06.04.2016, 00:00 Uhr

Hitzige Debatte um Wohnungsumbau

Karl Berger, Freie Bürgerliste, stimmte als Einziger gegen den Grundsatzbeschluss. (Foto: Zeiler)
SIEGHARTSKIRCHEN. "Die Räumlichkeiten müssen von Grund auf saniert werden", informiert VP-Vizebürgermeister Johannes Albrecht. In der Katastrale Kogl wird die Wohnung in der alten Volksschule saniert. Diese Sanierung wird von Gemeindemitarbeitern durchgeführt, was Karl Berger (FBL) aufstößt: "Da reden wir über Arbeitslosigkeit, warum wird keine Firma beauftragt?" Diese Aussage verwundert Herbert Mlesiwa, SPÖ: "Im Sinne der Sparsamkeit können wir da günstig sein." Andreas Spanring (FPÖ): "Als geschäftsführender Gemeinderat ist man angewiesen, im Ressort sparsam umzugehen. Auch die Gemeinde ist ein Arbeitgeber." Bürgermeisterin Josefa Geiger informiert, dass sehr wohl zusätzlich Firmen beauftragt wurden. Der Grundsatzbeschluss zur Sanierung der Wohnung "Alte Volksschule Kogl" wurde, mit einer Gegenstimme von Karl Berger (FBL), beschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.