13.07.2016, 20:00 Uhr

Freie Bahn für Klimaschulen

Die Schüler werden sich im kommenden Jahr vermehrt mit dem Thema Klimaschutz beschäftigen. (Foto: Klima- und Energiemodellregion Mondseeland)

Projekt „Drei für Klimaschutz“ im Mondseeland wurde genehmigt

MONDSEE. Das Klimaschulenprojekt „Drei für Klimaschutz“, ein Programm des Klima- und Energiefonds zur verstärkten Einbindung klimaschutz- und energierelevanter Inhalte in den Schulalltag, wurde genehmigt. Die drei beteiligten Schulen, die UNESCO-Neue Mittelschule Mondsee, die Sport-Mittelschule Mondsee und die Volksschule Tiefgraben-St. Lorenz können sich ab Herbst den Themen Lebensstil (ökologischer Fußabdruck), Ernährung und Konsum sowie Abfallwirtschaft intensiv zu widmen. Ziel des Projektes ist, dass die Schüler innerhalb dieses Schuljahres mit dem Themengebiet konfrontiert werden und in den Bereichen Klimaschutz, Energie sowie einem umweltschonenden Lebensstil sensibilisiert werden. Dazu werden sich die Schüler mit Energieverbrauch und Einsparungsmaßnahmen zuhause und in den jeweiligen Schulgebäuden beschäftigen. Maßgeschneidertes Lern- und Anschauungsmaterial, Pressearbeit, Veranstaltungen und Exkursionen sollen eine stärkere Bewusstseinsbildung herbeiführen. Dabei stehen spielerisches, aktives Erfahren und Lernen im Vordergrund. Die fortlaufende Zusammenarbeit zwischen dem Technologiezentrum Mondseeland und der Klima- und Energiemodellregion Mondseeland als Projektleitung sowie den involvierten Direktoren und Lehrkräften soll einen erfolgreichen Projektverlauf garantieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.