratie, dem freien Denken, dem Tun für das Gemeinwohl verpflichtet sind. Die CEU...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
"The Golden Voices of Gospel" freuen sich schon auf den Auftritt in Ober-Grafendorf.
2

Gospel Chor im Pielachtal
"The Golden Voices of Gospel" in Ober-Grafendorf (mit Gewinnspiel)

Im Dezember wird der bekannte Gospel Chor aus New York "The Golden Voices of Gospel" das Publikum in der Pielachtalhalle ordentlich mitreißen. PIELACHTAL (th). Die Bezirksblätter durften ein Interview mit Reverend Dwight Robson führen. BEZIRKSBLÄTTER: Was erwartet die Zuhörer bei der Veranstaltung? REVEREND DWIGHT ROBSON: "Dieses Konzert wird ein besonderes Erlebnis für alle sein. Die Zuhörer erleben den echten Gospelsound wie er in den Kirchen in den USA gesungen wird. Dieser Abend wird das...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler und Intendant Markus Hinterhäuser präsentierten in Harvard die Höhepunkte des Jubiläums-Programms.
3

100 Jahre Festspiele
Festspielpräsidentin stellt sich in Harvard vor

Das Programm zu "100 Jahre Festspiele" wurde in New York vorgestellt. SALZBURG (sm). Zusammen mit Festspiel-Intendant Markus Hinterhäuser stellte Festspiel-Präsidentin Helga Rabl-Stadler in Amerika das kommende Festspielprogramm dem Harvard Club vor, der nur ausgewählten Personen zugänglich gemacht wird. "222 Aufführungen in 44 Tagen und ein spezielles Jubiläums-Programm wie die Landesausstellung im Salzburg Museum oder eine große Jedermann-Tafel in den Straßen der Salzburger Altstadt am 22....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
2

Wiener Museen
Maria Lassnig VI - die Künstlerin als Raumfahrerin

Es war ein feministische Stellungnahme, sich 1969 als Astronautin u malen. Spannend der Begleittext zu diesem Bild. - Maria Lassnig war übrigens in Paris und auch in New York öfters bei feministischen Veranstaltungen, aber später hat sie sich davon distanziert - wie der Infotext sagt: "...sie wollte nicht in diese Schublade gesteckt werden". Als Frau hatte man eh schon schwer genug im Kunstbetrieb.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
7

Wiener Museen
Maria Lassnig III; in Cellophan verpackt

In der Albertina sehenswert die Ausstellung zu Maria Lassnigs 100.Geburtstag. - Interessant; als sie 1968 nach New York ging der Kunst wegen, dort sah sie das 1.Mal einzeln in Cellophan verpacktes Obst. Sie hat dann auf Bildern sich oder einen Telefonapparat in Cellophan gewickelt dargestellt - ein klares Zeichen ihrer Isolation, ihrer Einsamkeit in der Großstadt. Sie hat sich in New York nicht wohl gefühlt.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
1 91

Filmpremiere
Kärnten-Filmpremiere "Ich war noch niemals in New York"

ST. VEIT (dw). Nach dem Millionen-Erfolg des gleichnamigen Musicals mit den Welthits von Udo Jürgens wurde das Stück nun als Großproduktion für die Kino-Leinwand adaptiert. Die Vorstände der Raiffeisen Landesbank Kärnten Peter Gauper, Georg Messner und Gert Spanz luden mit Klaus Graf zu einer einzigartigen Kärnten-Premiere im außergewöhnlichen Ambiente der neu renovierten Burg Taggenbrunn.

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Dietmar Wajand
Der gebürtige Braunauer Gero Miesenböck forscht und lehrt derzeit an der Uni Oxford. Er ist einer von 19 heißen Kandidaten für den diesjährigen Medizin-Nobelpreis.

Medizin-Nobelpreis
Braunauer als Nobelpreis-Kandidat

Der gebürtige Braunauer Gero Miesenböck ist heuer heißer Favorit für den Medizin-Nobelpreis. BRAUNAU, OXFORD. Gero Miesenböck wurde 1965 in Braunau geboren. Nach seinem Medizinstudium an der Uni Innsbruck, ging es für ihn nach New York, wo er als Schrödinger-Stipendiat an das Memorial Sloan-Kettering Cancer Center kam. Nach einem Wechsel an die Yale University wurde er 2007 als erster Nicht-Brite auf den Waynflete-Lehrstuhl für Physiologie an die Uni Oxford berufen. Gemeinsam mit dem deutschen...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.