Eisenschenk

Beiträge zum Thema Eisenschenk

Wirtschafts- und Technologielandesrat Jochen Danninger, Geschäftsführer Alexander Pretsch (Oxford Antibiotic Group), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki, Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk, LA Christoph Kaufmann
7

Technopol
Mehr Platz für die Forschung in Tulln

Mehr Platz für forschungsaffine Unternehmen gibt es ab sofort am Technopol Tulln: 11,3 Millionen Euro wurden aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert. 50 High-Tech-Arbeitsplätze  gibt's hier. TULLN / NÖ. Die Sonne scheint, ein mildes Lüfterl weht, die Haare fliegen, das durchgeschnittene Band auch: Bei der heutigen Eröffnung des Hauses D, dem mittlerweile 4. Objekt des Technologie- und Forschungszentrums (TFZ) in Tulln, nahmen Landeshauptfrau Johanna...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
FPÖ kreidet der Volkspartei "Ausgrenzung" an.

FPÖ Tulln
"Opposition bei Vereinsgipfel ausgegrenzt"

Nur ÖVP-Gemeinderäte durften zum Tullner Vereinsgipfel. TULLN. Bei der letzen Gemeinderatssitzung wurden die Unterstützungsmaßnahmen für die Tullner Vereine einstimmig beschlossen – die Bezirksblätter haben berichtet. „Obwohl diesen Beschluss alle Fraktionen mitgetragen haben hindert das die ÖVP nicht, alle anderen Fraktionen vom Vereinsgipfel auszuschließen. Das ist wieder mal ein trauriges Beispiel, dass die Stadt des Miteinanders oftmals nur ein Marketinggang ist“, ärgert sich...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Im Rahmen der Tullner Gemeinderatsitzung wurde ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt.

Covid-19
Tulln beschließt Unterstützung für Bürger, Wirtschaft und Vereine

TULLN. Der wochenlange COVID-19-Lockdown hat jeden einzelnen individuell getroffen und die Nachwehen werden noch lange spürbar sein. Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Tulln hat daher in der Sitzung vom 29. Juni Maßnahmenpakete für Privatpersonen, ansässige Unternehmen und Vereine beschlossen. „Als Gemeinderat und Verwaltung der Stadt Tulln hatten wir gerade in den letzten Wochen besonders die Aufgabe, zu wissen wo Hilfe benötigt wird. Wir haben daher Unterstützungsmöglichkeiten für...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Noch mehr GemeinderätInnen als ohnehin üblich kamen unmotorisiert zur Sitzung am 29. Juni 2020.

GEHmeindeRADsitzung
Tullns Gemeinderat reiste umweltfreundlich zu Sitzung

Radfahren und Gehen sind Klimaschutzmaßnahmen mit Mehrwert. Vor allem auf kurzen Strecken ist das Rad schneller, kostengünstiger und umweltfreundlicher als das Auto. Vor diesem Hintergrund und als gemeinsame Aktion des „RADLand NÖ“ und des „Klimabündnis NÖ“ lud die Gartenstadt Tulln aktiv sämtliche Gemeinderäte ein, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Sitzung am 29. Juni anzureisen. TULLN (pa). „Auf die Räder - fertig - los“ hieß es bei der Einladung zur jüngsten Sitzung des Gemeinderats in der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Einige Organisatoren von Netzwerk Nachbar-Grätzlfesten haben ihre Feste für den bevorstehenden Sommer schon angemeldet: Michaela Nikl (Mitte) und Christian Weißkircher (rechts) mit „Netzwerk Nachbar“-Initiator Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk.

Grätzelfeste starten
Jetzt in Tulln anmelden

Netzwerk Nachbar: Förderung für kleine Nachbarschaftsfeste TULLN (pa). Die beliebten Netzwerk Nachbar-Feste von BürgerInnen für BürgerInnen sind im Frühjahr der Corona-Krise zum Opfer gefallen. Für die Sommermonate können nun wieder Feste zur Förderung bei der Stadtgemeinde Tulln eingereicht werden. Für die Umsetzung gelten die Sicherheitsrichtlinien der Bundesregierung und Eigenverantwortung der Organisatoren und Teilnehmer. Bis zu 30 Netzwerk Nachbar-Feste werden in der Stadtgemeinde Tulln...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Tullner Unternehmen halten in der Krise zusammen - Ideen für Ostern gibts ebenso wie Geschenke.

Notwendiges und Oster-Einkäufe
Angebote der Tullner Betriebe nutzen

Die Wirtschaft ist durch Umsatzausfälle und -einbußen massiv unter Druck. Viele Tullner Unternehmen bieten nun Lieferservices an oder haben kreative Wege gefunden, Leistungen und Services online zur Verfügung zu stellen – das hilft der Bevölkerung und bietet eine Möglichkeit, die wirtschaftlichen Verluste zumindest ein wenig abzufedern. TULLN (pa). Die Stadtgemeinde hat zur Verbreitung und Bewerbung dieser Leistungen eine laufend wachsende Sammlung auf www.stadtdesmiteinanders.at eingerichtet....

  • Tulln
  • Karin Zeiler
An einem Tisch zur Lagebesprechung: STR Mag. Franz Xaver Hebenstreit, STR Paula Maringer, STR Peter Höckner, STR Lucas Sobotka, Stadtamtsdirektor-Stellvertreter Mag. Christian Resch, STR Hubert Herzog, Stadtarzt Dr. Franz Bichler, STR Elfriede Pfeiffer, Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk, Vzbgm. und STR Mag. Rainer Patzl, Vzbgm. und STR Harald Schinnerl, STR Ing. Michael Hanzl, STR Susanne Stöhr-Eißert und DI Stefanie Jirgal, Projektleiterin „Stadt des Miteinanders“

Coronavirus
Tulln gewährt Abgabenerleichterungen für Wirtschaft und Private

Infrastrukturelle Leistungen werden abgesichert; Stundung von Gemeindeabgaben zur finanziellen Unterstützung von Unternehmen und ggf. in Not geratenden Privatpersonen. In einer Corona-Lagebesprechung unter der Leitung von Bürgermeister Peter Eisenschenk kamen heute, 14. März, der gesamte Stadtrat, die Führungsebene der Stadtverwaltung und Stadtarzt Dr. Franz Bichler im Rathaus zusammen. TULLN (pa). Die Lagebesprechung im Gemeinderatssitzungssaal am 14. März war ein weiterer Schritt der Krise zu...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Per 10. März hat Tulln drei Vizebürgermeister: Wolfgang Mayrhofer (3.), Harald Schinnerl (1.), Bürgermeister Peter Eisenschenk und Rainer Patzl (2.).
10

Gemeinderat
Drei Vizebürgermeister für Tulln

Tullns Gemeinderat hat sich konstituiert: Peter Eisenschenk als Bürgermeister bestätigt (91,43 Prozent) plus 3 Vize für die Stadt: 1. ist Harald Schinnerl (ÖVP), 2. ist Rainer Patzl (Grüne) und 3. ist Wolfgang Mayerhofer (ÖVP). TULLN. Das einzige was bleibt, ist die Veränderung. Und das trifft in gewissem Maße auch für die Stadt Tulln und deren Kommunalpolitiker zu. Im Rahmen der heutigen konstituierenden Gemeinderatssitzung (10. März 2020) wurde Bürgermeister Peter Eisenschenk im Amt...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Erste von vielen weiteren Veranstaltungen, die abgesagt wurde war jene in Atzenbrugg.
1 4

Coronavirus
Diese Veranstaltungen sind in Tulln abgesagt

pool+garden-Messe in Tulln abgesagt, Energy Globe Award und Stift-Jubiläum verschoben; Aktuelle Entwicklungen in Sachen Coronavirus: Großveranstaltungen müssen abgesagt werden. BEZIRK TULLN. "Leider müssen wir diese Veranstaltung aus aktuellem Anlass kurzfristig absagen. Sie wird zu einem späteren Termin nachgeholt", informiert Ernst Prix, Zivilschutzbeamter. Eigentlich hätte am Donnerstag, 12. März um 19 Uhr der Vortrag "Blackout – Stromausfall: Stell dir vor, das Licht geht aus", im...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Der "alte" Gemeinderat hat noch einmal getagt und die Auftragsvergaben für die Stadt des Miteinanders in der Höhe von 126.200 Euro beschlossen.
1

Auftragsvergaben
Tulln auf dem Weg zur "Stadt des Miteinanders"

TULLN. Die Stadtgemeinde setzte im vergangenen Jahr erfolgreich wichtige Impulse für die Initiative "Stadt des Miteinanders". Die Aktion soll 2020 unter der Bevölkerung verfestigt und mittels konkreter Umsetzungsprojekte sicht- und erlebbar gemacht werden. Die Kommunalpolitiker haben Auftragsvergaben im Wert von 126.200 Euro beschlossen. 31.968 Euro etwa für die Projekt- und Prozessleitung, für Projektmentoring und Teilprojektbetreuung "Interregligiöser Dialog" und "Miteinander der...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Standing Ovations für Johann Mayerhofer
7

48 Jahre in Tullns Gemeinderat
Applaus für Stadtrat Johann Mayerhofer

TULLN. Selten kommt es vor, dass in der Tullner Gemeinderatssitzung applaudiert wird. Noch seltener jedoch, dass es sogar Standing Ovations gibt. Und das hat sich Mittwoch Abend ereignet, als Bürgermeister Peter Eischenschenk Stadtrat Johann Mayerhofer, der hier ganze 46 Jahre tätig war, verabschiedet hat. "Was ich getan habe, habe ich gern gemacht", sagt er. Für jede einzelne und jeden einzelnen hatte Eisenschenk ein paar Worte bereit: Zu Karin Mertl meinte er, dass sie "es immerhin auf sechs...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Zukunftsforum eröffent: Bürgermeister Peter Eisenschenk, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Neurowissenschafter Joachim Bauer.
1 57

8. Tullner Zukunftsforum
"Handeln bestimmt die Zukunft"

TULLN. "Es ist eine besondere Auszeichnung, wenn die höchsten Repräsentanten – Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner – bei uns in Tulln zu Gast sind", sagt Bürgermeister Peter Eischenschenk. Das 8. Tullner Zukunftsforum steht ganz im Zeichen der künstlichen Intelligenz, der Digitalisierung, der Fake News, der Message Control, dem Klimawandel und der Energieressourcen. Diese Schlagwörter in der Berichterstattung sind große Themen der kommenden Jahre...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Beim Neujahrstreffen auf der Bühne: Harald Wimmer, Rainer Patzl, Peter Eisenschenk, Peter Höckner, Sonja Lengauer, Andreas Bors.
1 52

Neujahrstreffen in Tulln
"Wir haben viel erreicht und wir haben viel vor"

Wenn 900 Personen im Atrium zusammenkommen, dann hat Bürgermeister Peter Eisenschenk zum traditionellen Neujahrstreffen geladen. Heuer zum zehnten Mal. TULLN.  Grund genug, um im neuen Jahrzehnt in die Vergangenheit und die Zukunft zu blicken. Und diese Möglichkeit hatten auch die die Oppositionsparteien, die diese Bühne gekonnt zu nutzen wussten – bis auf die Liste Tullner ohne Parteibuch. FPÖ: Straßen sanieren anstatt vergolden Sonja Lengauer (Neos) richtet das Licht des Leuchtturms auf die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Glaspokale gab es für die Sportlerinnen und Sportler – verliehen wurden sie von Bürgermeister Peter Eisenschenk und Sportstadtrat Wolfgang Mayrhofer.
1 Video

Ehrung
Tulln verleiht den Sportpreis 2018 (mit Video)

TULLN. Sie kamen, bekamen Pokale und feierten: Die Rede ist von jenen Sportlerinnen und Sportlern, die im Rahmen der Verleihung des Tullner Sportpreises 2018 im Atrium Dienstag Abend geehrt wurden. Budget angehoben Michael Pimiskern führte gekonnt und souverän durch den Abend, sportzlich zeigte sich Tullns Sportstadtrat Wolfgang Mayrhofer, der sich diese Woche gleich drei Mal sportlich betätigte: "Ich war Laufen und zwei Mal habe ich Rumpfstabilisation gemacht", verrät er. Sportlich ist auch...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Jetzt schon den Termin des nächsten Zukunftsforums vormerken.

8. Tullner Zukunftsforum
Künstliche Intelligenz, Digitalisierung, Fake News

Das 8. Tullner Zukunftsforum findet am 17. und 18. Jänner 2020 in Tulln statt. TULLN (pa). Künstliche Intelligenz, Digitalisierung, Fake News, Message Control, Klimawandel, Energieressourcen – Schlagwörter in der Berichterstattung und die großen Themen der kommenden Jahre und Generationen. Doch Zukunft beginnt heute. Was bedeutet etwa die fortschreitende Digitalisierung für die Arbeitswelt und in weiterer Folge für den Zusammenhalt der Gesellschaft? Was kann ich noch und vor allem wem glauben?...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Tulln betreibt die größte kommunale Photovoltaik-Anlage Österreichs. Die Paneele auf den Dächern der öffentlichen Gebäude decken bereits heute 38% des Strombedarfes der gemeindeeigenen Einrichtungen. Auch Privathaushalte können zum Umwelt- und Klimaschutz beitragen und sich beim Infoabend am 20. November u.a. über PV-Anlagen informieren.

Tulln setzt Klimaschutz-Maßstäbe
Infoabend am 20. November

Was Sie zu einem guten Klima beitragen können? Tulln setzt Klimaschutz-Maßstäbe – und lädt zum Infoabend am 20. November TULLN (pa). Die Gartenstadt Tulln gibt dem Klima- und Umweltschutz die höchste Priorität in ihrer Arbeit für die BürgerInnen. Mit einer Vielzahl an Projekten geht Tulln als Vorreiterstadt mit gutem Beispiel voran und plant diese Maßnahmen auf Basis des einstimmig beschlossenen Klima-Manifestes weiter auszubauen. Um auch noch mehr Privatpersonen bei der Umsetzung von...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Mag. Peter Eisenschenk (Bgm. von Tulln),  Landesrat Ludwig Schleritzko, Christian Ebner (Geschäftsführer ASFINAG Service GmbH.), Harald Schinnerl (Vizebgm. von Tulln)

100.000 Euro
Park & Drive-Anlage bei S5 wird 2020 errichtet

Park & Drive-Anlage Tulln S 5 / B 19 wird um 100.000 Euro errichtet. BEZIRK TULLN (pa). Pendlerparkplätzen kommt immer mehr Bedeutung zu, da auf Grund des erhöhten Verkehrsaufkommens und wegen der steigenden Spritpreise immer mehr Verkehrsteilneh- mer Fahrgemeinschaften bilden. Diese Fahrgemeinschaften verschaffen den PendlerInnen einen finanziellen Vorteil und unsere Umwelt wird durch die Einsparung von Pkw- Fahrten entlastet. Park & Drive Anlage Anschlusstelle S 5 AST TullnDie neue Park &...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Bezirksblatt-Redakteurin Karin Zeiler mit Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk.
2

Interview
Gesucht: Ideen für ein besseres Tulln

Stadt-Chef Eisenschenk will Gemeinschaft fördern und initiiert "Stadt des Miteinanders". TULLN. In Tulln will man die Gemeinschaft positiv gestalten – denn jeder Einzelne profitiert von einem Leben, das von gegenseitigem Respekt, Miteinander und Unterstützung geprägt ist. Aus diesem Grund hat die Bezirkshauptstadt unter Bürgermeister Peter Eisenschenk die Initiative „Stadt des Miteinanders“ ins Leben gerufen. Im Interview mit den Bezirksblättern spricht der Stadt-Chef Eisenschenk über die...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Das Team der Öffentlichkeitsarbeit der Stadtgemeinde Tulln, Mag. Julia Schwanzer, Abteilungsleiterin Mag. Karin Rinderhofer, Andreas Pimperl (nicht im Bild: DI Verena Melzer) und Kultur-Gemeinderat Peter Höckner nahmen die Preise für die Stadtgemeinde Tulln bei der Preisverleihung am 7. Oktober 2019 entgegen.
2

Stadt Tulln
Vier Preise für beste Bürgerkommunikation des Landes

Sensationeller Erfolg für die Kommunikationsabteilung der Stadt Tulln: Gleich vier Preise haben sie abgeräumt. TULLN (pa). Der erstmals ausgeschriebene Wettbewerb KOMM:KOMM um die beste Bürgerkommunikation Niederösterreichs brachte die Stadtgemeinde Tulln als großen Gewinner hervor: In der Kategorie „Social Media“ ging der erste Platz an Tulln, in drei weiteren Kategorien durfte sich die Gartenstadt über je einen zweiten, dritten und vierten Platz freuen. Die TullnerInnen sind somit die am...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
2

Wasser ist Lebensgrundlage für Tulln

Tulln ist der wasserreichste Bezirk Niederösterreichs TULLN (pa). „Wir in Niederösterreich können stolz darauf sein, reine Gewässer und eine hervorragende Trinkwasserversorgung zu haben. Gerade hier im Bezirk Tulln lebt man seit jeher mit und an der Donau. Übrigens ist Tulln auch der wasserreichste Bezirk Niederösterreichs“, betont VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner im Rahmen eines Besuchstermins beim Tullner Bürgermeister Peter Eisenschenk. „Gerade in der heutigen Zeit ist eine...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Weichenstellung für das Jahr 2030: Quo vadis, Tulln?
1 2

Gemeinderat Tulln
Quo vadis? Tulln stellt jetzt Weichen für 2030

Stadtentwicklung mit Bürgerbeteiligung: Alle arbeiten und gestalten mit. Die Strategie, wie Tulln 2030 aussehen soll, wird jetzt erstellt. TULLN. Es ist gut, dass die Stadtentwicklung auf eine breite Basis gestellt werde, die Bürger sollen sich beteiligen können, wie die Bezirkshauptstadt im Jahr 2030 aussehen soll. Aus diesem Grund haben Tullns Politiker die Überarbeitung des örtlichen Entwicklungskonzeptes beschlossen, Raumplanerin Anita Mayerhofer mit der Überarbeitung desselbigen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Wo hier neben der Donau die BMX-Bahn ist, soll bald ein Freizeitpark werden.
3

Gemeinderat Tulln
BMX-Bahn wird zu Freizeitpark

Slackline, Trinkbrunnen, Blühwiesen: Areal an der Donau wird um 130.000 Euro aufgepeppt. BMX-Bahn wird Freizeitpark, neue Hundeauslaufzone wird errichtet. TULLN. Ein langgehegter Wunsch soll nun in Erfüllung gehen: Das Areal rund um die BMX-Bahn, Skaterplatz und Verkehrskindergarten wird bis Ende des Jahres um Wiesenflächen für Spiel und Sport, Sitzgelegenheiten und eine eingezäunte Hundezone erweitert. Südlich des Yachthafens wird der Freizeitpark angelegt: Das haben Tullns Politiker...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Das Frank-Haus ist der Schandfleck von Tulln.

Gemeinderat Tulln
Abrissbirne trifft Frank-Haus

Frank-Haus in Tulln: Politiker beschließen Rückwidmung, wenn bis Jahresende nichts passiert. TULLN. "Wir waren immer wieder mit dem Eigentümer und der Genossenschaft im Gespräch", sagt Bürgermeister Peter Eisenschenk. Das Frank Haus ist nicht nur den Politikern, sondern auch den Bürgern ein Dorn im Auge: "Es ist der Schandfleck von Tulln", sagt TVP-Mann Peter Höckner. Ob sich das so schnell ändert, kann aus heutiger Sicht nicht gesagt werden. Änderung der Bebauungsbestimmungen Nur so viel:...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Int. Gartenbaumesse Tulln 2019
93.466 Besucher auf Europas größter Blumenschau

TULLN / Ö (pa). Nach fünf erfolgreichen Messetagen ging die Int. Gartenbaumesse Tulln mit Europas größter Blumenschau zu Ende. 530 Aussteller aus insgesamt zwölf Nationen präsentierten 93.466 Besuchern alles rund um das Thema Garten und Pflanzen. Hier konnten sich Besucher die besten Tipps und Anregungen rund um die Planung, Gestaltung und Ausstattung eines Gartens holen. 9.500 m² beeindruckende Sonderschauen rundeten das umfangreiche Programm ab. Ab 2020 in neuer Donauhalle: Europas größte...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.