12.10.2016, 20:00 Uhr

Ideen für belebten Ortskern präsentiert

Bürgermeister Johann Reiter (l.) und Kurt Berger (Mitte) diskutieren zum Thema Seewalchen 2030. (Foto: Initiative Lebensraum Attersee)

Organisatoren des "World Café" übergaben ausgearbeitetes Leitbild an den Bürgermeister.

SEEWALCHEN. "Mehr als 150 Bürger, zwölf Gemeinderäte und drei Ersatzgemeinderäte, allen voran Bürgermeister Johann Reiter und SPÖ-Fraktionsobmann Kurt Berger, brachten sich mit ihren Ideen ein", freut sich Walter Seeböck von der Initiative Lebensraum Attersee. Er initiierte seit April drei sogenannte "World Cafés" als Bürgerbeteiligungsprozess in Seewalchen.

Mehr als 200 Ideen

Bei der letzten Veranstaltung Ende September wurden mehr als 200 Ideen in acht Themenbereiche zusammengefasst und als Leitbild für Seewalchen 2030 formuliert. Dieses übergab Seeböck nun gemeinsam mit Alexander Mihalic, Obmann des Dorfentwicklungsvereines "L(i)ebenswertens Seewalchen" an Bürgermeister Johann Reiter. Zentrale Inhalte des Leitbildes sind die Fortführung der Bürgerbeteiligung sowie die Belebung des Ortskernes.

"Im alten ,Doktorhaus' könnte man ein Ärztezentrum mit Räumlichkeiten für einen praktischen Arzt und einen Physiotherapeuten einrichten und im ,Meßnerhaus' wäre ein Heimatmuseum mit Pfahlbauausstellung möglich", gibt Mihalic Beispiele für die Nutzung der leerstehenden Gebäude beim Kirchenplatz. Zudem sollen eine verkehrsberuhigte Begegnungszone und ein wöchentlicher Bauernmarkt geschaffen werden. Auch Ideen für ein generationenübergreifendes Wohnprojekt auf der Wiese zwischen Friedhof und Schulen wurden eingebracht.

Einziger Wermutstropfen für Seeböck ist, dass die Landesregierung am Montag grünes Licht für das geplante Fachmarktzentrum an der Autobahnabfahrt gab: "Das ist eine veraltete Raumordnungspolitik." Er will nun weiter Überzeugungsarbeit leisten, damit die Gemeinde das Grundstück nicht umwidmet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.