18.04.2016, 12:46 Uhr

bikepirat.at eröffnete neues Schlachtschiff

(Foto: bikepirat.at)
Das Schiff ist im Hafen – 2010 als kleine Nussschale aus einer Garage heraus vom Stapel gelaufen, hat sich Bikepirat.at binnen weniger Jahre vom Online-Händler zum stationären Big Player entwickelt. Nunmehr hat Käpt'n Anton Schweighofer den jüngsten und bislang größten Schritt finalisiert. Mit der Taufe seines neuen Schlachtschiffs auf den Namen „Blue Pearl“ wurden in Grafenwörth, Niederösterreich, 750 m² modernster Verkaufsfläche samt angrenzendem Hochregallager mit über 20.000 Teilen eröffnet.

Die Erleichterung war dem Oberpiraten anzusehen. Mit Speis', Trank und Showeinlagen bedankte er sich erst im Rahmen einer VIP-Party bei allen Mitwirkenden. Tags darauf durften sodann auch die gemeinen Landratten an Bord.

Anton Schweighofer: "Meine Mannschaft hat nicht nur die letzten Tage und Nächte durchgearbeitet, sondern im vergangenen Jahr bei laufendem Geschäftsbetrieb den Umbau unter Aufbringung aller Kräfte begleitet. Wir sind stolz darauf, mit dem Schlachtschiff ein starkes Statement für den Radsport in Österreich gesetzt zu haben und unserem Ziel, zum besten Radsportgeschäft Österreichs zu werden, einen großen Schritt näher gekommen zu sein. Wir freuen uns darauf, viele, viele Radsportfans zukünftig an Deck begrüßen zu dürfen."

Anerkennendes Kopfnicken ob der neuen Dimensionen eines Radsport-Fachgeschäfts war beim Betreten des Stores allgegenwärtig. Das Konzept stammt von der Umdasch Shop-Fitting Group – quasi ein Nachbar aus Amstetten. Die Überarbeitung des Unternehmensauftritts und diverse Design-Vorgaben kamen von einem alten Bikeboard-Veteranen, Richard Wimmer, der nun mit Team unter "Keine Agentur" firmiert.
Das Hauptaugenmerk bei der Schaffung der Blue Pearl galt der Produktpräsentation und der Verfügbarkeit. "Jetzt können wir endlich den Kunden unseren Piratenschatz in voller Pracht präsentieren, anstatt mit ihnen ins Lager gehen zu müssen, weil der Verkaufsraum aus allen Nähten platze. Wir sehen uns als Vollsortimenter, der den Radsport-Neuling ebenso abholt wie den Performance-Athleten. Entsprechend breit und tief ist unser Sortiment aufgestellt", so Geschäftsführer Anton Schweighofer.

Gleiches gilt für das Thema Service – hier wird eine Offensive angekündigt, die über die reine Verkaufsberatung und das klassische Radservice hinausgehen soll. Neu sind der Bikefitting-Corner, der mittlerweile zum guten Ton eines Premium-Shops gehört, und der fixe Plan, regelmäßig Events und Vorträge zu Themen rund um den Radsport abzuhalten. Damit soll die Rad-Community enger an den Shop herangeführt und mit Know-How versorgt werden – Stichwort Competence-Center.

Die regionalen Granden waren anwesend und freuten sich über diesen wirtschaftlichen Impuls für die Gemeinde und Region, wünschten viel Glück und brachten ihre Hochachtung für diesen mutigen Schritt in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zum Ausdruck.

bikepirat.at
3484 Grafenwörth, Gewerbepark 12
Tel. +43 2738 200700
www.bikepirat.at
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.