Welt-Sensation in Carnuntum

Animation der neu entdeckten Gladiatorenschule nach Auswertungen des Bodenradars.
  • Animation der neu entdeckten Gladiatorenschule nach Auswertungen des Bodenradars.
  • Foto: Laminger
  • hochgeladen von Martin Reichhardt

PETRONELL-CARNUNTUM. Einem internationalen Team vom Ludwig Boltzmann Institut für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie gelang in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Park Carnuntum durch den Einsatz modernster Bodenradargeräte eine sensationelle Entdeckung: Es wurden die Reste einer in ihrer Vollständigkeit und Größe international einzigartigen Gladiatorenschule entdeckt.

Eine ganz große Entdeckung
Die neu entdeckte Gladiatoren-schule als Ausbildungs- und Wohnstätte von (ca. 40 bis 60) Gladiatoren beim Amphitheater der Zivilstadt von Carnuntum ist an Deutlichkeit der erfassten Baustrukturen derzeit nur mit dem Amphitheatrum Flavium und dem Ludus Magnus von Rom zu vergleichen.
In seiner Vollständigkeit und Dimension ist dieser sensationelle archäologische Befund, der mit modernsten zerstörungsfreien Methoden zu Tage gebracht werden konnte, derzeit jedoch weltweit einzigartig. Die Entdeckung ist einem hochkarätigen Forscherteam zu verdanken. Experten des Landes und des Ludwig Boltzmann-Institutes konnten mit zerstörungsfreien Radargeräten und neuester Technologie aus Niederösterreich – ohne Ausgrabungen vornehmen zu müssen – die bis heute im Boden erhaltene Gladiatorenschule am Computerbildschirm wieder sichtbar machen.

Ab nun in Petronell zu sehen
Die Gladiatorenschule wird auch unmittelbar ins Vermittlungsprogramm des Archäologischen Parks Carnuntum aufgenommen. Als virtuelle Animation ist der Fund im Besucherzentrum Petronell zu sehen, durch die Einbindung in das maßstabsgetreue Gesamtmodell von Carnuntum wird der historische Zusammenhang mit der Stadt begreifbar, und durch geführte Touren können die Besucher die Gladiatorenschule im Gelände er-ahnen.

LH Pröll: „Eine Sensation“
Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zeigt sich von diesem Fund beeindruckt: „Die Entdeckung der Gladiatorenschule ist nicht nur eine archäologische Sensation, sie hat auch höchste internationale Bedeutung. Für unsere erfolgreiche Landesausstellung „Erobern - Entdecken - Erleben im Römerland Carnuntum“ ist diese Entdeckung ein wichtiger Impuls und ein Beweis dafür, dass unsere Investitionen in Carnuntum nachhaltig und richtig sind.“

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen