Bernardis-Schmid
Ein neuer Name für die Rossauer Kaserne

Der Sitz des Ministeriums für Landesverteidigung trägt seit diesem Jahr einen Traditionsnamen.
2Bilder
  • Der Sitz des Ministeriums für Landesverteidigung trägt seit diesem Jahr einen Traditionsnamen.
  • hochgeladen von Maximilian Spitzauer

Die Rossauer Kaserne bekommt nun endlich einen anderen Namen als die Beschreibung des Standorts.

ALSERGRUND. "Es geht um Tapferkeit und Zivilcourage", sagte Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) bei der Präsentation des neuen Namens der Rossauer Kaserne, die übrigens neben der Polizei auch das Verteidigungsministerium beherbergt. "Bernardis-Schmid-Kaserne" heißt der Backsteinbau seit dem diesjährigen Holocaust-Gedenktag.

Dabei handelt es sich um einen Traditionsnamen, das bedeutet: Die Kaserne heißt nach wie vor Rossauer Kaserne, allerdings hat sie jetzt eine Art Nachnamen. Namensgeber sind – wie auch bei den anderen Kasernen mit Traditionsnamen – wichtige Persönlichkeiten der österreichischen Geschichte. In diesem Fall Oberstleutnant Robert Bernardis (1908–1944) und Feldwebel Anton Schmid (1900–1942). Beide waren wichtige Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime. "Es geht darum, die nötige Zivilcourage aufzubringen, um seinem eigenen Gewissen zu folgen und bereit zu sein, die Konsequenzen dafür zu tragen", so die Verteidigungsministerin. "Die beiden Widerstandskämpfer haben uns das vorgelebt."

Attentat auf Hitler

Beide Persönlichkeiten zeichneten sich durch ihren Widerstand gegen das NS-Regime aus. Bernardis war sogar maßgeblich an dem versuchten Attentat auf Adolf Hitler im Jahr 1944, das als "Operation Walküre" bekannt ist, beteiligt.

Anton Schmid war gelernter Installateur und Unternehmer. In Wilna beschäftige er jüdische Mitarbeiter in Werkstätten. 15 lebensrettende Arbeitsgenehmigungen wurden ihm zugestanden, wobei er bis 1942 etwa 90 Arbeitsbescheinigungen ausstellte. Mit gefälschten Marschbefehlen rettete er außerdem etwa 300 Juden aus dem Ghetto von Wilna nach Weißrussland, wo sie nicht wie in Litauen vom Holocaust bedroht waren.

Die Rossauer Kaserne ist übrigens die dritte Liegenschaft des Bundesheeres, die einen solchen Traditionsnamen hat. Insgesamt tragen außerdem sechs Truppenkörper einen historisch behafteten Namen –darunter befindet sich unter anderem das Milizbataillon Jägerbataillon Wien 2 mit dem zusätzlichen Namen „Maria Theresia“. Das ABC-Abwehrzentrum in Korneuburg wurde mit der österreichischen Kernphysikerin Lise Meitner erstmals 2007 mit einem Traditionsnamen ausgezeichnet.

Der Sitz des Ministeriums für Landesverteidigung trägt seit diesem Jahr einen Traditionsnamen.
Eine Tafel erinnert an die Namensgeber.
3

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.
1 4

Spiel, Spaß und Action
BezirksZeitung lädt zur Riesenwuzzler-Tour

Sechs Termine, sechs Bezirke und jede Menge Spaß bietet die Riesenwuzzler-Tour allen Sportbegeisterten. WIEN. Das Runde muss ins Eckige: Am 21. Mai startet in Hietzing die Riesenwuzzler-Tour der BezirksZeitung. Dabei kann man selbst in die Rolle einer Fußballerin oder eines Fußballers in einem überdimensionalen Wuzzler schlüpfen und die eigene Mannschaft zum Sieg führen. Kleine und große Kicker willkommenOb als Familie oder Firma, mit Freundinnen, Freunden oder Vereinskolleginnen und -kollegen:...

Anzeige
2

Pink Skyvan Gewinnspiel
Wir verlosen 2 Gutscheine für einen Fallschirmsprung

Wer auf der Suche nach Nervenkitzel ist, für den haben wir das perfekte Abenteuer parat! Wir verlosen zwei Fallschirmsprünge bis zu 90 kg. Also einfach zu unserem  Wien-Newsletter anmelden und schon nimmst du automatisch am Gewinnspiel teil. Grenzenlose Freiheit in 4000m Höhe, das Gefühl schwerelos zu sein und natürlich der Nervenkitzel der damit verbunden ist - was eignet sich also besser als ein Fallschirmsprung mit der Pink Skyvan? Wer schon immer einmal einen Fallschirmsprung machen wollte,...

Von Meidling bis zur Donaustadt: Die Riesenwuzzler-Tour macht ab 21. Mai in sechs Bezirken halt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.