25.07.2016, 09:57 Uhr

Heiße Pfannen beim ersten Feldkirchner Bratpfannenturnier

(Foto: Karl Wurzinger)
FELDKIRCHEN. Kürzlich wurde auf den Tennisplätzen der Union Feldkirchen zum ersten Mal das „Feldkirchner Bratpfannenturnier“ ausgetragen. Die Regeln dieser speziellen Sportart sind schnell erklärt: Wie beim Tennis versucht jedes Doppel, den Gegner auszuspielen oder zum Fehler zu zwingen. Wer zuerst elf Punkte hat, gewinnt. Spielgerät ist allerdings kein Tennisschläger, sondern eine handelsübliche Bratpfanne.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Technik gewöhnten sich alle Teilnehmer schnell an ihr Spielgerät, das von manchen vor der Veranstaltung sogar mit Griffbändern präpariert wurde. Humor bewiesen die meisten bei der Wahl ihrer Kochschürzen, die alle Spieler verpflichtend tragen mussten. Das kreativste Doppel wurde dafür auch am Ende mit dem Preis für das beste Outfit prämiert.
In einem spannenden Finale, das teilweise hochklassiges Bratpfannen-Tennis zu bieten hatte, behielt das Duo Bernhard Paschinger & Gerhard Seidl letztendlich knapp in drei Sätzen gegen Bernd Wildner & Jakob Wildner die Oberhand und krönte sich somit zum Sieger des ersten Feldkirchner Bratpfannenturniers. Da heuer weder Sport- noch Spaßfaktor zu kurz gekommen sind, wird es nächstes Jahr definitiv eine Neuauflage geben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.