Moments & Thoughts Poems - Männerträume ❤️❤️❤️❤️ - Emily & Co :-)) ❤️❤️❤️❤️

9Bilder


Die Geschichte der berühmtesten Kühlerfigur der Welt


Aus einer romantischen Idee heraus, sich die Skulptur der Liebsten in Silber gegossen vorne aufs Auto montieren zu lassen. So oder ähnlich muss John Walter Edward Douglas-Scott-Montagu, second Lord Montagu of Beaulieu gedacht haben umso mehr wenn man einen Rolls Royce sein Eigen nennt, da sieht das natürlich noch viel besser aus.

Der Autonarr und Verleger war in die Schauspielerin Eleanor Velasco Thornton verliebt, die der zu seiner Privatsekretärin macht, um die Zeit mit ihr auch offiziell verbringen zu können da er ja erstens verheiratet und Thronton von so niederer Herkunft war, daß eine Heirat sowieso ausgeschlossen war. Trotzdem wollten die beiden ihr Leben zusammen gestalten, das hat auch so wunderbar funktioniert.

Jedenfalls war es zu Beginn des 20. Jahrhunderts Mode, allerhand lustig, frivole und auch geschmacklose Artefakte vorne auf den Kühlerdeckel zu schrauben. (Vom Kochlöffel bis hin zum männlichen Geschlechtsteil konnten die Briten damals nahezu alles bewundern).

Montagu war daran gelegen diese Figur auch künstlerisch gestalten zu lassen und beauftragte den Künstler Charles Robert Sykes seine Liebste zu modellieren. Der fand die Idee auch faszinierend und so entstand die erste „Emily“. Das Kunstwerk trug den Namen „The Whisper“. In fliegender Pose und mit wallendem Gewand flog Eleanor nun vorne auf dem Rolls ihres Geliebten mit. Kritiker bezeichneten die Figur später spöttisch als „Ellie in her Nightie“.

Montagus kreativ künstlerischer Ansatz begeisterte vor allem die reiche Avantgarde und so entstand die Idee einer einheitlichen Kühlerfigur als eine Art Markenzeichen. Als einflussreicher Autonarr vermittelte der Aristokrat Sykes an Rolls Royce und so stand Eleanor zum zweiten Mal Modell für die nächste Kühlerfigur. Offiziell unter dem künstlerischen Ansatz, Nyke, die griechische Göttin zu versinnbildlichen. De facto aber posierte wieder Eleanor. Diese erhielt nun den Namen “Spirit of Ecstasy“ und wurde weltberühmt.

Henry Royce hielt von dieser Art Schnickschnack übrigens überhaupt nichts. Der künstlerische Deal mit Sykes und Montagu kam nur zustande, weil Royce zur Zeit des Vertragsabschlusses krank war. Zeit seines Lebens fuhr er einen Rolls ohne jegliche Kühlerfigur.

„Emily“ aber setzte sich durch und wurde über die Jahre hinweg immer ein wenig verändert. Eleanor konnte kein weiteres Mal Modell stehen, denn vier Jahre nach der ersten „Emily“ ertrank sie bei einem Schiffsbombardement im Mittelmeer quelle:splendidbritain


Der Kühlergrill der wunderbare,
hat auf dem Buckel schon paar Jahre,
und obenauf welch eine Zier,
thront Emily avec plaisir! ❤️❤️

©Uschi R.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen