13.07.2016, 20:00 Uhr

Baustart für neue Überführung

ÖBB Infrastruktur SAE-Regionalleiter Helmut Windhager mit den Bürgermeistern Franz Zeilinger und Josef Six (v.l.).

Eisenbahnkreuzung in Zipf wird im Herbst 2017 aufgelassen

NEUKIRCHEN, VÖCKLAMARKT. Die Gemeinden Neukirchen und Vöcklamarkt sowie die ÖBB Infrastruktur AG feierten vergangene Woche den Spatensich für eine Überfahrtsbrücke neben dem Lagerhaus in Zipf. Nach der Fertigstellung kann im Herbst 2017 die derzeit bestehende Eisenbahnkreuzung aufgelassen werden.

Zudem wird rund 300 Meter weiter östlich, beim Bahnhof Redl/Zipf eine Fußgängerunterführung errichtet. Diese soll nach dem mittelfristig geplanten Bahnhofsumbau zugleich als Zustiegsstelle zu den Zügen dienen. „Dadurch steigt für die Bewohner der Ortschaften Redl, Exlwöhr, Rohrwies und Langwies die Lebensqualität enorm. Gleichzeitig wird ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit geleistet“, freut sich Bürgermeister Josef Six aus Vöcklamarkt.

Auch sein Amtskollege Franz Zeilinger aus Neukirchen zeigt sich bei dem Spatenstich erleichtert: „Die langersehnte Verkehrsentlastung für die Bevölkerung in Neudorf wird mit diesem Projekt umgesetzt. Zudem wird das bestehende Betriebsbaugebiet durch die neue Straßenverbindung ohne Bahnübergang erheblich aufgewertet." Helmut Windhager, für Streckenmanagement und Anlagenentwicklung verantwortlicher Leiter der Region Mitte der ÖBB-Infrastruktur AG, betonte: "Die Infrastruktur wird nicht nur für den Schienenverkehr, sondern sondern auch für Straße, Fußgänger und Radfahrer verbessert."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.