12.04.2016, 10:57 Uhr

Garten Tulln: Saison ist eröffnet

Bürgermeister von Tulln Peter Eisenschenk, Biogärtner Karl Ploberger, Marketing-Leitung der GARTEN TULLN Sandra Pfister, Initiator der Aktion „Natur im Garten“ und Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka und Geschäftsführer der GARTEN TULLN, Franz Gruber (Foto: NLK J. Burchhart)

LH-Stv. Sobotka: Über 60 Schaugärten bieten Inspiration und Platz zum Wohlfühlen
Von 9. April bis 16. Oktober öffnet die einzige ökologische Gartenschau Europas, DIE GARTEN TULLN täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr wieder ihre Tore. Besondere Highlights sind die drei neuen Gärten, welche die Gäste täglich bei einer kostenlosen Führung bestaunen können.

TULLN / NÖ (red). "Die Garten Tulln besteht nun schon seit über acht Jahren und hat sich seitdem zu einem europaweit einzigartigen Vorzeigeprojekt für ökologische Pflege und Gestaltung von Gärten entwickelt. Die Gärtnerinnen und Gärtner pflegen und gestalten alle Schaugärten streng nach den vorgegebenen Kriterien der Aktion „Natur im Garten“ und verzichten damit auf Kunstdünger, Pestizide und Torf. Jedes Jahr werden die Gärten weiter entwickelt und das inhaltliche Programm für die rund 220.000 Gäste angepasst. In diesem Jahr sind die drei neuen Gärten - Waldgarten, Bibelgarten und Garten der Generationen – besondere Highlights“, freut sich Wolfgang Sobotka, Initiator der Aktion „Natur im Garten“ und Landeshauptmann-Stellvertreter beim Garten-Opening.

Waldgarten zeigt viele Facetten

Im Bibelgarten der Diözese St. Pölten werden den Gästen biblische Botschaften näher gebracht. Der Garten der Generationen der Landarbeiterkammer verbindet Bereiche für Spiel und entspannte Aufenthaltsmöglichkeiten für alle Generationen. Auf der Auwaldinsel entsteht der Waldgarten, der in dieser Form einzigartig in Niederösterreich ist. Er zeigt die vielen Facetten der verschiedenen Waldtypen und nutzbare Pflanzen wie Pilze.

Vollmond auf der Garten Tulln

Täglich erhalten die Gäste umfangreiche Informationen bei der kostenlosen Führung oder bei den Workshops und Seminaren, die bis zu fünf Mal die Woche angeboten werden. Alle Interessierten können auch heuer bei der Aktion „Frag den Gärtner“ zwei Mal die Woche, Tipps und Tricks von den Gärtnerinnen und Gärtnern der GARTEN TULLN erhalten. Neben dem Muttertag (8.5.), den Tag der Artenvielfalt (22.5), den Gartensommer-Vollmondnächten (19.7. & 18.8.) und vielen weiteren Veranstaltungen finden 2016 zahlreiche Hochzeiten sowie Firmenfeste am Gelände statt. Bereits 15 Hochzeitstermine sind in diesem Jahr vergeben.

Kleine Forscher sind willkommen

Natürlich dürfen sich auch die kleinen Gäste der GARTEN TULLN auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Jeden Sonntag gibt es um 14 Uhr ein buntes Kinderprogramm auf der Gartenbühne oder im Forschergarten unter anderem mit Bernhard Fibich und Paul Sieberer. Für Schul- und Kindergruppen sind neue ökopädagogische Programme buchbar. „Gemeinsam mit ‚Natur im Garten‘ und vielen weiteren Partnern findet die Kinder Uni Tulln vom 22. bis 26.8. für 100 Kinder auf der GARTEN TULLN und dem Campus Technopol Tulln statt. Die Anmeldung hat bereits gestartet“, ergänzt Sobotka.
Am 10. April hat die Frühjahresstaffel der ORF Sendung „Natur im Garten“ mit Karl Ploberger gestartet. DIE GARTEN TULLN ist auch in diesem Jahr wieder Drehort der beliebten Gartensendung. Mit etwas Glück können die Gäste den Dreh direkt auf der Gartenschau beobachten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.