20.06.2017, 10:00 Uhr

Alsergrunder Schüler forschten in St. Petersburg

Die Schüler des Erich-Fried-Gymnasiums besuchten in St. Petersburg Museen, Schulen und die pädagogische Akademie. (Foto: privat)

Schüler des Erich-Fried-Gymnasiums recherchierten für eine Ausstellung am Erinnerungsbunker.

ALSERGRUND. Eine Schulklasse des Erich-Fried-Gymnasiums absolvierte eine Studienreise in das russische St. Petersburg. Dort informierten sich die Schüler bei Besuchen von Schulen, Museen und der pädagogischen Akademie über das ehemalige Leningrad. Schwerpunkt der Recherche war die völkerrechtswidrige Blockade der deutschen Wehrmacht, bei der rund 1,2 Millionen Zivilisten verhungerten.

Im Jahr 2018 wird es im Erinnerungsbunker im Arne-Carlsson-Park eine Ausstellung über die Leiden von Kindern in Wien und Leningrad in den Kriegsjahren geben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.