Brigittenau
Erster „Robotics Day Vienna“ am TGM

Beim "Robotics Day" konnten Kinder und Jugendliche kleine und große Roboter hautnah erleben.
7Bilder
  • Beim "Robotics Day" konnten Kinder und Jugendliche kleine und große Roboter hautnah erleben.
  • Foto: Robotics Day Vienna/Joanna Pianka
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Das Technik-Event zog Kinder und Jugendliche an, die Roboter ausprobieren und selbst bauen konnten. Veranstaltet wurde der Tag vom Practical Robotics Institute Austria (PRIA) und dem Unternehmen Wunderwuzzi Roboter.

BRIGITTENAU. Mit dem ersten „Robotics Day Vienna“ fand am TGM ein Technik-Event der besonderen Art statt. Rund 1.300 Besucher probierten die unterschiedlichsten Roboter aus und konnten sogar selbst welche bauen.

Neben Einzelpersonen besuchten elf Klassen aus Volksschulen, Mittelschulen und AHS die Veranstaltung.

Roboter zum Anfassen

Ein Highlight war ein Roboter, der aus einer Zahnbürste zum Krabbeltier mutierte. An der Steuerung eines echten, großen Industrie-Roboters probierten sich vor allem Jugendliche.

Veranstaltet wurde der Tag vom Practical Robotics Institute Austria (PRIA) und dem Unternehmen Wunderwuzzi Roboter, gefördert von der Stadt Wien. „Wir freuten uns sehr über die Begeisterung der vielen jungen Besucher beim Robotics Day Vienna 2018“, so Wilfried Lepuschitz, PRIA-Leiter. Aufgrund des Erfolges plane man auch, Robotics Day 2019 durchzuführen.

Mehr Infos gibt's hier auf der Homepage des Robotics Day 2018

Autor:

Kathrin Klemm aus Leopoldstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen