13.03.2016, 10:00 Uhr

Obstbäume sind wieder im Trend

Obst aus dem eigenen Garten wird immer beliebter. Tanja und Dietmar Karl zeigen wie es geht.

TREFFEN (ak). Diskussionen über zugelassene Spritzmittel verunsichern zunehmen die Konsumenten. Wer allerdings sein Obst vom eigenen Baum pflücken kann, weiß was er isst.

Im Trend
In der Baumschule Karl in Treffen ist der Trend hin zum eigenen Obstgarten bereits spürbar.
„Die Nachfrage nach Obstbäumen ist größer geworden”, berichtet Dietmar Karl. „Die Menschen kommen wieder zurück zur Natur und wollen selbst anpflanzen und ernten.”

Ältere Sorten
Besonders häufig nachgefragt wird nach Birnen- und Apfelbäumen, insbesondere nach älteren, altbewährten und beständigeren Sorten.
Bei den Äpfeln zählen der Kronprinz Rudolf, der Grafensteiner, der Lavanttaler Bananenapfel und der Kaiser Alexander zu den Lieblingen der Hobbygärtner. Aber auch die Williams Birne und die Alexander-Lucas Birne steht bei den Obstliebhabern ganz oben auf der Liste.

Richtig pflanzen
Damit einer guten Obsternte nichts im Wege steht, will so ein vorerst kleiner Obstbaum richtig gepflanzt werden. Wer seinen Baum gleich einsetzen kann, kauft in Wurzelnackt, das heißt nicht im Container, sondern ohne Erde, eben nackt. Loslegen kann man sobald der Boden nicht mehr gefroren ist, quasi sofort.
„Besonders wichtig ist es, die Veredelungsstelle zwei Finger breit über der Erde herausragen zu lassen”, erklärt Karl. Da der Baum besonders zu Beginn viel Feuchtigkeit benötigt, muss mit gut 20 Liter Wasser angegossen werden.
Die Erde sollte mit qualitativ hochwertige Pflanzenerde aufbereitet und dann rund um den Obstbaum gut festgetreten werden. Wer in windanfälligen Gebieten wohnt, kann den Baum im ersten Jahr mit einem Stab mit ausreichend Abstand stützen.

b>So pflanzen Sie Ihren Obstbaum richtig:

Den Boden mit qualitativ hochwertiger Pflanzenerde aufbereiten.
Den Baum mit circa 20 Liter Wasser angießen
Wer Maulfwürfen und Wühlmäusen vorbeugen will, sollte ein Mausgitter einsetzen.
Die Veredelungsstelle rund zwei Zentimeter über den Boden herausragen lassen (siehe Foto).
Die Erde rund um den Obstbaum gut antreten.
Je nach Wetterlage für ausreichend Feuchtigkeit im Boden sorgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.