01.12.2016, 13:14 Uhr

Life Ball präsentiert sich im neuen Gewand

Nach einem Jahr Pause geht der Life Ball 2017 wieder über die Bühne. (Foto: www.wetscher.com)

Die Charity-Veranstaltung will vom Glamour-Event zurück zum Kern der Botschaft: Aids und die HIV-Infektion auszurotten

WIEN. Das Life Ball-Team um Gery Keszler stellt die Weichen neu. Um mehr Bewusstsein für das Thema zu schaffen, soll das ganze Jahr über der Kerngedanke verbreitet werden. 2017 steht der Immunstatus im Fokus. Denn das Wissen darüber ist Grundvoraussetzung für eine rasche Früherkennung von HIV/Aids sowie eine Reduktion der Ansteckungsrate.

Neue Kernaussage

Mit der Botschaft „Know your status“ wollen die Organisatoren zur Teilnahme an HIV-Tests ermutigen. Denn laut Weltgesundheitsorganisation (kurz WHO) sind auf der ganzen Welt 36,7 Millionen Menschen von der Krankheit betroffen, aber nur 54 Prozent kennen ihren Immunstatus. „Das Problem ist immer dann gegeben, wenn der Betroffene nicht weiß, dass er HIV-positiv ist und er dadurch eine sehr hohe Virenbelastung bekommt“, so Keszler.

Gratis-HIV-Test am Ballabend

Nach Keszlers emotionaler Rede beim Life Ball 2015 gingen die Anonymtests stark in die Höhe. „Wenn Worte von mir so einen Impact haben, da ist es allemal wert, ein Jahr Pause gemacht zu haben und diesen Weg weiter zu gehen.“ Beim Life Ball am 10. Juni 2017 können Gäste einen Gratis-HIV-Test machen.

Jugendevent am Tag danach

Neu ist der „Life Ball Junior“, der erstmals am Tag nach dem Life Ball im Wiener Rathaus stattfinden wird. Von 16 bis 22 Uhr ist die Eventlocation für alle 13- bis 18-Jährige geöffnet, die bei einer Schnitzeljagd mehr zum Thema HIV/Aids erfahren können. Das Jugendevent wird gemeinsam mit dem Stadtschulrat, dem Bildungs- und Gesundheitsministerium veranstaltet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.