Kaserne

Beiträge zum Thema Kaserne

Thomas Gschwandtner und Jure Mustac sind die Gründer der "Rollenden Speisekammer".

Lebensmittelspende
Rollende Speisekammer für in Not geratene Menschen

Die "Rollende Speisekammer" wird auch im zweiten Lockdown wieder Lebensmittel an Menschen in Not verteilen.  BERGHEIM, KASERN. Die „Rollende Speisekammer“ wurde im März 2020 von Thomas Gschwandtner und Jure Mustac gegründet und konnte während des ersten Lockdowns in der Coronakrise mit einer schnellen, niederschwelligen sowie kostenlosen Lebensmittelgrundversorgung in Not geratenen Menschen und Familien helfen. Ersatz für geschlossene Tafel-Läden Viele Lebensmittelhändler verfügen über...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die GÖD-Gewerkschafter Hubert Supersberger (li.) und Ernst Homar bei der Hangböschung hinter der Hensel-Kaserne, in die sich die neue Kaserne architektonisch interessant integrieren soll.
2

Villach
Soldaten freuen sich auf die 120-Millionen-Kasernen-Projekt

Zwei Problemobjekte gegen ein Vorzeigequartier. Gewerkschafter und Personalvertreter erwarten sich viel vom zusammengelegten Kasernenstandort Villach. Man fordert die Einbindung lokaler Dienststellenleiter.  VILLACH. Zum Thema Kasernen-Neubau in Villach melden sich nun ´Gewerkschafter und Persnalvertreter zu Wort. „Jetzt geht es in die Detailplanungen des 120-Millionen-Euro-Projektes“, freut sich etwa Personalvertreter und Fachausschussvorsitzender Hubert Supersberger, der sich für die...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Bei der Suche nach Verschütteten zählt jede Sekunde und es ist Zusammenarbeit gefragt. Ein Lawineneinsatzzug vom Militärkommando Tirol steht seit Anfang November in Landeck bereit.
4

Militärkommando Tirol
Lawineneinsatzzug in Landeck steht bereit

LANDECK. Seit Anfang November hat das Militärkommando Tirol seine Lawineneinsatzzüge aufgestellt, ein Einsatzzug steht auch in Landeck bereit. Lawineneinsatzzüge für Tiroler BergeIn Landeck, St. Johann in Tirol und Lienz steht jeweils ein Lawineneinsatzzug bereit. Die drei Züge bestehen aus 30 Soldaten, sie sind speziell für die Suche von Verschütteten trainiert und ausgerüstet. Im Bereich der Lawineneinsatzzüge greift das Bundesheer auf die Kompetenzen und Fähigkeiten der 6. Gebirgsbrigade...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Terroranschlag in Wien: vier Tote, 17 Verletzte. Maximal vier Täter.
4

Terror in Wien
Terroranschlag in Wien: NÖs Soldaten helfen, Kasernen werden aufgerüstet

Nahe einer Synagoge kam es in der Wiener Innenstadt am Montag-Abend zu dramatischen Szenen: Attentäter (Man vermutet, dass es sich um Anhänger der islamistischen Terrormiliz IS. handelt) verübten einen Terroranschlag. Vier Menschen wurden dabei getötet, 17 wurden verletzt. Um die Situation schnellstmöglich zu klären, werden nun auch Soldaten aus Niederösterreich in Wien eingesetzt. NIEDERÖSTERREICH/WIEN. "Aus welchen Kasernen genau diese stammen, kann ich aus Sicherheitsgründen nicht sagen....

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Aufgrund der Covid-19-Situation fand die Angelobung in der Kaserne unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.
10

Bundesheer
Doppelt ungewohnte Angelobung in Güssing

In doppelter Hinsicht ungewöhnlich war die Angelobung in der Montecuccoli-Kaserne in Güssing. Zum einen sprachen die 154 Rekruten und Rekrutinnen ihr Treuegelöbnis auf die Republik unter Ausschluss der Öffentlichkeit, da aufgrund der Covid-19-Situation weder Angehörige noch sonstige Besucher zugelassen waren. Bataillonskommandant gehtZum anderen war es die erste Angelobung seit vielen Jahren, die nicht unter der Federführung von Thomas Erkinger stattfand. Der langjährige Kommandant des...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Mit Klaudia Tanner und Landeshauptmann Peter Kaiser trafen sich Nationalrat Peter Weidinger und Villachs Bürgermeister Günther Albel, um über das Projekt „Großkaserne Villach“ zu beraten.
4

Investitionszusage
Villacher Kasernen-Pläne werden konkret

Vorstoß: fixe Zusage von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner für 120 Millionen Euro Investition für Hensel-Kaserne.  VILLACH. "Was lange währt, scheint nun tatsächlich gut zu werden", lässt es sich Landeshauptmann Peter Kaiser nicht nehmen, das lange Hick-Hack um den Neubau der Hensel-Kaserne zu thematisieren. Nun gibt es den lang ersehnten Vorstoß, beim Besuch der Verteidigungsministerin in Villach fiel der Zuspruch zum geplanten Investitionsvolumen von 120 Millionen Euro. Klaudia...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Rufen zum Unterzeichnen einer aktuellen Pro-Bundesheer-Petition auf: NR-Abg. Maximilian Köllner, NR-Abg. Christian Drobits, Bgm. Vinzenz Knor (von links).
3

Personalabbau?
SPÖ sorgt sich um Kaserne Güssing

In der SPÖ macht sich Sorge um die künftige Funktionsfähigkeit der Montecuccoli-Kaserne breit. "Verteidigungsministerin Klaudia Tanner hat eine Kürzung von österreichweit 21.000 auf 18.000 Bundesheer-Angestellte angekündigt. Es gibt Gerüchte, dass das auch die Kaderpräsenzeinheiten in Güssing betrifft", warnt NR-Abg. Christian Drobits (SPÖ). Parlamentarische AnfrageEr hat daher eine schriftliche parlamentarische Anfrage an Tanner eingebracht, in der er Auskunft über mögliche...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
1869 errichtet: Die Trainkaserne in Waltendorf, an der Ecke zur Dr.-Robert-Graf-Straße, diente Transport- und Versorgungszwecken.
2

Einst & Jetzt Teil 25
Trainkaserne Waltendorf: Eine Kaserne im Wohnviertel

In der Waltendorfer Hauptstraße befand sich einst die Trainkaserne. Die Waltendorfer Hauptstraße kennen viele als Wohnstraße, die mit Nahversorgern ausgestattet ist und wo der Bauboom ungebremst Einzug hält. Wie es dort in der Vergangenheit ausgesehen hat, weiß Stadthistoriker Karl Albrecht Kubinzky. "Bis vor wenigen Jahren standen an der Kreuzung Waltendorfer Hauptstraße/Dr.-Robert-Graf-Straße die Reste der 1869 errichteten Hartl-Kaserne, die bis 1918 der k. u. k.-Armee als Trainkaserne...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
4

Kaserne
Rossauerkaserne

Die bekannte Rossauerkaserne unmittelbar neben dem Donaukanal. Bekannterweise befindet sich hier auch die Wiener Polizei

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer
Symbolische Schlüsselübergabe: Oberst Hermann Tischler, Brigadier Siegfried Bognar, Major Thomas Preissler (v. li.).
6

Bundesheer - Amtsübergabe
Kommandoübergabe im Heereslogistikzentrums St. Johann

ST. JOHANN, FIEBERBRUNN (navi). Am 1. Oktober fand der Führungswechsel beim Heereslogistikzentrums St. Johann statt (Corona-bedingt nicht öffentlich, Anm.). Der stv. Kommandant der Streitkräftebasis, Brigadier Siegfried Bognar, hat Oberst Hermann Tischler von der Kommandoführung entbunden und Major Thomas Preissler symbolisch, in Form eines Schlüssels, die Führungsverantwortung über das Heereslogistikzentrums übergeben. Das Heereslogistikzentrum St. Johann ist spezialisiert auf die Wartung...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Nadja Schilling
Stellvertretend für ihre Kameraden – vier Soldaten leiten an der Fahne das Treuegelöbnis.
5

Bundesheer - Angelobung
150 Soldaten wurden in St. Johann angelobt

150 Rekruten des Einrückungstermins Juli und September angelobt. ST. JOHANN (navi). Am 2. Oktober wurden 150 Soldaten vom Militärkommando Tirol und Stabsbataillon 6 in der Wintersteller Kaserne St. Johann feierlich angelobt. Die Soldaten leisten seit Juli und September ihren Präsenzdienst beim Bundesheer in Tirol. Die Angelobung fand im kleinen Rahmen mit einer begrenzten Zahl an Ehrengästen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Anwesend waren auch Vize-Bgm. Georg Zimmermann und NR...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Nadja Schilling

Coronavirus - Sieben Soldaten in Kaserne in Horn infiziert

In der Radetzky Kaserne in Horn sind 7 Soldaten positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die infizierten Soldaten zeigen keine bis maximal leichte Krankheitssymptome, weshalb sich das Erkennen der COVID-19 Infektionen als schwierig herausstellte. Bei den infizierten Soldaten handelt es sich um vier Kadersoldaten und 3 Rekruten der Garde. Nach derzeitigem Erkenntnisstand haben sich die Soldaten ausserhalb der Kaserne im zivilen Umfeld angesteckt. Die gesamte betroffene Kompanie der...

  • Horn
  • H. Schwameis
Kinder Malen und Basteln gemeinsam, Betreuerin Julia Kellermayr.

Bundesheer organisiert Hort
Kaserne Hörsching bietet Kinderbetreuung in den Sommerferien an

Neben dem Fliegerhorst Hörsching werden auch in den Kasernen Ried und Wels Kinder Bundesheerangehöriger gehütet. HÖRSCHING (red). Trotz der COVID-19 Einschränkungen ermöglicht das Militärkommando Oberösterreich während der heurigen Sommerferien eine temporäre Kinderbetreuung für Angehörige des Bundesheeres in Oberösterreichs Kasernen. Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren werden in den Kasernen Wels, Ried und Hörsching betreut. Die Betreuung der Kinder kann tage- oder wochenweise in...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Blumen am Kasernengelände

Blumenwiesen in Kasernen
In der Kaserne Weitra wurde eine Bienenweide angelegt

Wildblumen, inmitten von Kasernen, sollen zahlreichen Lebewesen einen natürlichen Lebensraum geben.  WEITRA. Immer mehr Kasernen in Niederösterreich bieten der Natur Rückzugsräume und freie Flächen. Auch in der Kaserne in Weitra wurde vergangenes Jahr eine Bienenweide angelegt. Diese blüht nun schon den ganzen Sommer über, mit den unterschiedlichsten Blumenarten, in den verschiedensten Farben. Sie bieten einer Vielzahl von Insekten und Kleinstlebewesen den natürlichen Lebensraum, welche...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Ein Soldat aus der Martin-Kaserne in Eisenstadt wurde positiv auf COVID-19 getestet

Eisenstadt
Positiver COVID-19 Fall in der Martin-Kaserne

Das Militärkommando Burgenland bestätigt, dass es im Burgenland einen bestätigten COVID-19 Fall gibt. EISENSTADT. Mit Halsschmerzen hat sich ein Soldat frühmorgens am 17. August bei seinem Vorgesetzten gemeldet. Aufgrund des COVID-Verdachtes wurde bei dem Gefreiten daher noch gestern Mittag ein PCR-Schnelltest durch das Sanitätspersonal der Kaserne durchgeführt und der Soldat anschließend in häusliche Isolation entlassen. Das positive Testergebnis wurde heute an seine Dienststelle...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Hannes Gsellmann
Kürzlich wurde der Boden vor der Hesserkaserne „bienenfreundlich“ gemacht.
1

St.Pölten
Mehr Platz für Bienen in der Stadt

Petra Altendorfer und Daniel Brandtner, von der Stadtgärtnerei des Magistrats haben kürzlich gemeinsam mit Soldaten des Militärkommandos Niederösterreich den Boden vor der Hesserkaserne aufbearbeitet. Ihr Ziel: mehr Platz für Bienen schaffen. ST.PÖLTEN (pa). Zunächst wurde die oberste Schicht Erde abgetragen und Sand eingearbeitet, um für das Saatgut perfekte Bedingungen zu schaffen. Damit blühen diesen Sommer die wilde Malve, der Wiesenkümmel, die Bergastern, der Natternkopf und auch die...

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Nationalratsabgeordnete Lukas Brandweiner

Kuenringer Kaserne in Weitra
Kasernen im Waldviertel gesichert

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Nationalratsabgeordneter Lukas Brandweiner: Kasernen im Waldviertel gesichert Verteidigungsministerin Klaudia Tanner: Klares Bekenntnis zu den Kasernen im Waldviertel Am Rande des Nationalen Sicherheitsrates, dem zentralen Beratungsgremium der Bundesregierung in Sicherheitsfragen, konnte der Waldviertler Nationalratsabgeordnete Lukas Brandweiner mit Verteidigungsministerin Klaudia Tanner über die geplante Heeresreform und die Auswirkungen auf das...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und NR-Abgeordneter Lukas Brandweiner.

Kaserne Allentsteig
Verteidigungsministerin Tanner: Klares Bekenntnis zu Waldviertler Kasernen

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) sichert den Erhalt der Kasernen im Waldviertel zu. REGION. Am Rande des Nationalen Sicherheitsrates, dem zentralen Beratungsgremium der Bundesregierung in Sicherheitsfragen, konnte der Waldviertler Nationalratsabgeordnete Lukas Brandweiner (ÖVP) mit Verteidigungsministerin Klaudia Tanner über die geplante Heeresreform und die Auswirkungen auf das Waldviertel sprechen. "Die Frau Ministerin hat sich ganz klar zum Auftrag des Bundesheeres und zu den...

  • Zwettl
  • Katrin Pilz
1 5

St. Pölten
Kaserne

Altes und renoviertes Gebäude der Hesserkaserne in St. Pölten

  • Wien
  • Liesing
  • Alois Fischer

KOMMENTAR
Geliebt und vernachlässigt

Im Bundesverfassungsgesetz (Art. 9a, Abs. 1) bekennt sich Österreich zur umfassenden Landesverteidigung. Unabhängigkeit, Unverletzlichkeit und Einheit des Bundesgebietes soll unser Bundesheer im Sinne der immerwährenden Neutralität, bewahren. Darüber hinaus sind unsere Soldaten auch bei zivilen Einsätzen sehr gefragt. In weiten Teilen der Bevölkerung genießt das Bundesheer hohe Akzeptanz. Wichtig ist das Heer auch als Arbeitgeber. Im Murtal zählen die Kaserne in Zeltweg mit dem größten...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister

Kaserne in Langenlebarn
FPÖ fordert Bestandsgarantie

Fliegerhorst Brumowski muss erhalten bleiben! TULLN (pa). Verärgert zeigt sich FPÖ-Bezirksobmann Andreas Bors über die von Verteidigungsministerin Tanner verlautbarten Pläne zur Bundesheerreform. Den vorliegenden Medieninformationen zufolge sind nämlich auch Schließungen von Kasernen möglich. Der Fliegerhorst Brumowski ist als größte Garnison Niederösterreichs ein erheblicher Wirtschaftsfaktor für die gesamte Region, weshalb eine Verkleinerung oder Schließung des Kasernenstandorts...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
2

Kasernenschließung: Was passiert mit der Hackher-Kaserne in Gratkorn?

Die Diskussion um die mögliche Schließung von Kasernen und die damit einhergehende Umstrukturierung des österreichischen Bundesheeres mit einem Abbau von Soldaten und Bediensteten sorgt dieser Tage für viel Aufregung. FPÖ-Bezirksparteiobmann Stefan Hermann sieht darin auch "eine Katastrophe für Graz-Umgebung". Massive Auswirkungen? Genauer gesagt, spricht er die Marktgemeinde Gratkorn an. "Es ist zu befürchten, dass letztlich auch die Hackher-Kaserne zumindest mittelbar betroffen sein...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Der Rettungshubschrauber wurde von Vertretern von Militär, ÖAMTC, Landesklinik, Rotes Kreuz und Politik empfangen.
3

Christophorus und ABC-Abwehr

Endlich neuer Landeplatz für die ÖAMTC Flugrettung in der Korneuburger Dabsch Kaserne. KORNEUBURG (fd). Es war keine leichte Geburt. Rund zwei Jahre dauerte es, bis alle Genehmigungen erteilt waren, um der Flugrettung in der Stadt Korneuburg wieder einen effizienten Landeplatz anzubieten. Wegen neuem Rot Kreuz BauDurch den Neubau der Rot Kreuz Bezirksstelle musste ein neuer Landeplatz geschaffen werden. Abgesehen davon, dass durch die neuen Gebäude auf dem Areal weniger Platz zur...

  • Korneuburg
  • Marina Kraft

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.