Alles zum Thema Aids

Beiträge zum Thema Aids

Gesundheit
Wer über eine mögliche HIV-Infektion nicht Bescheid weiß kann andere Menschen gefährden.

HIV: Testen lassen und seinen Status kennen

Untersuchungen haben ergeben, dass nahezu 50 Prozent der HIV-Neuinfektionen durch Menschen passieren, die nichts von ihrer Erkrankung wissen. "Test together" soll dafür mehr Bewusstsein schaffen. ÖSTERREICH (mak). Mit der Kampagne "Test together" wollen Gilead Sciences und die AIDS-Hilfen Österreich dafür sorgen, dass sich mehr Menschen testen lassen und ihren HIV-Status kennen. Zudem soll sich niemand auf dem Weg zum HIV-Test und nach einem spontanen Schnelltest alleine gelassen fühlen....

  • 13.06.19
Lokales
Der Einzug beim Life Ball 2019.
9 Bilder

LIFE BALL 2019
Tanzen und feiern für die gute Sache

Am Samstag, den 8. Juni 2019 fan der Life Ball statt. WIEN (pa). Der „World of Red Bull“-Floor im Arkadenhof des Wiener Rathauses, gehörte wie schon in den Jahren zuvor zu den größten und meistbesuchtesten Floors des Life Balls und präsentierte sich dabei in unvergleichlichem Design mit ausgefallenen Lichteffekten. Tausende Besucher feierten einen fantastischen Abschluss nach 27 Jahren Life Ball. Für die nötige Stimmung sorgen internationale Top-Acts. Viel Prominenz mit dabeiDarunter...

  • 11.06.19
Gesundheit
Geschlechtskrankheiten betreffen Frauen und Männer aus allen sozialen Schichten.
2 Bilder

LKH Rohrbach
Geschlechtskrankheiten wieder am Vormarsch

ROHRBACH-BERG. Laue Nächte, feuchtfröhliche Musik-Festivals, neue Eindrücke an aufregenden Ferienorten – es gibt zahlreiche Gründe, warum der Sommer für einen Urlaubsflirt prädestiniert ist. Sonja Leibetseder, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Ausbildung am Landes-Krankenhaus Rohrbach, warnt jedoch davor, sich allzu sorglos in ein Liebesabenteuer zu stürzen. Nicht ohne Grund, denn seit einigen Jahren verzeichnen Experten den vermehrten Anstieg von...

  • 04.06.19
Lokales
Ist die heurige 26. Auflage des Life Balls tatsächlich die letzte?

Aids-Charity
Rettet Bürgermeister Michael Ludwig den Life Ball vor dem Aus?

Der Life Ball könnte doch noch fortgeführt werden: Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) deutete dies in der heutigen Fragestunde des Gemeindesrats an. WIEN. Geht die Charity-Veranstaltung doch noch weiter? Am 8. Juni sollte im Wiener Rathaus eigentlich der letzte Life Ball gefeiert werden. Doch nun ließ Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) in der Fragestunde des Gemeinderats aufhorchen: Er kündigte an, dass er sich "sehr" um eine Weiterführung bemühen wolle. Die Neos wollten am...

  • 28.05.19
Leute
Der 26. Life Ball wird heuer der letzte sein, verkündete Organisator Gery Keszler.

Schluss für Aids-Charity
Gery Keszler verkündet Aus für den Life Ball

Jetzt ist es offiziell: Nach 26 Jahren findet das Wiener Benefiz-Event heuer zum letzten Mal statt. WIEN. Eine Ära geht zu Ende: Der Life Ball findet dieses Jahr am 8. Juni zum letzten Mal stattfinden. Organisator Gery Keszler verkündete heute, am Freitag, offiziell das Aus des Charity-Events. Der Grund: Ausbleibende Gelder machen es unmöglich, die Veranstaltung weiter zu finanzieren. Nun fällt der letzte Vorhang für den Life Ball, der heuer gemäß dem Motto „United in Diversity. Walking...

  • 10.05.19
  •  2
  •  1
Lokales
Die Schüler der NMS Rohrbach sammelten aus Anregung ihrer Lehrerine Stefanie Wax (hinten) Sachspenden für ein Hilfsprojekt in Tansania.
4 Bilder

NMS Rohrbach
Schüler unterstützen Projekt in Tansania

Schüler und Lehrer der Ökolog-NMS sammelten Sachspenden für Kinderheim in Tansania. ROHRBACH-BERG (hed). Die gebürtige Rohrbach-Bergerin Petra Karume lebt seit 2015 in Tansania. Vor Ort engagiert sie sich für ein Baobab-Kinderheim. Dort Leben von HIV betroffene Kinder. „Die meisten von ihnen kommen schwer unterernährt oder stark verwahrlost an. Einige werden als Kleinkinder ausgesetzt, andere aus Familien genommen, deren Eltern an psychischen Erkrankungen, Suchtmittelabhängigkeit oder...

  • 12.03.19
Lokales
Ralph Heiss ist für 100 Paare verantwortlich.

Ralph Heiss managt Debütanten
Schleißheimer tanzt am Life Ball

Seit 2012 hat der Schleißheimer Ralph Heiss jedes Jahr den Life Ball miteröffnet. Seit letztem Jahr ist er außerdem das ehrenamtliche Bindeglied zwischen Debütanten und Life Ball-Büro und vereinfacht so die Abläufe. SCHLEISSHEIM, WIEN. Heiss begleitet das Casting und die Proben und hat auch sonst in allen Belangen ein offenes Ohr für die Debütanten. Der Schleißheimer pendelt dafür von seiner Heimat bei Wels nach Wien. "Der Life Ball ist das schillernde Pendant zum eher traditionellen...

  • 05.03.19
  •  1
Lokales
3 Bilder

AIDS-Workshop an der HLW Pinkafeld mit den 2. Klassen

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder ein AIDS-Workshop mit den Schüler/innen der zweiten Klassen statt. Dieser wird von der Aidshilfe Steiermark durchgeführt und bringt viele wertvolle Informationen über die Viruserkrankung, die nach wie vor nicht heilbar ist. Es können dadurch auch so manche Mythen über die Krankheit beseitigt werden.

  • 07.02.19
Lokales
2 Bilder

Stadt Wels informiert Schüler
Infoveranstaltung rund um Welt-Aids-Tag

WELS. Anlässlich des Welt-Aids-Tags am 1. Dezember organisiert der Gesundheitsdienst der Stadt Wels jährlich eine Schul-Informationsveranstaltung zu dieser gefährlichen Immunschwächekrankheit in der Stadthalle. Heuer nahmen rund 200 Schüler aus den 4. Klassen der Neuen Mittelschulen und Gymnasien in Wels teil. Neben einem Referat der Ärztin Barbara Steger vom Klinikum Wels-Grieskirchen, Institut für Hygiene und Mikrobiologie, gab es für alle Klassen auch zwei Infofilme sowie jede Menge...

  • 06.12.18
Lokales

Menschen im Gespräch
"Es sterben immer noch Menschen"

Erik Pfefferkorn ist Sozialwirt und seit 21 Jahren bei der Aidshilfe OÖ in der Präventionsarbeit tätig. Ist Aids in Österreich überhaupt noch ein Thema? Erik Pfefferkorn: Ja, denn trotz großer Therapieerfolge ist eine HIV-Infektion nicht heilbar und auch in Oberösterreich sterben nach wie vor Menschen daran. Die Todesfälle betreffen aber vorwiegend Personen, die schon sehr lange mit HIV infiziert sind. Wird eine HIV-Infektion heute frühzeitig behandelt, so bricht Aids gar nicht mehr aus....

  • 05.12.18
Lokales
Manfred Rupp und Helga Gartner bei der Pressekonferenz zum Welt-Aids-Tag.
2 Bilder

Welt-Aids-Tag: Die Steirer sind testfreudig

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. In Österreich werden jährlich eine Millionen HIV-Tests durchgeführt. Bei der Aids-Hilfe Steiermark ist jeder 184. Test positiv. "Österreich ist Test-Weltmeister. Auch die Steirer sind sehr testfreudig", so der Geschäftsführer der Aids-Hilfe Steiermark Manfred Rupp. "Leider sind nur 18,1 Prozent Frühdiagnosen, 42 Prozent haben sich schon vor Jahren infiziert." Das klare Ziel der Aids-Hilfe sei es, die Zahl der frühen Diagnosen zu steigern, sodass die...

  • 30.11.18
Lokales
Maximilian Rakuscha ist seit 2012 für die Aidshilfe tätig, führt Bluttests durch und hält Vorträge

Welt-Aids-Tag
"HIV lässt sich gut behandeln"

Maximilian Rakuscha, seit 2012 für die Aidshilfe Kärnten tätig, hat bezüglich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember mit der WOCHE über seine Arbeit und die Krankheit gesprochen. Wie sind Sie zur Aidshilfe gekommen? Nach dem Abschluss zum Diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger im Jahr 2012 habe ich meinen Zivildienst bei der Aidshilfe Kärnten begonnen. Ganz schnell wurde mir klar, dass mich der gesamte Bereich sehr interessiert und ich mich im Team richtig wohl fühle. Ich erhielt schon...

  • 28.11.18
Lokales
Die Juno berät über Präventionsmaßnahmen und Testungsmöglichkeiten
2 Bilder

Welt-Aids Tag
"HIV kennt keine Risikogruppen"

Am 1. Dezember ist der Welt-Aids Tag. Die WOCHE hat sich die Situation im Bezirk und darüber hinaus angesehen.  BEZIRK VILLACH (aw). "Natürlich wäre man im Nachhinein vorsichtiger", sagt Patrick Spieler (Name geändert) aus einer Gemeinde in Villach Land. Der junge Mann lebt seit einigen Jahren mit dem HI-Virus, davon wissen würden nur "enge Vertraute": "Nicht jeder verkraftet die Information!" Neuansteckungen Derzeit würden zwischen 300 und 400 Personen mit dem HI-Virus in Kärnten leben....

  • 28.11.18
Gesundheit
Die Schleife hat sich als Symbol für den Welt-AIDS-Tag etabliert.

HIV-Welttag: Status kennen und vorsorgen

Seit mittlerweile 30 Jahren wird am 1. Dezember der Welt-AIDS-Tag begangen. Nicht zuletzt mit der roten Schleife soll auf die Immunkrankheit hingewiesen werden, die nach wie vor jährlich vielen Menschen das Leben kostet. Zumindest im westlichen Teil der Erde sind die Behandlungsmöglichkeiten allerdings so gut wie nie zuvor. Selbsttest in der ApothekeUm von diesen zu profitieren, ist es allerdings wichtig, so früh wie möglich über die Ansteckung mit dem HI-Virus zu erfahren. Wer zumindest...

  • 22.11.18
Gesundheit
Am 1. Dezember ist Welt-AIDS-Tag. Der neue Selbsttest aus der Apotheke soll die Hemmschwelle, seinen HIV-Status zu prüfen, senken.

Welt-AIDS-Tag
Erster HIV-Test aus der Apotheke

OÖ. Am 1. Dezember ist Welt-AIDS-Tag. Dieser wurde erstmals 1988 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufen. 30 Jahre später gibt es eine Innovation: den AIDS-Test aus der Apotheke für zuhause. Seit heuer sind HIV-Selbsttests rezeptfrei in den österreichischen Apotheken erhältlich. Der Test bietet die Möglichkeit, seinen eigenen HIV-Status unkompliziert und schnell zu bestimmen. Experten erhoffen sich damit, die Hemmschwelle bei HIV-Tests senken und so einen wesentlichen Beitrag...

  • 21.11.18
Gesundheit
Aufwendige Tests nicht mehr nötig: Ab sofort sind HIV-Selbsttests rezeptfrei in den österreichischen Apotheken erhältlich. (Symbolbild)

HIV-Selbsttests ab sofort in Apotheken erhältlich

Je früher eine Erkrankung an HIV erkannt wird, umso eher kann man von einem positiven Therapieerfolg und höhere Lebensqualität des Betroffenen ausgehen. Ab sofort gibt es deshalb den HIV-Selbsttest rezeptfrei in den österreichischen Apotheken. TIROL. Durch die Selbsttests erhoffen sich Experten eine Senkung der Hemmschwelle bei HIV-Tests und ein genereller Beitrag zur Früherkennung von HIV-Infektionen. Täglich werden in Österreich ein bis zwei Neudiagnosen von Aids gestellt. Insgesamt schätzt...

  • 24.07.18
Lokales
Schülerinnen der HBLA Oberwart beim Life Ball Next Generation im Wiener Rathaus
3 Bilder

HBLA-Schüler/innen beim Life Ball Next Generation

Der dritte Jahrgang der Modeschule und der Höheren Lehranstalt für Produktmanagement und Präsentation der HBLA Oberwart bedruckte im Biologieunterricht Taschen und T-Shirts mit selbst entworfenen Motiven zum Thema HIV/Aids. Aufgrund der tollen Kreationen wurden die Schüler/innen zum Life Ball Next Generation im Wiener Rathaus eingeladen. Bereits am Eingang wurden sie freundlich in Empfang genommen und freuten sich über zahlreiche Giveaways. Von der Location und der Performance des DJs waren...

  • 27.06.18
  •  1
Lokales
8 Bilder

Pop Art mit Gesellschaftskritik: Keith Haring in der Wiener Albertina!

Egal, wo man derzeit im schönen Wien spazierengeht. Man sieht überall - auf rotem Hintergrund und umgeben von leuchtenden Strichen – ein geschlechtsloses Comic-Pärchen, das sich innig umarmt und echte Lebensfreude ausstrahlt. Frühling und Sommer 2018 können nicht sinnlicher zum Leben erweckt werden als mit dem Plakat der Keith Haring-Ausstellung in der Wiener Albertina. Schöpfer Haring, in der Ausstellung selbst abgelichtet durch ein Foto Gottfried Helnweins, interpretiert die Umarmung des...

  • 14.06.18
Gesundheit
HIV-positiv zu sein muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass man auch an AIDS erkrankt. Trotzdem: sicher ist sicher.

"Safer Sex" ist der beste Schutz

Nach wie vor ranken sich viele Missverständnisse um HIV und AIDS (mak). Zum 25. Mal ging am vergangenen Samstag der Life Ball über die Bühne. Damit setzt der Verein Live+ ein unübersehbares Zeichen für die Auseinandersetzung mit den Themen HIV und AIDS und gegen die Stigmatisierung der betroffenen Menschen. Die Diagnose "HIV-positiv" bedeutet, dass man das Immunschwäche-Virus in sich trägt. Das muss jedoch nicht zwangsläufig heißen, dass man auch an AIDS, also einem erworbenen...

  • 31.05.18
  •  1
Leute
Gery Keszler lädt am 2. Juni zur 25. Ausgabe des Life Balls.

Life Ball-Mastermind Gery Keszler: "Ich habe die Pause genützt"

Der Ball-Organisator spricht im bz-Interview über das diesjährige Jubiläum, seine Auszeit und seinen absoluten Lieblingsgast. Das Motto des diesjährigen Life Balls am 2. Juni lautet „The Sound of Music“. Wie kamen Sie auf dieses Thema? GERY KESZLER: Ich habe den Film auf einem Langstreckenflug vor zwei Jahren gesehen. Er spricht wunderschöne Emotionen an, aber er thematisiert auch heikle Themen. Genau diese Verbindung ist auch ein Anliegen des Life Balls. Wir feiern das Leben, aber sind auch...

  • 30.05.18
  •  1
Lokales
10 Bilder

WOW WOW

Moderne Künstler, manchmal unverstanden, manchmal skandalträchtig: Keith Harings Bild könnte man z.B. auf die Schnelle als ordinär einstufen, aber wenn man weiß, dass er vor 27 Jahren im Alter von nur 33 Jahren an AIDS gestorben war, versteht man, dass dieses Bild mehr sagt als lange Erklärungen über seine Befindlichkeit, über seine Ängste, über sein Leiden. Andy Warhol wurde vorgeworfen, dass er keine Kunst produziert. Jedenfalls lässt er über den Kunstbegriff nachdenken und hinterfragt ihn...

  • 17.04.18
  •  2
Politik

Grippe-Aids-Affenhoden

Besteht im Bezirk Engpaß für Grippeimpfstoff? Folgt nach Kälteperioden mit Minusgraden wärmeres Wetter, haben Viren Hochbetrieb. Grippaler Infekt und echte Influenza. who is who? Viren sind keine Bakterien. Sie sind extrem klein und mit Schülermikroskopen nie zu sehen.  Sie verändern sich gern! Da ein Molekül mehr, dort zwei Atome weniger. Viren sind eigentlich "nur" hochmobile, isolierte "Erbinformationsfetzen", sehr vereinfacht gesagt.  Wie stachelige Massagekugeln schaun manche aus....

  • 24.01.18
  •  1
Gesundheit
Die beiden Referentinnen Ninon Taylor (Oberärztin der Univ.-Klinik für Innere Medizin III, SALK) und Hofrätin Heidelinde Neumann (Landessanitätsdirektorin) mit Moderatorin Angelika Pehab.
4 Bilder

"Der richtige Impfschutz muss auch im Erwachsenenalter gegeben sein"

"Impfen ist in jedem Alter wichtig – für sich und die Gesellschaft", so der Tenor beim Mini Med Studium. SALZBURG (ap). Einem der aktuell umstrittensten medizinischen Themen widmet sich das Mini Med Studium in Salzburg gleich zu Beginn des neuen Jahres: "Impfen" wird in der Salzburger Bevölkerung durchwegs kontrovers diskutiert. Über Wirkung und Risiken Aufgeklärt über die wissenschaftliche Sicht haben dabei die beiden Referentinnen Ninon Taylor – sie ist Oberärztin der Universitätsklinik...

  • 22.01.18
Gesundheit
Der international renommierte Dermatologe Johann Bauer referierte beim Dermatologen-Kongress in Salzburg.
4 Bilder

Geschlechtskrankheiten: Ein totgeglaubtes Tabuthema keimt auf

"Man glaubt gar nicht, wie stark Tripper und Syphilis in Salzburg wieder auftauchen", so Dermatologie-Primar Johann Bauer. SALZBURG (ap). „Wir beobachten schon seit einigen Jahren einen Anstieg bei den sexuell übertragenen Erkrankungen", berichtet der Salzburger Dermatologe Johann Bauer im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie im Hotel Sheraton. Sowohl die Zahlen an „klassischen“ Geschlechtskrankheiten Gonorrhoe – besser bekannt unter Tripper...

  • 06.12.17