12.10.2016, 15:53 Uhr

Junge können zeigen, was sie drauf haben

Nach dem 2:2 in Gmunden (Bild) liegt Tabellenführer Vöcklamarkt nur noch einen Zähler vor Verfolger FC Wels. (Foto: Klein)

2:2 in Gmunden: UVB Vöcklamarkt gab die ersten Punkte in der Trainer-Ära von Jürgen Schatas ab.

BEZIRK. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga hat sich bei der UVB Vöcklamarkt auch der Kader verändert. Vier erfahrene Stammspieler haben den OÖ-Ligisten verlassen. Junge Spieler sollen nachrücken. "Damit sind wir zurückgegangen auf den alten Weg", sagt Trainer Jürgen Schatas. Ein erfolgreicher Weg, denn die Vöcklamarkter haben in der laufenden Meisterschaft noch kein Spiel verloren und liegen an der Tabellenspitze. Für Schatas gab es mit dem 2:2 in der jüngsten Runde in Gmunden überhaupt den ersten Punktverlust mit Vöcklamarkt. "Wir haben einen guten Stamm. Aber bei größeren Ausfällen müssen noch mehr Junge ran", sagt Schatas. Aktuell ist das notwendig, weil mit Philipp Rensch und Marcel Rohrstorfer zwei Stammspieler verletzt ausfallen. Im kommenden Heimspiel gegen Perg (Freitag, 14. Oktober, 19 Uhr) wird auch Thomas Löffler wegen seiner fünften Gelben Karte fehlen.

Auch Schwanenstadt spielt am Freitag

In der Landesliga West feierte der SC Schwanenstadt 08 einen 3:0-Auswärtserfolg bei Nachzügler SK Schärding und liegt nun auf dem fünften Tabellenplatz. Alle drei Treffer erzielte Edis Nadarevic. Das nächste Heimspiel der Schwanenstädter gegen den FC Braunau findet bereits am Freitag, 14. Oktober, statt. Anstoß ist um 19.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.